Aus einem Einkaufskorb einen Picknickkorb machen

Richtig edel und stilvoll schlemmen - und das mitten im Grünen: Ein Picknick ist schon eine herrliche Sache! Damit der Ausflug zum perfekten Erlebnis wird, sollte allerdings auch der passende Korb mit dabei sein. Wer gerade keinen "echten" Picknickkorb zur Hand hat, der kann alternativ auch einen Einkaufskorb aufpeppen.

2 Mädchen und ein Junge auf einer Wiese beim Picknick vor einem Wald mit Picknickkorb

Das Einpacken will gelernt sein

Zugegeben, ganz reichen handelsübliche Körbe nicht an die Spezialprodukte zum Picknicken heran. Denn schließlich findet sich hier nicht nur genügend Platz für alle Siebensachen, sondern auch die ein oder andere Befestigungsvorrichtung für Teller, Besteck und Co. Beim Einkaufskorb fallen diese praktischen Helfer leider flach.

Deshalb sollte man besonders gut planen und überlegen, was zum Picknick mitmuss und wie Salate, Geschirr, Kuchen und Getränke sicher transportiert werden können.

Unser Tipp: Zunächst alle Picknickutensilien zusammenstellen und anschließend "probepacken" - die großen, sperrigen Sachen wie Aufbewahrungsdosen (wichtig: gut verschließen!) nach unten, leichtere und empfindlichere Gegenstände obendrauf packen.

Wo das Ganze noch wacklig ausschaut, helfen Papierservietten als Polstermaterial. Teller und Co. können ebenfalls noch einmal separat eingepackt und anschließend in den Korb gesteckt werden.

Den Korb verschönern

Stimmt das Innenleben, kann man sich auch noch die äußeren Attribute des Korbs vornehmen. Für echtes Picknickflair sind selbstverständlich Rattankörbe am besten geeignet. Ganz besonders schön wirkt hier ein schönes Stoffquadrat, zum Beispiel in Rot-Weiß oder Blau-Weiß, mit Karos oder Punkten, die man zum Auskleiden in den Korb hinein legt.

Alternativ tut es selbstverständlich auch ein modernerer Einkaufskorb, beispielsweise aus festem Textilmaterial. Wem das zu langweilig ist, der kann dem Korb zum Beispiel mit einer schönen Blumengirlande das nötige Picknickflair verpassen.

Frisch gepflückt sieht's natürlich am schönsten aus - wer keine frischen Blumen zur Hand hat, der kann mit Stoffblumen oder Schleifen dekorieren.

Eine ganz besonders tolle Idee übrigens auch für einen selbst gemachten "Picknickkorb" mit leckerer Füllung, beispielsweise zum Geburtstag oder zur Einweihungsfete.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu diesem Artikel

  • 144 Bewertungen
  • 2447 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?a=20303

Einsortiert in die Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: friends on picnic © Nikolay Okhitin - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema

Körbe: Geflochtene Körbe reinigen

Geflochtene Körbe reinigen

Sie verschaffen Räumen eine leichte Optik und fassen sich schön an. Doch auch Flecht-, Bast- und Strohkörbe...