Esoterik

Weltanschauung und Pseudowissenschaft

Menschen, die sich mit der Esoterik befassen, glauben an bestimmte Existenzen und Kräfte, die wissenschaftlich nicht belegt werden können. Bekannte esoterische Gebiete oder Techniken sind unter anderem Yoga, die Astrologie, das Handlesen oder das Pendeln.

Zwei Hände halten eine große Glaskugel
across the tangibility © vaso - www.fotolia.de

Der Begriff der Esoterik stammt aus dem Griechischen und bedeutet wörtlich übersetzt "die Lehre des Inneren". Damit war ursprünglich ein elitär ausgewählter, so genannter "innerer" Personenkreis gemeint, dem die Philosophien und Lehren der Esoterik exklusiv zur Verfügung standen.

Die Lehren fühlen und verstehen

Die Bedeutung des Wortes bezieht sich aber auch auf den "inneren" Weg der Erkenntnis dieser Lehren. Sie werden im spirituellen Umfeld erfahren und sind eng mit der Mystik verbunden. Sie vermitteln nach eigenen Aussagen ein "absolutes" und "höheres" Wissen. Esoterische Lehrinhalte kann man also nicht einfach einem Buch entnehmen. Der Schüler muss sie fühlen und verstehen, um sie zu begreifen.

Inhalte

Dabei sind die Lehren sehr vielfältig und vielschichtig, beschäftigen sich aber im Wesentlichen mit den Problematiken und Fragestellungen

"Esoterik" ist ein Dachbegriff für viele verschiedene Weltanschauungen, die auf spirituellen Grunderfahrungen basieren. Die spirituellen Erfahrungen und Weiterentwicklungen des eigenen Ichs stehen dabei im Vordergrund. Dabei ist Esoterik nicht mit einer Religion zu verwechseln.

Ein weites Anwendungsfeld findet die Esoterik auch

  • im erotischen Bereich,

wo sie zu mehr sinnlicher Erfüllung beitragen soll. Viele Menschen praktizieren Esoterik als ein ernst zu nehmendes Hobby und lassen sich in ihrer Lebensplanung und -führung von den Grundsätzen und den spiritistischen Erfahrungen leiten.

Dabei wird Esoterik entweder selbst praktiziert, oder mittels eines Mediums adaptiert, indem der Rat eines Esoterikers oder einer Esoterikerin gesucht wird. Im Vertrauen auf übersinnliche Kräfte und Kraftfelder werden so wichtige Entscheidungen getroffen und Weichen gestellt. Wer sich lange genug mit der Esoterik und ihren Lehren beschäftigt, beginnt meistens auch damit, andere interessierte Menschen einzuweisen und zu beraten.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur Esoterik

Die Geschichte der Esoterik

Die Geschichte der Esoterik

Die Esoterik hatte in den letzten Jahrhunderten großen Einfluss auf die Religion, die Kunst und die Psychologie.

Die Chakrenlehre - Harmonie für Körper und Geist

Die Chakrenlehre - Harmonie für Körper und Geist

Wenn ein Chakra im menschlichen Körper blockiert ist, können physische als auch psychische Beschwerden auftreten. Ansprechpartner ist in solchen Fällen der Heilpraktiker.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen