Kurzes Nagelbett

Frau kaut nervös auf dem Fingernagel ihres Zeigefingers

In vielen Fällen liegt die Ursache im Nägelkauen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Ein kurzes Nagelbett ist, ebenso wie die Nagelform, meist genetisch festgelegt. Es kann jedoch auch andere Ursachen haben. Ein zu kurzes Nagelbett, welches nicht angeboren ist, kann sich in den meisten Fällen wieder regenerieren.

Ursachen

Neben dem angeborenen kurzen Nagelbett ist auch Nägelkauen eine Ursache für ein kurzes Nagelbett. Durch das Kauen der Nägel wird nicht nur die Nagelplatte verletzt, sondern auch das Nagelbett.

Häufig werden die Nägel sehr kurz gebissen und das empfindliche Nagelbett dadurch ständig gereizt. Als Folge zieht sich das Nagelbett immer weiter zurück und die empfindliche Schicht wird von normaler Haut überzogen.

Auch eine übertriebene Nagelpflege kann zu einem kurzen Nagelbett führen. Werden die Nägel sehr häufig mit Hilfe einer Feile oder einem Holzstäbchen gereinigt, kann es passieren, dass die Nagelplatte vom Nagelbett getrennt wird und sich zurück zieht.

Symptome

Bei einem kurzen Nagelbett beginnt der freie Nagelrand nicht wie normal an der Fingerkuppe, sondern weiter oben in Richtung der Nagelwurzel. In extremen Fällen kann das Nagelbett lediglich bis zur Hälfte des Fingernagels reichen, wodurch der freie Nagelrand bereits in der Mitte des Nagels beginnt. Die Nägel reißen und splittern sehr häufig.

Behandlungsmöglichkeiten

Entstand das kurze Nagelbett auf Grund von Nägelkauen, regeneriert es sich in den meisten Fällen wieder von selbst. Voraussetzung hierfür ist, dass das Nägelkauen konsequent unterlassen wird.

Nägelkauen abgewöhnen

Um sich das Nägelkauen abzugewöhnen, werden verschiedene Mittel und Nagelhärter angeboten. Die Regeneration nimmt, in Abhängigkeit von Dauer und Intensität des Nagelkauens, einige Zeit in Anspruch. Während dieser Zeit sollten die Nägel kurz gehalten und in eine runde Form gebracht werden.

Sich das Nägelkauen abgewöhnen um das kurze Nagelbett zu behandeln
Sich das Nägelkauen abgewöhnen um das kurze Nagelbett zu behandeln

Es gibt Produkte, die die Regeneration der Nägel unterstützen. Auf Nagelhärter in Form von Lacken, welche Formaldehyd enthalten, sollte man jedoch verzichten. Diese entziehen den Nägeln Feuchtkgeit und trocknen sie damit aus.

Besser ist es, auf natürliche Stoffe zu setzen. Des Weiteren sollte man seine Fingernägel ausreichend pflegen; ein Öl, welches man auf Nägel und Haut aufträgt und sanft einmassiert, kann dabei helfen.

Angeborene Form richtig kaschieren

Ein angeborenes kurzes Nagelbett kann nicht behandelt werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diesen Makel zu kaschieren.

Mit leicht getönten Nagellacken kann der zu weit in den Nagel reichende freie Nagelrand optisch verkürzt und das Nagelbett verlängert werden. Unter farbigen Lacken ist der Makel nicht sichtbar.

Möchte man eine langanhaltendere Lösung, empfiehlt sich der Besuch im Nagelstudio. Durch eine regelmäßige Maniküre oder eine Nagelmodellage kann das kurze Nagelbett optisch verschönert und kaschiert werden.

Grundinformationen zu Nägeln

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Head shot of worried woman © Monkey Business - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: kaumi1 © GYNEX - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema