Buche, Rotbuche und Eiche

Holzzaun wird mit gelbem Pinsel angestrichen
  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Der Farbton der jeweiligen Holzart hängt oftmals mit dem Alter des Baumes zusammen. Verschiedene Maserungen machen Möbel zu einzigartigen Werken.

Buche

Auch die Buche ist ein Laubbaum, das Holz ist nicht sehr witterungsbeständig. Es ist hart und sehr zäh und soll sogar Eichenholz übertreffen.

Das Buchenholz ist eher hell mit einer zarten Maserung. Wenn der Baum älter ist, weist das Holz eine rot-braune Färbung auf. Bei sehr alten Bäumen bildet sich ein rot-brauner Kern, der unregelmäßig und wolkenförmig sein kann. Man spricht dann von Rotkernbuchen.

Buchenholz arbeitet besonders stark und kann sich deshalb schnell verziehen. Es schwindet vermehrt und kann deshalb schnell Risse aufweisen, deshalb braucht es eine besonders intensive Pflege.

Rotbuche

Die Rotbuche ist ebenfalls ein Laubbaum. Ihr Holz ist hart und zäh sowie nicht witterungsbeständig. Das Holz hat eine rötliche Färbung und eine ausgeprägte Maserung. Ansonsten hat es ähnliche Eigenschaften wie das Buchenholz.

Eiche

Die Eiche ist ein Laubbaum und gilt als Sinnbild für Beständigkeit und Stabilität. Ihr Holz ist sehr hart, beständig, eher dunkler mit einer deutlichen Maserung. Es ist sehr dichtfaserig, aber nur mäßig fest.

Eichenholz hat einen grau-gelben bis gelb-braunen Kern, der eine andere Farbe als das umgebende Holz hat. Bei der Verarbeitung wird nur das Kernholz benutzt. Die Jahresringe kann man deutlich erkennen.

Eichenholz enthält viel Gerbsäure, deshalb können Metalle, wie Schrauben, rosten und das Holz verfärben. Eichenholz ist sehr witterungsbeständig und kann im Außenbereich sogar unbehandelt eingesetzt werden.

Grundinformationen zur Möbelpflege

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Malerpinsel - paintbrush 03 © Lianem - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema