Kurztrips - Merkmale, Vorzüge und empfehlenswerte Reiseziele

Kurztrips oder Kurzreisen eignen sich besonders gut für Menschen, denen nur wenig Zeit oder Geld für eine lange Reise zur Verfügung steht. Das Angebot an interessanten Ideen für den Kurzurlaub ist groß. So kann man hierzulande für ein paar Tage raus, kommt aber dank Flugzeug und Billiglinien auch besonders schnell und günstig ins Ausland. Lesen Sie über die Vorzüge von Kurztrips und holen Sie sich Tipps für lohnenswerte Reiseziele.

Kurzreisen für erholsame Momente zwischendurch

Kurztrips: Generelle Merkmale und Möglichkeiten

Unter einem Kurztrip oder Kurzurlaub versteht man eine kurze Reise von ein paar Tagen oder über das Wochenende, um den Stress des Alltags abzubauen und sich eine Auszeit zu nehmen. Vor allem für Menschen, die nur wenig Zeit oder Geld für eine lange Reise haben, ist ein Kurztrip genau das Richtige. Gute Möglichkeiten für eine Kurzreise gibt es viele.

Kurztrips liegen derzeit im Trend, was auch an der angespannten Wirtschaftslage liegt, denn ein langer Urlaub verursacht in der Regel ein großes Haushaltsloch im Etat. Für viele Menschen ist es daher nicht möglich, mehrere Wochen im Jahr zu verreisen. Um wenigstens zwischendurch einmal abschalten zu können, sollte man die Möglichkeit für einen Kurztrip wahrnehmen.

Dank zahlreicher Billig-Fluglinien ist ein Abstecher übers Wochenende in europäische Metropolen wie Rom, London oder Paris durchaus machbar und in wenigen Stunden möglich. Ein Kurztrip kann ebenso als Kulturreise als auch als Aktivurlaub durchgeführt werden. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Ebenfalls interessant für einen Kurztrip kann ein dreitägiger Foto-Workshop sein. Dabei arbeitet man in kleinen Gruppen und lernt zugleich allerlei Techniken und Tricks von Profis.

Eine Kurzreise eignet sich besonders für Paare, aber auch für beste Kumpels bzw. beste Freundinnen, ältere Menschen oder Familien mit Kindern. Wer mit Nachwuchs unterwegs ist, muss in Sachen Planung jedoch in der Regel mehr Punkte beachten; dafür ist häufig auch deutliches Sparpotential gegeben - informieren Sie sich hier darüber, was in diesem Zusammenhang wichtig ist.

Städtereisen sind als Kurztrips beliebt
Städtereisen sind als Kurztrips beliebt

Vorteile auf einen Blick

Ein Kurztrip wartet mit einigen Vorzügen auf. Zu diesen zählt:

  • es gibt eine Menge attraktiver Preisangebote bzw. All-Inclusive-Pakete speziell für Kurztrips
  • man ist schnell vor Ort - selbst im Ausland
  • die Kosten halten sich im Rahmen
  • die Reise ist kurzfristig planbar
  • man kann viele neue Städte kennenlernen
  • das Angebot ist riesig - von Aktivurlaub bis hin zu Wellness pur
  • man muss sich um niemanden kümmern, der zuhause die Pflanzen gießt etc.
  • verbindet man die wenigen Tage mit Feiertagen, wird schnell eine längere Reise möglich
  • man reist mit wenig Gepäck

Mögliche Nachteile

Gibt es Vorteile, so sind in der Regel auch die Nachteile nicht weit. Im Falle der Kurztrips wäre dies:

  • die wenigen Tage vergehen dann doch sehr schnell; oft hätte man gern noch mehr gesehen und erlebt
  • eine Verlängerung ist aufgrund von begrenzten Angeboten oft nicht möglich
  • sich wirklich zu erholen, ist in dieser kurzen Zeit kaum möglich
  • wer viel geplant hat, für den kann es stressig werden
  • verglichen mit einer längeren Reise kann ein Kurztrip teuer ausfallen

Tipps zur Planung

Damit man möglichst viel von der Kurzreise hat, sollte man bei der Planung auf ein paar Punkte achten. Zwar gibt es unzählige Möglichkeiten, jedoch kann man nur einen Bruchteil von diesen in die wenigen Urlaubstage packen. Es gilt also zu entscheiden, welche Art von Trip es werden soll:

  • Wellnesswochenende mit der besten Freundin?
  • Romantikurlaub mit der/dem Liebsten?
  • Action und Städtetour mit dem Freundeskreis?
  • Freizeitpark mit der ganzen Familie?

Wer eine Kurzreise mit zwei Übernachtungen bucht, wird in der Regel das Wochenende wählen. Hat man die Möglichkeit, empfiehlt es sich aber, unter der Woche anzureisen - dies ist zum einen preislich gesehen günstiger; zum anderen wird man nicht so viele Reisende antreffen, was besonders bei einer beliebten Stadt oder im Freizeitpark sehr von Vorteil ist.

Des Weiteren sollte man darauf achten, sich nicht zu viel vorzunehmen. Besonders, wenn man mit Kindern reist, wird man an den unterschiedlichen Stationen, die man besuchen will, sowieso mehr Zeit verbringen, als geplant. Doch auch ohne Nachwuchs ist eine zu straff durchorganisierte Reise nicht sehr sinnvoll, denn so wird es zwar erlebnisreich, aber nicht gerade im positiven Sinn - unterm Strich wird man einen sehr stressigen Urlaub verbringen.

So ist es am besten, wenn man vorab die wichtigsten Punkte, die man besuchen möchte, vereinbart. Außerdem sollte natürlich auch der Anfahrtsweg nicht zu lang ausfallen; schließlich möchte man die zur Verfügung stehende Zeit möglichst an Urlaubsort verbringen.

Kurztrips werden oft mit Freunden geplant
Kurztrips werden oft mit Freunden geplant

Empfehlenswerte Reiseziele

Da bei einer Kurzreise Zeit kostbar ist, sind kurze Anreisewege sehr zu empfehlen. Daher bieten sich für einen Kurztrip vor allem Ziele innerhalb von Deutschland an.

Spreewald

Dazu gehört zum Beispiel ein Abstecher in den Spreewald. Dort hat man die Möglichkeit, auf Flößen auf die Erleninsel oder das Lagunendorf Lehde zu fahren.

Wer besonders unternehmungslustig ist, kann sich auch selbst auf eine Entdeckungstour durch die Wasserstraßen begeben. Die Übernachtungsmöglichkeiten sind überaus mannigfaltig und reichen von einer Scheunenherberge bis zum noblen Schloss.

Bodensee

Auch der Bodensee lädt geradezu zu einem Kurzurlaub ein. Neben Bootsfahrten hat man dort zudem die Gelegenheit, in Salem die Berber-Affen in ihrem Gehege zu bewundern und sogar mit speziellem Popcorn zu füttern.

Jever

Gute Möglichkeiten für einen Segel-Kurztrip bietet die ostfriesische Stadt Jever an der Nordsee. Neulinge haben dort die Möglichkeit, innerhalb von drei Tagen das Segeln zu lernen. Wer lieber an Land bleiben möchte, kann auch ganz entspannt durch das Watt wandern und dabei frische Luft tanken.

In vielen Fällen wird die Kurzreise für eine Städtetour verplant...

Ein kultureller Kurztrip - Kreative Anregung für die Suche nach Abwechslung

Viele Menschen haben nicht die Zeit oder das Geld für einen längeren Urlaub. In diesem Fall kann ein Kurztrip für ein paar Tage oder über das Wochenende für Abwechslung sorgen. Wer die Kurzreise mit kulturellen Eindrücken verbinden will, hat dazu viele Möglichkeiten.

Kurzreisen bieten die Gelegenheit einmal aus dem gewohnten Trott auszubrechen und sich vom Alltag ein wenig zu erholen. Soll der Kurztrip darüber hinaus mit kulturellen Erlebnissen verbunden werden, bietet sich ein Abstecher in eine Großstadt an, denn die Metropolen verfügen über eine Vielzahl an kulturellen Stätten und Sehenswürdigkeiten. Da jede Großstadt einen Flughafen besitzt, sind die Anreisewege zumeist relativ kurz.

Rom

Besonders interessant und abwechslungsreich kann ein Abstecher in Italiens Hauptstadt Rom sein. Die geschichtsträchtige Stadt bietet eine Fülle an historischen Stätten wie

  • das Kolosseum
  • den Petersdom oder
  • die spanische Treppe.

Wer nebenbei noch bummeln gehen möchte, findet in der Piazza di Spagna jede Menge Geschäfte.

Rom als beliebtes Städtereiseziel
Rom als beliebtes Städtereiseziel

Taormina

Ebenfalls reich an kulturellen Stätten ist die Stadt Taormina, die an der Ostküste Siziliens liegt. Zu den ersten Touristen der italienischen Stadt gehörte kein Geringerer als Johann Wolfgang von Goethe.

Von der Stadt aus hat man einen wunderbaren Blick auf

  • den Golf von Naxos
  • den Vulkan Ätna und
  • das Ionische Meer.

Weitere Highlights sind

  • das Odeon
  • das Antike Theater
  • der Dom San Nicolo sowie
  • die zahlreichen Palazzos.

Barcelona

Auch ein Kurztrip in die spanische Metropole Barcelona kann sich lohnen. Zu den zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten gehören die berühmte gotische Kathedrale sowie das gotische Stadtviertel. Darüber hinaus findet man in der Stadt eine große Auswahl an Geschäften, Cafés und Bars.

Möchte man zwischen den Sehenswürdigkeiten für etwas Abwechslung sorgen, bietet sich ein Besuch am Strand von Barcelona an. Am Abend lassen sich in den Restaurants der Stadt die kulinarischen Attraktionen erkunden.

Sevilla

Ebenso gut geeignet für einen Kurzurlaub ist die andalusische Hauptstadt Sevilla mit ihrer sehenswerten Altstadt. Wer sich für den spanischen Flamenco interessiert, kann die Tänzer im Caboneria oder im Blanca Paloma bewundern.

Sevilla - die schöne Stadt in Andalusien
Sevilla - die schöne Stadt in Andalusien

Lissabon

Aber auch die portugiesische Hauptstadt Lissabon, die über zahlreiche prächtige

verfügt, ist ein lohnenswertes Ziel für einen kulturellen Kurztrip.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • pärchen mit stadtplan © drubig-photo - www.fotolia.de
  • Big Ben, Westminster Bridge, red bus in London © Sergii Figurnyi - www.fotolia.de
  • finding your way © Franz Pfluegl - www.fotolia.de
  • Night view of the Basilica St Peter in Rome, Italy © Mapics - www.fotolia.de
  • Golden tower (Torre del Oro) in Sevilla, Andalusia, Spain. © mrks_v - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema