Magenkrebs

Das Magenkarzinom sollte schnell behandelt werden, um eine Heilung zu begünstigen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Grafik Magen mit Tumor, Magenkrebs
Magenkrebs © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de

Unter Magenkrebs versteht man eine bösartige Tumorerkrankung des Magens. Chronische Gastritis, Polypen, Zigarettenrauch und Alkoholkonsum zählen zu den Risikofaktoren. Die Überlebenschance bei Magenkrebs ist sehr gering.

Werbung

Magenkrebs gehört mit jährlich rund 100.000 Neuerkrankungen in Deutschland zu den häufigsten Krebserkrankungen.

Wie auch bei anderen Krebserkrankungen gilt: Je früher der Krebs entdeckt wird, desto höher liegen die Heilungschancen. Trotzdem liegt die Überlebensrate nach fünf Jahren nur bei etwa 10 bis 15 Prozent.

Sind allerdings noch keine Metastasen gebildet, liegen die Heilungschancen bei bis zu 50 Prozent. Magenkrebs kann lange unentdeckt und auf die Magenschleimhaut beschränkt bleiben.

Symptome

Erste Beschwerden ähneln meist denen eines Magengeschwüres. Es kommt zu einem

Wenn

dazukommen, ist der Krebs schon weiter fortgeschritten und muss umgehend behandelt werden.

Ursachen und Risikofaktoren

Die Ursachen von Magenkrebs sind nicht restlos geklärt. Als sicher gilt aber, dass bestimmte Risikofaktoren wie

die Entstehung von Magenkrebs begünstigen. Das Erkrankungsrisiko steigt zudem bei

  • Belastung
  • Stress und bei
  • Magengeschwüren.

Diagnose und Behandlung

Magenkrebs kann anhand folgender Untersuchungsmöglichkeiten diagnostiziert werden:

Da der Verlauf der Krankheit zunächst unbemerkt, dann aber sehr rasch vorangeht, muss umgehend nach der Diagnose operiert werden. Ansonsten sinken die Chancen auf Heilung drastisch.

Bei der Operation wird je nach Ausmaß des Karzinoms ein kleiner oder auch großer Teil des Magens entfernt. Der verbliebene Magen wird mit dem Dünndarm verbunden. Es handelt sich um einen sehr großen Eingriff.

Nach der Operation kann es noch Monate dauern, bis der Patient wieder normal essen kann. Streng verboten sind Rauchen und Alkoholkonsum.

Themenseite teilen

Grundinformationen zu Magenkrebs

Allgemeine Artikel zum Thema Magenkrebs

Magengeschwüre doch nicht psychisch bedingt?

Magengeschwüre doch nicht psychisch bedingt?

Stress gilt gemeinhin als die Hauptursache für ein Magengeschwür. Die moderne Medizin hat jedoch festgestellt, dass die Ursache gar nicht Stress, sondern vielmehr eine Infektion ist.

  • 21342 Lesungen
  • 2.5 von 5 Sternen
Krebsbehandlung mit der Chemotherapie

Krebsbehandlung mit der Chemotherapie

Die Chemotherapie ist oftmals die größte Hoffnung im Kampf gegen den Krebs. Lesen Sie hier, wie eine Chemotherapie abläuft und wirkt.

  • 39341 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Verwandte Themen