Dyslexie

Eine Form von Leseschwäche oder Leselernschwäche, die erblich bedingt sein kann

Personen, die ohne eine Beeinträchtigung des Seh- und Hörvermögens Probleme mit dem Lesenlernen sowie Lesen und Verstehen von Wörtern haben, leiden meist unter einer Form von Dyslexie. Bei vielen Kindern wird sie in den ersten Schuljahren erkannt.

Junge vor Schultafel, stützt die Fäuse verärgert in die Schläfen
I don't understand © Tomasz Trojanowski - www.fotolia.de

Dyslexie bezeichnet eine Schwäche beim Lesen und dem Verstehen und Deuten von einzelnen Wörtern oder ganzen Texten. Dabei zeigen sich folgende Merkmale:

  • Probleme beim flüssigen Lesen
  • häufiges Stocken
  • Verlust der Übersicht eines Textes
  • Vertauschen von Buchstaben und Wörtern
  • Schwierigkeiten bei der richtigen Betonung und
  • dem Verständnis und demnach der Wiedergabe eines Textes sowie
  • sehr langsames Lesen.

Dies ist nicht auf eine geistige Behinderung zurückzuführen; die Betroffenen verfügen über eine normale Intelligenz.

Ursachen

Die Legasthenie ist eine Form der Dyslexie und wird meistens schon in der Grundschule festgestellt. Die Ursachen sind noch nicht abschließend geklärt, es wird aber vermutet, dass sich eine Dyslexie auf zwei Wegen einstellen kann.

Angeborene Dyslexie

Man geht davon aus, dass eine

eine Dyslexie hervorrufen kann. Es wurde festgestellt, dass Lesebehinderungen in manchen Familien vermehrt vorkommen. Das spricht dafür, dass diese Schwäche vererbbar ist.

Erworbene Dyslexie

Die andere Form ist die erworbene Dyslexie. Es wird davon ausgegangen, dass sich

  • die synaptischen Verbindungen im Hirn nicht bilden,

da die Kinder diese Hirnzentren zu wenig beanspruchen. Das ist vor allem darauf zurückzuführen, dass zu wenig gelesen und geschrieben wird. Dies steht in direktem Zusammenhang mit dem überhöhten Fernseh- und Computerkonsum der Kinder. Aus diesem Grund werden die Fälle von Dyslexie in der westlichen Welt immer häufiger.

Eine Dyslexie kann aber auch die

  • Folge einer Hirnverletzung

sein. Man kann dieser Leseschwäche mit Therapien bei Sprachwissenschaftlern und Logopäden begegnen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Dyslexie

Allgemeine Artikel zur Dyslexie

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen