Herzmuskelentzündung

Eine Myokarditis wird medikamentös und durch eine lange körperliche Schonung behandelt

Die Herzmuskelentzündung ist eine akute oder chronische, meist durch Viren verursachte, Entzündung des Herzmuskels. Dies führt zu einer Störung der Kontraktionsfähigkeit, einem Leistungsabfall sowie Gliederschmerzen, Gewichtsverlust und Herzrasen.

Körperausschnitt Geschäftsmann fasst sich auf die Brust - Herzschmerzen
stressful job troubles © Julija Sapic - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Herzmuskelentzündung

Eine Herzmuskelentzündung ist eine sehr schwer wiegende und langwierige Erkrankung, die sogar chronisch werden kann. Eine nicht optimal erkannte und auskurierte Herzmuskelentzündung kann zu dramatischen und irreparablen Folgeschäden am Herzen führen. Leider führt sie auch häufig zum Tod des Patienten.

Ursachen und Folgen

Der Herzmuskel ist der Bestandteil des Herzens, der die Pumparbeit verrichtet, der Motor sozusagen. Wird er in Mitleidenschaft gezogen, verringert das Herz seine Pumpleistung dramatisch, was zu einer Unterversorgung des gesamten Körpers und zu starken Durchblutungsstörungen führt. Diese wiederum bedeuten, dass die betroffenen Körperpartien zu wenig mit Sauerstoff versorgt werden.

Zuerst sind die außenliegenden Bereiche wie Gliedmaßen und Kopf (Gehirn) betroffen. Je nach Auslöser der Erkrankung unterscheidet man

  • die bakterielle Form
  • die virale Form sowie
  • die nicht-infektiöse Form.

Eine Herzmuskelentzündung kann entstehen, wenn sich im Körper befindliche Entzündungsherde am Herzmuskel festsetzen und diesen mit infizieren. Dies kann zum Beispiel schon durch eine schlecht auskurierte starke Erkältung der Fall sein. Besonders Sportler wissen um die Gefahren: nach einer fiebrigen Grippe ist unbedingt eine mit dem Arzt abzusprechende Trainingspause einzuhalten, um der Gefahr einer Herzmuskelentzündung vorzubeugen.

Wurde die Herzmuskelentzündung weder durch Viren noch durch Bakterien verursacht, sind

der Auslöser der Krankheit.

Symptome und Nachsorge

Je nachdem, ob es sich um eine akute oder chronische Herzmuskelentzündung handelt, kann es zu zahlreichen, teils unspezifischen Symptomen gehören. Dazu zählen mitunter:

Patienten mit Herzmuskelentzündung werden nach dem Abheilen eine Reha beanspruchen. Dort erhalten sie viele gute Tipps und gesundheitliche Ratschläge, wie sie mit der ihnen durch die Krankheit entstandenen Beeinträchtigung in Zukunft verantwortungsvoll umgehen können. Leistungssport ist nur noch in den seltensten Fällen möglich.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Herzmuskelentzündung

Allgemeine Artikel zur Herzmuskelentzündung

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen