Selbstbewusstsein

Bewusstsein seiner Schwächen und Stärken, Überzeugung von sich selbst und Sicherheit im Auftreten

Wichtig für ein gestärktes Selbstbewusstsein ist zunächst das Bewusstsein seiner Selbst, das heißt seiner Fähigkeiten, seiner persönlichen Stärken und Schwächen, Talente und Gefühle. Die Kenntnis über sich selbst sollte möglichst objektiv sein, um ein der Realität entsprechendes Bild von sich selbst zu haben und sich somit auch realistisch einschätzen zu können. Einige Menschen leiden unter einem geringen Selbstbewusstsein, schämen sich für ihren Körper oder ihre Taten. Dies kann allerdings oft durch einige Tipps, ein wenig Übung und Selbstüberwindung gebessert werden.

Portrait einer blonden Frau, sie lacht in Kamera
sisters 12 © Patrizia Tilly - www.fotolia.de

Hohe Erwartungshaltung oftmals eine Selbstverständlichkeit

Mit aufrechtem Blick durch das Leben gehen, den Gesamtüberblick bewahren und für jede Situation gewappnet sein. Die Gesellschaft und der Beruf erachtet Selbstbewusstsein als Selbstverständlichkeit. Das Funktionieren am Arbeitsplatz, die Rolle in der Familie und im Freundeskreis soll bestmöglich und ohne träge komplizierte Kompromisse stattfinden.

Selbstzweifel und mögliche Folgen

Mitunter trägt diese hohe Erwartungshaltung der heutigen Gesellschaft dazu bei, sein eigenes Selbstbewusstsein in einzelnen Phasen seines Lebens anzuzweifeln. Wenn das sichere Lebensgefühl nach und nach dem Gefühl der Unsicherheit weicht, wird man leicht zur Zielscheibe die von Kritik und Minderwertigkeitskomplexen fokussiert wird. So kann aus einem aufrechten Selbstbewusstsein das Gefühl der Bodenlosigkeit und der Leere werden.

Wem es nicht aus eigener Kraft gelingt, sein Selbstbewusstsein wiederzufinden, bei dem kann sich so ein seelisches Tief stetig zu einer Depression oder einem Burn-Out entwickeln.

Voraussetzungen für ein gesundes Selbstbewusstsein

  • Sich seiner selbst bewusst sein
  • sich selbst schätzen und
  • sich selbst richtig einschätzen zu können

gilt als Parameter für ein gesundes Selbstbewusstsein. Nur wer seine Talente, seinen Charakter und seine Arbeit selbst als positiv erachtet, ist im Stande, zu sich selbst zu stehen. Diese persönliche Einstellung gibt Aufschluss über unsere seelische Stabilität und verleiht jedem Menschen seinen individuellen Intellekt.

Menschen die gelernt haben, sich selbst mit Ihren Idealen zu verwirklichen, werden in unserer Gesellschaft nicht selten als Idole verehrt. So zum Beispiel kreative Menschen, oder Menschen die sich selbstlos für soziale Projekte engagieren. Ihr ganz bestimmter Intellekt begeistert im wahrsten Sinne des Wortes.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Selbstbewusstsein

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen