Schriftsteller

Verfasser oder Autoren literarischer Texte

Personen, die literarische Texte verfassen, gelten als Schriftsteller. Dabei muss es sich nicht unbedingt um Romane o.ä. handeln, auch Dichter oder Essayisten werden als Schriftsteller bezeichnet. Schriftstellerei kann als Hobby oder auch beruflich betrieben werden. Die Grundvoraussetzungen sind Kreativität und sprachliche Gewandtheit.

Nahaufnahme Füllerfeder auf altem Papier, alte Schrift
ancient letter and ink feath © OlgaLIS - www.fotolia.de

Die Schriftstellerei ist eine der weit verbreitetsten Kulturtechniken westlicher Kulturkreise. Meist in Form von Literatur werden Texte verfasst und verbreitet, die

  • der Information
  • der Unterhaltung

aber auch

  • der emotionalen Versorgung

dienen. Ein Schriftsteller gilt als ein Künstler, der die Technik beherrscht, innovative und damit einzigartige Äußerungen zu formulieren.

Stilrichtungen

Spätestens seit der zweiten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts gilt dieser Begriff mehr und mehr als geläufig und ersetzt seitdem zunehmend den Begriff "Dichter" in seiner ursprünglichen Bedeutung. Die Kunstform der Schriftstellerei manifestiert sich in zahlreichen Stilrichtungen, wie zum Beispiel

  • in Romanform
  • als Gedicht
  • als Glosse
  • Kurzgeschichte
  • Essay oder
  • Kolumne.

Unterscheidungen

Unterschieden wird dabei hauptsächlich zwischen

  • journalistischen Arbeiten und
  • Texten, die in Buchform aufgelegt werden.

Aber auch

  • Drehbücher
  • wissenschaftliche Arbeiten wie Dissertationen oder andere Forschungsberichte
  • Rezensionen und
  • Kritiken aller Couleur

fallen mit in den Bereich ambitionierter Schriftstellerei. Selbstredend ergeben sich zusätzlich zahlreiche Mischformen, die hauptsächlich germanistisch untersucht und diskutiert werden.

Selten lässt sich davon leben

Schriftstellerei ist zumeist eine brotlose Kunst, denn nur wenige Autoren können von den Einnahmen durch Honorare und Tantiemen von eigenen sowie von Auftragsarbeiten ihren Lebensunterhalt bestreiten. Ähnlich wie in anderen Kunstrichtungen gilt für die Schriftstellerei eher die Devise, dass die Kunst der Kunst wegen betrieben wird, als dass sie dem täglichen Auskommen diene.

Seit das Internet seinen weltweiten Vormarsch angetreten ist, steigen Textproduktionen rasant an, so dass mehr denn je Wert auf persönliche und einzigartige Ausdrucksweise gelegt wird.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Schriftstellern

Allgemeine Artikel zum Thema Schriftsteller

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen