Kurztrips - Merkmale, Vorzüge und empfehlenswerte Reiseziele

Junges Paar mit Sonnenbrillen sieht sich Stadtplan an, Städtetrip im Sommer

Kurzreisen für erholsame Momente zwischendurch

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Kurztrips oder Kurzreisen eignen sich besonders gut für Menschen, denen nur wenig Zeit oder Geld für eine lange Reise zur Verfügung steht. Das Angebot an interessanten Ideen für den Kurzurlaub ist groß. So kann man hierzulande für ein paar Tage raus, kommt aber dank Flugzeug und Billiglinien auch besonders schnell und günstig ins Ausland. Lesen Sie über die Vorzüge von Kurztrips und holen Sie sich Tipps für lohnenswerte Reiseziele.

Kurztrips: Generelle Merkmale und Möglichkeiten

Unter einem Kurztrip oder Kurzurlaub versteht man eine kurze Reise von ein paar Tagen oder über das Wochenende, um den Stress des Alltags abzubauen und sich eine Auszeit zu nehmen. Vor allem für Menschen, die nur wenig Zeit oder Geld für eine lange Reise haben, ist ein Kurztrip genau das Richtige. Gute Möglichkeiten für eine Kurzreise gibt es viele.

Kurztrips liegen derzeit im Trend, was auch an der angespannten Wirtschaftslage liegt, denn ein langer Urlaub verursacht in der Regel ein großes Haushaltsloch im Etat. Für viele Menschen ist es daher nicht möglich, mehrere Wochen im Jahr zu verreisen. Um wenigstens zwischendurch einmal abschalten zu können, sollte man die Möglichkeit für einen Kurztrip wahrnehmen.

Dank zahlreicher Billig-Fluglinien ist ein Abstecher übers Wochenende in europäische Metropolen wie Rom, London oder Paris durchaus machbar und in wenigen Stunden möglich. Ein Kurztrip kann ebenso als Kulturreise als auch als Aktivurlaub durchgeführt werden. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Ebenfalls interessant für einen Kurztrip kann ein dreitägiger Foto-Workshop sein. Dabei arbeitet man in kleinen Gruppen und lernt zugleich allerlei Techniken und Tricks von Profis.

Eine Kurzreise eignet sich besonders für Paare, aber auch für beste Kumpels bzw. beste Freundinnen, ältere Menschen oder Familien mit Kindern. Wer mit Nachwuchs unterwegs ist, muss in Sachen Planung jedoch in der Regel mehr Punkte beachten; dafür ist häufig auch deutliches Sparpotential gegeben - informieren Sie sich hier darüber, was in diesem Zusammenhang wichtig ist.

Städtereisen sind als Kurztrips beliebt
Städtereisen sind als Kurztrips beliebt

Vorteile auf einen Blick

Ein Kurztrip wartet mit einigen Vorzügen auf. Zu diesen zählt:

  • es gibt eine Menge attraktiver Preisangebote bzw. All-Inclusive-Pakete speziell für Kurztrips
  • man ist schnell vor Ort - selbst im Ausland
  • die Kosten halten sich im Rahmen
  • die Reise ist kurzfristig planbar
  • man kann viele neue Städte kennenlernen
  • das Angebot ist riesig - von Aktivurlaub bis hin zu Wellness pur
  • man muss sich um niemanden kümmern, der zuhause die Pflanzen gießt etc.
  • verbindet man die wenigen Tage mit Feiertagen, wird schnell eine längere Reise möglich
  • man reist mit wenig Gepäck

Mögliche Nachteile

Gibt es Vorteile, so sind in der Regel auch die Nachteile nicht weit. Im Falle der Kurztrips wäre dies:

  • die wenigen Tage vergehen dann doch sehr schnell; oft hätte man gern noch mehr gesehen und erlebt
  • eine Verlängerung ist aufgrund von begrenzten Angeboten oft nicht möglich
  • sich wirklich zu erholen, ist in dieser kurzen Zeit kaum möglich
  • wer viel geplant hat, für den kann es stressig werden
  • verglichen mit einer längeren Reise kann ein Kurztrip teuer ausfallen

Urlaub: Lieber kürzer und öfter

Junge dunkelhaarige Frau mit schwarzer Mütze in Venedig, schaut in einen Stadtplan
Venice © diego cervo - www.fotolia.de

Den Jahresurlaub sollte man idealerweise auf mehrere kürzere Auszeiten verteilen, denn die Urlaubswirkung schwindet schnell. „Nach drei bis vier Wochen ist der Erholungseffekt futsch“, begründet dies Professorin Sabine Sonnentag, Arbeits- und Organisationspsychologin an der Universität Konstanz, im Interview mit der Apotheken Umschau.

Die Länge des Urlaubs ist für die Erholung unerheblich, so haben Untersuchungen der Wissenschaftlerin ergeben – „vorausgesetzt, er dauert mindestens eine Woche“. Sie rät auch, im Urlaub den normalen Tagesablauf annähernd beizubehalten. „Das heißt aber nicht, dass man morgens nicht ausschlafen darf.“

Kein Kurzurlaub mit Baby, da für die Kleinen der gewohnte Tagesrhythmus wichtig ist

Warm eingepacktes Baby schläft im Kindersitz im Auto
Baby sleep in a car © Nymph - www.fotolia.de

Von einem Kurzurlaub mit einem Baby zu Beginn des zweiten Lebenshalbjahres rät der Kinderarzt Dr. Andreas Busse ab. In dieser Zeit entwickeln sich die Kleinen besonders rasch und lieben eine festen Tagesablauf, der ihnen Sicherheit gibt.

"Gerade wenn der Urlaub nur kurz dauert, haben kleine Kinder oft Anpassungsschwierigkeiten – auch wegen der veränderten Schlafenszeiten", schreibt Busse im Apothekenmagazin "Baby und Familie".

Die Folge, ihr Rhythmus gerät durcheinander. "Ich persönlich rate zu ein paar gemütlichen Tagen im gewohnten Zuhause", so Busse.

Weniger Urlaub für viele Deutsche

Wie eine Umfrage der GfK Marktforschung Nürnberg im Auftrag des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ ergab, können viele Deutsche keine längeren Urlaubsreisen unternehmen. Die Gründe sind häufig der Partner oder der Job. Bei der Umfrage gaben 14,6 der Berufstätigen an, dass ihnen der Job nur Zeit für eine Kurzreise im Jahr lässt. Vor allem bei Freiberuflern und Selbstständigen ist dies der Fall.

Auch ein Partner, der wenig Lust auf einen ausgedehnten Urlaub hat, verhindert eine lange Urlaubsreise. Daher entscheiden sich die Pärchen dann lieber für eine Kurzreise. Auch der Beruf des Partners kann eine längere Urlaubsreise verhindern. Das zumindest meinen 8,2 Prozent der Befragten. An der Studie nahmen 1.934 Personen im Alter ab 14 Jahren teil. Von den Befragten unternehmen 774 mindestens eine Kurzreise im Jahr.

Viele Deutsche machen mehrmals jährlich einen Kurzurlaub

Zwischen dem Alltagsstress einfach hin und wieder mal ein paar Tage wegfahren und abschalten denken sich offenbar viele Deutsche und gönnen sich gleich mehrmals jährlich einen Kurzurlaub, wie eine Umfrage der "Apotheken Umschau" unter 1.934 Personen zeigt. Insgesamt 40% der Befragten gaben an, regelmäßig eine Kurzreise von höchstens vier Tagen zu unternehmen. 28,4% von ihnen machen mindestens einmal im Jahr einen Kurzurlaub und 11,6% sogar dreimal oder noch häufiger.

Fast die Hälfte der regelmäßigen Kurzurlauber (49,4%) haben ein monatliches Nettoeinkommen von mindestens 3.000 Euro oder sind zwischen 60 und 69 Jahren alt (49,3%). 32,1% der Befragten begeben sich hingegen lieber auf längere Urlaubsreisen ab fünf Tagen und 27,9% fahren gar nicht in den Urlaub.

Der Trend geht zu Kurzreisen

Zwei junge Freundinnen schauen auf Stadtplan
tagesausflug © Kaarsten - www.fotolia.de

Im vergangenen Jahr haben zunehmend mehr Deutsche Kurzreisen mit Wellness-Charakter gebucht. Laut einer Umfrage in repräsentativ ausgewählten Haushalten steigerte sich die Rate um 25 Prozent. Als Grund gaben die Befragten an, einem Burnout vorbeugen zu wollen. Am häufigsten fahren Paare in den Wellness-Urlaub. Diese Gruppe bildet mehr als die Hälfte der Gäste. Mehr als zehn Prozent der Reisenden sind Singles. Selbst bei den Familien hat der Wunsch nach einer positiven Gesundheitswirkung des Urlaubs in wachsenden Zahlen Niederschlag gefunden.

Fragt man genauer nach, worauf die Kurzurlauber Wert legen, steht eindeutig die Entspannung im Vordergrund. Darüber hinaus möchten viele ihre Gesundheit stärken. Die Gemeinsamkeit mit ihrem Partner möchten laut der Umfrage über 50 Prozent der Gäste genießen. Weniger geworden, ist der Wunsch etwas für die Schönheit zu tun. Waren es im letzten Jahr noch ein Fünftel, so sind es heute knapp 17 Prozent der Wellness-Anhänger.

Last Minute in die Osterferien: Schnäppchen jagen am Flughafen

Tafel mit Ankunft und Abflug von Flugzeugen in Flughafen, Flugziele
airport © flucas - www.fotolia.de

Wer in allerletzter Minute dem Osterstress daheim entgehen will, der hat dazu nicht mehr so viele Möglichkeiten, denn natürlich muss man immer Rücksicht auf den eigenen Terminplan, mitunter den Nachwuchs sowie das Konto nehmen.

Wer aber ein wenig spontan ist, der kann Last Minute richtige Kurztrip-Schnäppchen machen. Im südlichen Spanien, in der Türkei oder auch in Tunesien gibt es zudem bereits Badewetter. Das ist besonders verlockend, wenn man bedenkt, dass Deutschland keine besonders guten Wetteraussichten für die Feiertage hat.

Besonders beliebt sind Städtetrips und Wellness-Urlaube, weil sie auch in der Kürze der Zeit Entspannung versprechen. Wer alleine oder nur mit dem Partner reist, der kann Schnäppchen machen, indem er mit gepackten Koffern am Flughafen einfach nachfragt, was besonders günstig zu haben ist - mitunter kann man so echtes Geld sparen.

Für Familien ist ein kleiner Ausflug ins Grüne mit dem Auto genau das Richtige - eventuell mit einem Zwischenhalt in einer Familienpension.

Langer Urlaub bringt nicht mehr Erholung als Kurztrip – wichtig ist das Abschalten vom Job

Rückansicht Geschäftsmann im Anzug sitzt auf Bürostuhl am Meer
day dreaming © Aramanda - www.fotolia.de

Die Länge ist nicht entscheidend – wer sich im Urlaub erholen möchte, braucht nur die Möglichkeit mal richtig vom Job abzuschalten.

Ein Kurztrip übers Wochenende kann genauso effektiv sein wie drei Wochen Ferien. Wichtiger als die Reisedauer sind Abwechslung vom Alltag, ein Gefühl von Selbstbestimmung und die strikte Trennung zwischen Arbeit und Privatleben.

Das ist das Ergebnis mehrerer Studien zur Erholungswirkung von Reisen. In ihrer aktuellen Reiseanalyse hat die Stiftung Zukunftsfragen zudem Bundesbürger nach ihren Urlaubsgewohnheiten gefragt: Die durchschnittliche Reisedauer ist 2013 auf 12 Tage gesunken, fast jeder dritte Deutsche macht mittlerweile Kurzurlaub – vom Städtetrip bis zum Wellness-Wochenende.

Damit der Erholungseffekt nicht so schnell verpufft, empfehlen Arbeitspsychologen auch im Berufsalltag auf tägliche Auszeiten zu achten. Wer nach Feierabend und am Wochenende gezielt Dinge tut, die ihm Spaß machen, hält das Stressniveau dauerhaft niedrig.

Schöne Kurztrips im Oktober – Tipps für herbstliche Städtereisen

Hintern von junger Frau mit Bluejeans mit London-Stadtführer in der Gesäßtasche auf Straße in Stadt
London Girl © Lukas Skarits - www.fotolia.de

Frühjahr und Herbst sind die idealen Jahreszeiten für einen Städtetrip. Wir verraten, wo im Oktober am meisten los ist und welche Ziele sich jetzt von ihrer schönsten Seite zeigen.

Erlebnisreiche Städtereisen in Deutschland

Am 2. Oktober eröffnete in Köln die große Pop-Art-Ausstellung mit Werken von Roy Lichtenstein bis Andy Warhol. Wer seinen Augen auch nachts Außergewöhnliches bieten möchte, steigt im "hostel-wohngemeinschaft" ab.

Auf der Hitliste prominenter Städte ist Bad Zwischenahn wohl nicht zu finden. Knapp 70 Kilometer nordwestlich von Bremen bietet das Resort Baumgeflüster aber ein Übernachtungserlebnis der besonderen Art. Die Gäste schlafen in Holzhäusern auf vier Meter hohen Stelzen mitten Wald. Zum Indian Summer ist dies besonders schön.

London – Tea Time im Doppeldecker

London ist immer eine Reise wert. Wer jetzt losfliegt, kann aber eine neue Attraktion erleben: die Afternoon Bus Tour. Während draußen die Sehenswürdigkeiten der Stadt vorüberziehen, genießen die Gäste drinnen eine Kanne Tee mit typisch britischen Scones und Sandwiches.

Oslo – World Music Festival

Zugegeben, Oslo ist ein teures Pflaster. Wenn vom 28. Oktober bis zum 2. November westliche und afrikanische Klänge die Stadt erfüllen, können Besucher für ihr Geld aber bietet ein Programm mit mehr als 200 Künstlern.

Neben Touristenmagneten wie Madrid und Barcelona fristet Cordoba ein Schattendasein. Wenn die sommerliche Hitze abgeklungen ist, wird die Stadt aber zum Eldorado für Architekturfans. 2014 feiert die südspanische Stadt ihr 775-jähriges Bestehen. Zahlreiche Bauwerke spiegeln die Herrschaft der Mauren und Araber wieder, die Cordoba vom 7. bis 13. Jahrhundert regierten.

Tipps zur Planung

Damit man möglichst viel von der Kurzreise hat, sollte man bei der Planung auf ein paar Punkte achten. Zwar gibt es unzählige Möglichkeiten, jedoch kann man nur einen Bruchteil von diesen in die wenigen Urlaubstage packen. Es gilt also zu entscheiden, welche Art von Trip es werden soll:

  • Wellnesswochenende mit der besten Freundin?
  • Romantikurlaub mit der/dem Liebsten?
  • Action und Städtetour mit dem Freundeskreis?
  • Freizeitpark mit der ganzen Familie?

Wer eine Kurzreise mit zwei Übernachtungen bucht, wird in der Regel das Wochenende wählen. Hat man die Möglichkeit, empfiehlt es sich aber, unter der Woche anzureisen - dies ist zum einen preislich gesehen günstiger; zum anderen wird man nicht so viele Reisende antreffen, was besonders bei einer beliebten Stadt oder im Freizeitpark sehr von Vorteil ist.

Des Weiteren sollte man darauf achten, sich nicht zu viel vorzunehmen. Besonders, wenn man mit Kindern reist, wird man an den unterschiedlichen Stationen, die man besuchen will, sowieso mehr Zeit verbringen, als geplant. Doch auch ohne Nachwuchs ist eine zu straff durchorganisierte Reise nicht sehr sinnvoll, denn so wird es zwar erlebnisreich, aber nicht gerade im positiven Sinn - unterm Strich wird man einen sehr stressigen Urlaub verbringen.

So ist es am besten, wenn man vorab die wichtigsten Punkte, die man besuchen möchte, vereinbart. Außerdem sollte natürlich auch der Anfahrtsweg nicht zu lang ausfallen; schließlich möchte man die zur Verfügung stehende Zeit möglichst an Urlaubsort verbringen.

Kurztrips werden oft mit Freunden geplant
Kurztrips werden oft mit Freunden geplant

Empfehlenswerte Reiseziele

Da bei einer Kurzreise Zeit kostbar ist, sind kurze Anreisewege sehr zu empfehlen. Daher bieten sich für einen Kurztrip vor allem Ziele innerhalb von Deutschland an.

Spreewald

Dazu gehört zum Beispiel ein Abstecher in den Spreewald. Dort hat man die Möglichkeit, auf Flößen auf die Erleninsel oder das Lagunendorf Lehde zu fahren.

Wer besonders unternehmungslustig ist, kann sich auch selbst auf eine Entdeckungstour durch die Wasserstraßen begeben. Die Übernachtungsmöglichkeiten sind überaus mannigfaltig und reichen von einer Scheunenherberge bis zum noblen Schloss.

Bodensee

Auch der Bodensee lädt geradezu zu einem Kurzurlaub ein. Neben Bootsfahrten hat man dort zudem die Gelegenheit, in Salem die Berber-Affen in ihrem Gehege zu bewundern und sogar mit speziellem Popcorn zu füttern.

Jever

Gute Möglichkeiten für einen Segel-Kurztrip bietet die ostfriesische Stadt Jever an der Nordsee. Neulinge haben dort die Möglichkeit, innerhalb von drei Tagen das Segeln zu lernen. Wer lieber an Land bleiben möchte, kann auch ganz entspannt durch das Watt wandern und dabei frische Luft tanken.

Koffer packen für den Osterurlaub – das sollten Sie mitnehmen

Ob Städtetrip, Natur pur oder Strandurlaub, wir helfen Ihnen mit der Packliste

Junge Frau sitzt am Koffer angelehnt und hält Ticket in Hand
Girl sitting near a suitcase © Monika Wisniewska - www.fotolia.de

Ostern rückt näher, und auch die Kurzentschlossenen buchen jetzt noch schnell einen Urlaub. Ob Städtetrip, Sonne tanken oder ein paar Tage in der Natur – für jede Reise gehört etwas anderes in den Koffer. Wir helfen beim Packen.

Sonne und Strand

Herrlich, zu Ostern ist es an vielen Zielen in Europa schon angenehm warm. Entsprechend wenig Gepäck muss man mitnehmen. Was auf jeden Fall in den Koffer gehört, sind jedoch:

Frauen packen den Bikini ein, Männer ihre Badehose. Für den Bummel über die Strandpromenade empfehlen sich schlichte Shirts oder sommerleichte Blusen. Mit einer edlen Bluse sehen die Shorts auch am Abend schick aus. Dazu passen High Heels in frischen Farben oder im Metallic-Look.

Ab in die Natur

In der Holzhütte oder im Zelt am See lassen sich Ostertage besonders lässig verbringen. Modischer Schnickschnack ist hier allerdings fehl am Platz. Die Basics:

Tagsüber sorgt ein Lagenlook aus Shirts und Karohemd jederzeit für die richtige Temperatur und abwechslungsreiche Styles, abends halten Wollsocken die Füße warm.

Spannender Städtetrip

Vier freie Tage – der ideale Zeitrahmen, um unbekannte Städte zu erkunden. Während das Wetter in Lissabon jetzt bereits sommerliche Temperaturen bietet, sollten Skandinavien-Fans eine warme Jacke und einen Regenschirm im Gepäck haben. Das wichtigste Accessoire für alle: bequeme Schuhe.

Wer sich am Abend vom Shoppen und Entdecken erholen möchte, packt auch das kleine Schwarze und ein paar elegante Pumps oder Sandaletten ein. Tipp: Das Laufen auf Kopfsteinpflaster ist mit vielen High Heels beschwerlich. Speziell in alten Städten deshalb besser auf Modelle mit dickerem Absatz ausweichen.

In vielen Fällen wird die Kurzreise für eine Städtetour verplant...

Ein kultureller Kurztrip - Kreative Anregung für die Suche nach Abwechslung

Viele Menschen haben nicht die Zeit oder das Geld für einen längeren Urlaub. In diesem Fall kann ein Kurztrip für ein paar Tage oder über das Wochenende für Abwechslung sorgen. Wer die Kurzreise mit kulturellen Eindrücken verbinden will, hat dazu viele Möglichkeiten.

Kurzreisen bieten die Gelegenheit einmal aus dem gewohnten Trott auszubrechen und sich vom Alltag ein wenig zu erholen. Soll der Kurztrip darüber hinaus mit kulturellen Erlebnissen verbunden werden, bietet sich ein Abstecher in eine Großstadt an, denn die Metropolen verfügen über eine Vielzahl an kulturellen Stätten und Sehenswürdigkeiten. Da jede Großstadt einen Flughafen besitzt, sind die Anreisewege zumeist relativ kurz.

Rom

Besonders interessant und abwechslungsreich kann ein Abstecher in Italiens Hauptstadt Rom sein. Die geschichtsträchtige Stadt bietet eine Fülle an historischen Stätten wie

  • das Kolosseum
  • den Petersdom oder
  • die spanische Treppe.

Wer nebenbei noch bummeln gehen möchte, findet in der Piazza di Spagna jede Menge Geschäfte.

Rom als beliebtes Städtereiseziel
Rom als beliebtes Städtereiseziel
Taormina

Ebenfalls reich an kulturellen Stätten ist die Stadt Taormina, die an der Ostküste Siziliens liegt. Zu den ersten Touristen der italienischen Stadt gehörte kein Geringerer als Johann Wolfgang von Goethe.

Von der Stadt aus hat man einen wunderbaren Blick auf

  • den Golf von Naxos
  • den Vulkan Ätna und
  • das Ionische Meer.

Weitere Highlights sind

  • das Odeon
  • das Antike Theater
  • der Dom San Nicolo sowie
  • die zahlreichen Palazzos.
Barcelona

Auch ein Kurztrip in die spanische Metropole Barcelona kann sich lohnen. Zu den zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten gehören die berühmte gotische Kathedrale sowie das gotische Stadtviertel. Darüber hinaus findet man in der Stadt eine große Auswahl an Geschäften, Cafés und Bars.

Möchte man zwischen den Sehenswürdigkeiten für etwas Abwechslung sorgen, bietet sich ein Besuch am Strand von Barcelona an. Am Abend lassen sich in den Restaurants der Stadt die kulinarischen Attraktionen erkunden.

Sevilla

Ebenso gut geeignet für einen Kurzurlaub ist die andalusische Hauptstadt Sevilla mit ihrer sehenswerten Altstadt. Wer sich für den spanischen Flamenco interessiert, kann die Tänzer im Caboneria oder im Blanca Paloma bewundern.

Sevilla - die schöne Stadt in Andalusien
Sevilla - die schöne Stadt in Andalusien
Lissabon

Aber auch die portugiesische Hauptstadt Lissabon, die über zahlreiche prächtige

verfügt, ist ein lohnenswertes Ziel für einen kulturellen Kurztrip.

Grundinformationen und Hinweise zu Kurztrips

  • Kurztrips - Merkmale, Vorzüge und empfehlenswerte Reiseziele

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: pärchen mit stadtplan © drubig-photo - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Big Ben, Westminster Bridge, red bus in London © Sergii Figurnyi - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: finding your way © Franz Pfluegl - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Night view of the Basilica St Peter in Rome, Italy © Mapics - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Golden tower (Torre del Oro) in Sevilla, Andalusia, Spain. © mrks_v - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema