Möbelpflege

Die Reinigung und Pflege der Holzmöbel und Polstermöbel z.B. bei Kratzern oder Flecken

Vor allem bei teuren Möbelstücken ist es ärgerlich, wenn sich Kratzer auf dem Holz oder Flecken auf dem Polsterbezug breitgemacht haben. Zur Beseitigung, aber auch zur Vorbeugung dieser Macken gibt es spezielle Möbelpflegemittel und Möbelpolituren.

Küchenschrank wird mit gelben Putztuch poliert
polishing kitchen closet © Daniel Krylov - www.fotolia.de

Möbel sind nicht selten eine sehr teure Anschaffung. Deshalb ist es wichtig, dass sie lange schön bleiben. Doch die richtige Pflege des einen Möbelstückes kann für das andere schon wieder völlig verkehrt sein. Was gilt es also zu beachten?

Pflege von Holzmöbeln

Bei Holzmöbeln sollte man vor der Pflege den Staub von den Oberflächen entfernen. Danach kann etwas Möbelpolitur auf ein weiches Tuch gegeben und damit vorsichtig die Möbel abgerieben werden. Nach der angegebenen Einwirkzeit müssen die Politurreste wieder entfernt werden, um unschöne Flecken zu vermeiden.

Eine Behandlung mit Möbelpolitur sollte nicht zu oft durchgeführt werden. Eine jährliche Anwendung reicht meist völlig aus. Je nach Holzart gibt es oft unterschiedliche Merkmale und Pflegebedürfnisse:

Pflege von Polstermöbeln

Gerade Polstermöbel lassen sich oftmals schwer reinigen. Von der üblichen Methode mit Schwamm und Seifenwasser ist eher abzuraten, da hierbei unschöne Flecken entstehen können. Ratsamer ist es hier, etwas Speisesalz auf ein angefeuchtetes Tuch zu geben und die Polster damit abzureiben.

Ist dieses getrocknet, sollte man das verbliebene Salz mit einem Staubsauger entfernen. Eine Behandlung mit Essigwasser leistet ebenfalls gute Dienste, frischt nebenbei die Farben der Textilien auf und macht sie schmutzresistenter.

Pflege von Rattanmöbeln

Möbel aus Korbgeflecht, sogenanntem Rattan, sollten mit heißem Salzwasser abgebürstet werden. So wird verhindert, dass das Holz brüchig wird. Das Salzwasser sollte nach der Behandlung nicht abgespült, sondern auf dem Möbel belassen werden, bis es von selbst eingezogen ist.

Pflege von Ledermöbeln

Handelt es sich um Möbel mit Lederbezügen sollte man zu einer Behandlung mit einer Mischung aus warmer Milch und Zitronensaft greifen. Die Flüssigkeit sollte auf ein weiches Tuch gegeben werden, mit welchem man die Oberflächen säubert.

Nach der Anwendung sollte mit einem trockenen Tuch nachgearbeitet werden. Reibt man zum Abschluss noch etwas mit Öl, wie beispielsweise Leinöl, über die Polster, erhalten diese einen schönen Glanz.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Möbelpflege

Kratzer von Holzmöbeln entfernen

Kratzer von Holzmöbeln entfernen

Es gibt verschiedene Arten von Kratzern und somit auch verschiedene Arten, sie wieder unsichtbar zu machen. Wir helfen dabei gerne weiter.

Lackoberflächen sachgerecht pflegen

Lackoberflächen sachgerecht pflegen

Glasreiniger machen Lackoberflächen stumpf. Ratsamer ist es, ein Reinigungsmittel zu verwenden, das speziell für die Pflege von lackierten Möbeln ausgewiesen ist.

Brandlöcher im Holz kaschieren

Brandlöcher im Holz kaschieren

Schnell kann durch Zigarettenasche oder eine unbeaufsichtigte Kerze ein unschönes Brandloch auf dem geliebten Holztisch entstehen. Mit etwas Geschick lassen sich diese Löcher wieder ausbessern.

Korbmöbel richtig reinigen

Korbmöbel richtig reinigen

Korbmöbel für den Innen- und Außenbereich müssen regelmäßig gepflegt werden. Zu unterscheiden ist hierbei zwischen Möbeln aus Kunstrattan oder Naturfasern.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen