Feng Shui im Liebesleben: Liebeshilfe für Singles und mehr Leidenschaft für Paare

Nacktes Paar beim Küssen, er umarmt sie und verdeckt ihre Brust

Die Kraft des Feng Shui im Liebesleben

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Bei Feng Shui handelt es sich um eine alte Lehre, die sich mit der harmonischen Gestaltung der Umgebung und des Lebensraumes eines Menschen beschäftigt. Die entsprechenden Ratschläge und Regeln können bei der Einrichtung eines Zimmers bzw. der gesamten Wohnung beachtet werden, um für mehr Harmonie zu sorgen. Doch auch im Liebesleben lässt sich Feng Shui anwenden. Sowohl als Single als auch in einer Beziehung dient die Harmonielehre als gute Stütze. Lesen Sie, wie Sie Feng Shui im Liebesleben anwenden können.

Ein glückliches Liebesleben und ein harmonisch gestaltetes Wohnumfeld liegen gar nicht so weit auseinander. Wer sich wohlfühlt, kann dieses positive Gefühl auch auf andere Lebensbereiche übertragen, und geht es um die Liebe, spielen besonders auch die Schlafzimmergegebenheiten eine Rolle.

Feng Shui lässt sich dabei sowohl für Singles als auch für diejenigen, die sich in einer Partnerschaft befinden, empfehlen. Schließlich hat ein wenig frischer Wind mit einem Mehr an Leidenschaft noch keinem Pärchen geschadet.

Feng Shui als Liebeshilfe für Singles

Die wenigsten Menschen sind dafür geschaffen, beständig alleine zu bleiben. Der Wunsch nach einer harmonischen Beziehung drängt sich früher oder später immer wieder in das Bewusstsein.

Allerdings gibt es oft Blockaden, die man vielleicht nicht sehen oder auch direkt fühlen kann, die allerdings das Kennenlernen eines neuen Partners erschwert. Feng Shui kann auch hier eine Hilfestellung sein.

Als Teil der daoistischen Philosophie beschäftigt sich Feng Shui mit der Harmonisierung des Menschen mit seinem Innersten und seiner Umgebung. Wichtige Elemente sind hierbei das Wasser und der Wind, die durch einen Einklang zwischen Ying und Yang, den Fünf Elementen und einem freien Fluss des Chi, der Lebensenergie, erreicht werden kann. Auch in der Liebe kann diese Lehre vieles bewirken und benötigt nur wenige Maßnahmen, um ein erfolgreiches Umsetzen hervorzurufen.

Feng Shui als Harmonisierung mit dem eigenen Leben und seiner Umgebung
Feng Shui als Harmonisierung mit dem eigenen Leben und seiner Umgebung

Entrümpeln Sie Ihren Kleiderschrank

Möchte man mit der Hilfe des Feng Shui eine neue Liebe finden, dann heißt es erst einmal ganz profan Platz zu schaffen. Zeigt sich der eigene Kleiderschrank als übervoll, dann bleibt für einen neuen Partner kein Platz.

Um dieses zu ändern, empfiehlt es sich alte Kleider, die man sowieso nicht mehr trägt konsequent auszusortieren, diese dann zu verschenken oder in den Altkleidercontainer zu bringen. Mindestens ein Viertel des Schrankes sollte man auf diese Weise für den kommenden Partner "reservieren". Gleiches sollte man auch auf der Ablage im Badezimmer tun, denn hier soll sich ja einmal der zweite Zahnputzbecher und ähnliches mit einreihen können.

Schaffen Sie sich ein Doppelbett an

Hat man bislang in einem kleinen Einzelbett gelegen, dann kann es durchaus Sinn machen, sich ein Doppelbett zuzulegen. Auch das "ruft" einen Partner, denn wie soll man zu Zweit bequem auf 90x200cm liegen können.

Steht nur ein Küchenstuhl in der Singleküche, heißt es diesem einen Gegenpart zu besorgen, sprich einen zweiten Stuhl dazu zustellen. Dadurch achtet man das Ying und Yang und signalisiert seinem Unterbewusstsein, dass man es tatsächlich ernst meint mit dem Partnerwunsch.

Nehmen Sie Abschied

Hat man diese Vorbereitungen getroffen, dann heißt es Abschiednehmen. Alte Partnerschaften und Menschen, die einem energetisch noch nachhängen, können ebenfalls tief im Unterbewusstsein verankert sein und Neues gänzlich blockieren. Hierzu sollte man alle Namen aufschreiben, die hierfür in Frage kommen und den Zettel mit einem "Danke" beenden, um ihn schließlich zu verbrennen.

Kreieren Sie eine Bagua-Ecke

Auch eine bestimmte Ecke in der Wohnung sollte der kommenden Beziehung einräumen. Die Drei-Türen-Bagua weist den Weg für diesen besonderen Platz: Vom Eingang aus sollte man die rechte hintere Ecke des Raumes auswählen.

Dort kann man dann alles platzieren, was für eine harmonische Zweisamkeit zuträglich ist.

  • Rosen
  • ein zweiarmiger Kerzenständer
  • verschlungene Hände
  • Bilder
  • ...

Hier hat man freie Wahl und sollte sich auf sein Gefühl verlassen. Allein das Richten und darüber Nachdenken, wie man einem potenziellen Partner auch in der eigenen Wohnung einen Platz einräumt, beflügelt schon und lässt ein inneres Strahlen zu. Derart auf Partner eingestimmt, zeigt man das durch das unterbewusste Strahlen auch seiner Umwelt und wer weiß, vielleicht läuft einem schon nach kurzer Zeit der Traumpartner über den Weg, der sich harmonisch mit in die Bagua-Ecke setzt.

Für eine neue Beziehung sollte man sich in der Wohnung Platz einräumen
Für eine neue Beziehung sollte man sich in der Wohnung Platz einräumen

Doch auch, wer sich in einer Beziehung befindet, kann sich der Lehre von Feng Shui bedienen - beispielsweise, um wieder frischen Wind in die Partnerschaft zu bringen...

Mit Feng Shui zu neuer Leidenschaft

Geschäftsleute orientieren sich immer mehr an der harmonisierenden Lehre Feng Shui, richten ihre Geschäftsräume danach ein und sorgen dafür, dass das "Chi" ungehindert fließen kann. Doch auch in einer Beziehung kann Feng Shui zu einer neuen Leidenschaft führen, weshalb sich ein kurzer Einblick in diese 3.000 Jahre alte Lehre mehr als lohnt.

Das Konzept

Feng Shui ist eine Kunst für sich, deren Ziel es ist, innerhalb von bestimmten gestalterischen Zusammenhängen unter anderem Räume oder Gärten in den Zustand der Harmonie zu bringen und folglich "Chi" in einen ungestörten Fluss zu lenken.

Als eine der Grundlagen des Feng Shui gilt "der Körper des Drachen", der ein Quadrat darstellt in dem sich neun unterteilte Felder befinden. Jedes dieser Felder steht für einen anderen Lebensaspekt, so etwa für die Familie, Wissen oder Reichtum. Experten richten auf diesem Drachenkörper die Gestaltung der einzelnen Räume aus, die zudem durch bestimmte männliche und weibliche Gegenstände zu einer Harmonie führen können.

Yin und Yang

Überhaupt sind Yin und Yang die Elemente, die für eine Balance und Harmonie unabdingbar sind. Während Yin das Weibliche darstellt, erweist sich Yang als Gegenpol und nur wenn beide sich ergänzen, kann ungehindert Chi, die Lebensenergie, fließen. Besonders hinsichtlich der Leidenschaft in einer Beziehung lohnt es sich einmal die Räume der gemeinsamen Wohnung unter dem Aspekt von Feng Shui näher zu betrachten und die eine oder andere Veränderung herbeizuführen.

Einrichtungselemente

Manchmal genügt es bereits, wenn sich in den Wohn- und Schlafräumen männliche und weibliche Gegenstände gemeinsam finden.

  • Yang steht hierbei für harte, kühle und geometrische Objekte wie etwa Stahl, Rollos oder auch Kacheln, wobei stets kalte Farben bei diesen Gegenständen vorherrschen.
  • Dem gegenüber sollten dann einige Yin-Elemente im Raum zu finden sein, die sich in warmen Farben und runden, geschwungenen Formen zeigen: Kissen, lange Gardinen, Holzutensilien, runde Tische oder geschwungene Sessel sind derartige weibliche Gegenstände und unterstützen eine erotisierende harmonische Einrichtung.
  • Zusätzlich empfiehlt es sich nach Feng Shui Gegenstände als "Paar" in den Räumen zu platzieren: eine Vase mit zwei Blumen oder ein Foto des Paares fördern den Fluss der Beziehung und der Leidenschaft darin ebenso als auch "Feuersymbole" wie etwa ein Kristall, eine Schale mit Früchten oder rote Accessoires.
Lieber vermeiden

Ein kleiner Tipp: Topfpflanzen und Spiegel sollten lieber aus dem Schlafzimmer fern bleiben, da diese Objekte zu unschönen Träumen führen können.

Das Schlafzimmer nach Feng Shui einzurichten ist manchmal eine Herauforderung
Das Schlafzimmer nach Feng Shui einzurichten ist manchmal eine Herauforderung

Tipps für ein aktiveres Sexleben

Wer sich ein wenig mehr Leidenschaft im Schlafzimmer wünscht, sollte dieses möglichst einladend und gemütlich einrichten. Sich fallen lassen und genießen zu können, sind das A und O, wenn es um ein erfülltes Sexleben geht.

Doch auch die Anordnung der Möbel nach Feng Shui kann dazu beitragen. Zu den wichtigsten Regeln zählt diesbezüglich: das Qi, welches fließen soll, gelangt stets durch die Zimmertür und sucht sich dann einen anderen Weg wieder hinaus, im besten Fall ein schräg gegenüber liegendes Fenster. Am wichtigsten:

  • das Qi sollte nicht durch Möbel blockiert werden
  • das den Raum beherrschende Möbelstück sollte möglichst weit weg von der Tür platziert werden
  • es sollten geschwungene und gerundete Möbel kantigen und eckigen vorgezogen werden
  • kantige Stühle und Sofas sollten mit runden Kissen weicher gestaltet werden
  • das Zimmer sollte mit runden Gegenständen dekoriert werden

Außerdem zu empfehlen:

  • gedämpftes Licht
  • breite statt hohe Schränke
  • sanfte Farben
  • weiche Bettwäsche
  • rote Akzente wie z.B. eine Vase oder ein Kissen
  • Dekoartikel stets in doppelter Anzahl
  • das Verbannen von Störfaktoren wie Handys, Arbeitsunterlagen und Co.

Harmonie und Entspannung - Energie tanken im Feng-Shui-Hotel

Die Deutschen stehen dem Feng-Shui-Wohnkonzept weiterhin kritisch gegenüber

Vier flache schwarze Steine aufeinander, davor rosane Blüte auf weißem Hintergrund
pebbles stack with pink daisy isolated on white © Monika Adamczyk - www.fotolia.de

Abgerundete Möbel, abschaltbare Stromkreise, Verzicht auf Federbetten – in Feng-Shui-Hotels ist einiges anders. Während in China bei fast jedem Hausbau ein Meister der traditionellen Lehre von "Wind und Wasser" hinzugezogen wird, sind Feng-Shui-Berater hierzulande noch Exoten.

Feng Shui in Deutschland noch nicht sehr beliebt

Immerhin drei Hotels haben sich in den Deutschland dem harmonischen Schlafen verschrieben. Werbung machen sie damit nicht unbedingt.

Im privaten Rahmen interessieren sich mittlerweile viele Deutsche für die Prinzipien des Feng Shui. Geschäftsreisende achten dagegen meist auf andere Kriterien. Um keine potenziellen Gäste zu vergraulen, hängen die meisten Gastronomen es deshalb nicht an die große Glocke, dass ihr Haus nach Feng-Shui-Gesichtspunkten gestattet ist.

Die ersten drei Feng-Shui-Hotels Deutschlands

Das Corbin-Hotel in Freising, das TAOme Stadthotel im Breisgau und das Melarose in Berlin sind bisher die einzigen Feng-Shui-Hotels, die sich zu ihrem asiatischen Wohnkonzept bekennen. Separate Stromkreise, metallfreie Lattenroste und Schwebstoff-Filter treiben den Baupreis um rund 30 Prozent in die Höhe.

Einen Mehrpreis für die Übernachtung können allerdings die wenigsten Häuser kassieren.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Intimate lovers embrace © Forgiss - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Feng shui © Marco2811 - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: flirt © Franz Pfluegl - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: modern comfortable interior © George Mayer - www.fotolia.de

Autor:

Viola Reinhardt - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema