Werbung

Das Ziel ist der Kauf eines Produktes

Werbung gibt es heutzutage in allen Medien - im Fernsehen, Radio, Internet, auf Plakaten und in Zeitschriften wird für Produkte und Dienstleistungen jeglicher Art geworben. Mit einer besonderen Werbesprache wird dabei versucht, den Konsumenten von dem Produkt zu überzeugen. Oftmals spielen berühmte Models oder Schauspieler eine Rolle in der Werbung, um den Menschen noch mehr zu beeinflussen.

Ansicht von oben: zusammengerollte Plakate
plakate © ioss - www.fotolia.de

Werbung wird in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt, um Kunden zu gewinnen und Umsätze zu steigern. Damit verfolgt sie in erster Linie kommerzielle Zwecke. Werbung richtet sich entweder an die Allgemeinheit oder aber ausschließlich an bestimmte Zielgruppen wie zum Beispiel an Kinder, Männer oder Sportler.

Um die Zielgruppe zum Kaufen eines Produktes zu animieren, werden die potentiellen Käufer nicht nur informiert, sondern auch emotional angesprochen und beeinflusst. Hier liegt auch die Kritik an der Werbung: Da oft ein realitätsfremdes Bild vermittelt wird und übertriebene Versprechungen gegeben werden, sollte Werbung nicht als Informationsquelle zu einem bestimmte Produkt gesehen werden.

Die Vielfalt an Werbeträgern

Als Werbeträger kommt alles in Frage, was von vielen Menschen wahrgenommen wird. Man findet Werbung daher vor allem in den Medien vor, also im

sowie in

Auch in der Öffentlichkeit,

  • auf Litfasssäulen
  • an Bushaltestellen und
  • an Zäunen, Mauern und Fassaden

wird auf großen Plakaten geworben. Eine weitere Möglichkeit für Firmen, Kunden gezielt an sich zu binden, ist

  • die Verteilung von Werbegeschenken.

Auch die Werbung auf Sporttrikots oder das direkte Ansprechen von potentiellen Käufern rentieren sich für Firmen und Dienstleister.

Gesetzliche Regelungen

Wie geworben werden darf und in welchen Bereichen Werbung verboten ist, regeln in Deutschland verschiedene Gesetze. Generell verboten sind beispielsweise der unlautere Wettbewerb sowie die Werbung für Tabak. Ferner muss der Jugendschutz gewährleistet sein. Konkret bedeutet das, dass die Leichtgläubigkeit von Kindern und Jugendlichen nicht ausgenutzt werden darf.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Werbung

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen