Riverrafting - der typische Wassersport in Madagaskar

Mann beim Rafting im Fluss
  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Madagaskar ist ein afrikanischer Inselstaat, welcher besonders bei Freunden des Wassersports und bei Badeurlaubern als Reiseziel beliebt ist. Sportlich aktive Touristen kommen auf dieser viertgrößten Insel der Welt voll auf ihre Kosten, denn hier kann man nicht nur Tauchen, Segeln und Surfen - bekannt ist Madagaskar zudem als Paradies für alle Fans des Riverrafting.

Natürlich muss man diesen Sport vor einem Urlaub im Land noch nicht perfekt beherrschen, denn immerhin gibt es in Madagaskar zahlreiche Schulen, welche Touristen gerne in das Abenteuer River Rafting einführen.

Rafting auf dem Mangoky

Der Mangoky Fluss, welcher im zentralen Hochland Madagaskars entspringt und eine Gesamtlänge von knapp 600 Kilometern erreicht, bietet sich für das Rafting besonders gut an. Dieser Fluss ist auch ideal für Einsteiger geeignet, da hier nur einmal Wildwasser herrscht.

Ansonsten aber kann man auf diesem Fluss einen mehrtätigen und entspannten Raftingurlaub, am besten unter sachkundiger Führung, verbringen. Auf eigene Faust kann solch eine Raftingtour nämlich schnell gefährlich werden, denn nahezu jeder Fluss in Madagaskar wird von Krokodilen bevölkert. Eine Ausnahme stellt lediglich das Hochland dar.

Rafting auf dem Manambolo

Ein weiterer Fluss, welcher sich gut für diese Art des Wassersports eignet, ist der Manambolo. Auch dieser entspringt in einer Hochebene Madagaskars, den sogenannten Hauts Plateaux. Dank Erosion hat dieser Fluss teilweise eine orange bis rote Farbe, was ihm sein charakteristisches Aussehen verleiht.

Rafting auf dem Mazy River

Nur etwas für erfahrene Wassersportler wiederum ist der Mazy River. Geysire, Quellen und Schluchten machen die Fahrt auf diesem Fluss zu etwas ganz Besonderem; Wildwasser trifft man hier häufig.

Rafting auf dem Manankazo River

Auch den Manankazo River sollte man nicht auf eigene Faust erkunden, denn an vielen Stellen verbergen sich heimtückische Stromschnellen. Daher ist dieser Fluss auch noch recht unerforscht und wird für Raftingtouren kaum genutzt.

Das River Rafting in Madagaskar ist jedoch nicht nur sportlich ein besonderer Spaß, auch lernt man so die beeindruckende Natur dieses Landes gut kennen. An den Flussufern kann man so mit etwas Glück die seltenen Tiere Madagaskars erleben, die teilweise nur hier beheimatet sind.

Lemuren, der Madagaskar-Turmfalke oder der Madagaskar-Eisvogel sind nur einige Beispiele der im Land lebenden Tierarten. Weiterhin sorgt eine üppige Vegetation bei allen Naturliebhabern für Begeisterung, vor allem die seltenen Baobab-Bäume sind imposant anzusehen.

Grundinformationen und Hinweise zu Madagaskar

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Freestyle on whitewater © Ivan chudakov - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema