Bier wird in New York immer beliebter

New York kann eine stolze Auswahl an Biersorten vorweisen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Bier wird aus Flasche in Gläser geschüttet, weißer Hintergrund
Beer © Nikola Bilic - www.fotolia.de

Deutschland gilt als das Bierland schlechthin. Doch jetzt behauptet plötzlich eine Kneipier aus New York: "Wir haben die meisten Biere auf der ganzen Welt!" Der Wahrheitsgehalt der Aussage lässt sich schwer nachprüfen. Unstrittig ist allerdings, dass Bier in New York derzeit Hochkonjunktur hat.

Breite Wahl

Jede Menge Kneipen, Bars und auch Restaurants bieten immer mehr Biersorten an, darunter sehr exotische oder auch gewagte Bier-Cocktails mit Tomatensaft, Limetten und Tequila. Es kann auch schon mal vorkommen, dass eine einzige Flasche Gerstensaft 40 Dollar kostet. Für den schmalen Geldbeutel bieten sich Sonderangebote an. Dann gibt es sechs verschiedene Sorten für zehn Dollar. Beliebt in Big Apple sind auch Bierproben an. Dann gibt es zum kühlen Blonden Schokolade, Käse oder Schinken.

In nobleren Restaurants beraten Experten die Gäste, welches Bier am besten zu ihrem Essen passt. Das gute deutsche Hefeweizen schmeckt besonders gut zu Salat. Der Durst nach einem scharfen Essen lässt sich am besten mit einem hopfigen Bier löschen. Dieser Biertrend hat sich auch auf das Umland übertragen. In den vergangenen Jahren sind rund 100 kleine Privatbrauereien entstanden.

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Beer © Nikola Bilic - www.fotolia.de

News-Kategorien

Mehr zum Thema auf paradisi.de

News teilen und bewerten

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu dieser News.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren