Universitäten

Komplexe Hochschulen für Studierende, an denen sie an verschiedenen Fakultäten Fachwissen erlernen

Universitäten sind akademische Einrichtungen, in denen Studierende über Jahre hinweg in speziellen Wissensgebieten gelehrt werden. Die Einschreibung an einer Uni erfordert häufig bestimmte Qualifikationen wie das Abitur oder einen Numerus clausus.

Studenten sitzen an Tischen, lernen, schreiben, Dozent oder Student steht vorne rechts mit Blöcken im Arm, Uni
casual student or teacher in a classroom © Andres Rodriguez - www.fotolia.de

Schon während der letzten Jahre der Schulzeit gibt es für viele Schüler nur ein Thema: die Universität. Sie wird schließlich auf das weitere Leben entscheidenden Einfluss haben.

Klassische und technische Universitäten

Universitäten gibt es in allen größeren Städten. Unterschieden wird noch zwischen den "normalen" Universitäten und den technischen Universitäten. An den normalen Universitäten kann die ganze Bandbreite an Fächern studiert werden, jedoch vor allem gesellschaftswissenschaftlich geprägte Themen. Die technischen Universitäten konzentrieren sich auf Fächer, die sich im Rahmen von Ingenieurswissenschaften und ähnlich technischen Bereichen bewegen.

Fachhochschulen

Auch diverse Fachhochschulen gehören zu den Universitäten, dabei sind vor allem Fachhochschulen für Sprachwissenschaften und Agrarwissenschaft bekannt. Am besten informiert sich ein angehender Student in einem Studienführer über das Studienangebot und die für ihn passende Universität.

Elite-Universitäten

Viele Universitäten haben eine lange Tradition, wurden bereits vor Hunderten von Jahren gegründet. Andere gehören zu den so genannten Eliteuniversitäten. Dieser Titel wurde bereits zwei Mal an die besten Universitäten Deutschlands vergeben. Zudem gibt es weltweit einige bekannte Einrichtungen dieser Art:

Doch viele Studenten bevorzugen eine der kleineren Universitäten, bei denen die Studentenzahlen noch nicht überhand nehmen. Ob Großstadt- oder Kleinstadt-Universität, sie alle bieten Vor- und Nachteile, die abgewägt werden müssen. In vielen Bundesländern erschweren Studienbeitragsgelder, auch Studiengebühren genannt, ein Studium. Einige Studierende wehren sich mit Protest dagegen.

Die Wahl der richtigen Uni

Am besten hilft ein Gespräch mit Studierenden des gewünschten Faches bei der richtigen Wahl der Universität. Nach dem Abitur hat der Schüler Zugang zu sämtlichen Universitäten, jedoch hängt das Studium des gewünschten Studiengangs häufig vom "Numerus Clausus", sprich dem guten Notendurchschnitt, der verlangt wird, ab. So muss auch die Entscheidung getroffen werden, ob ein "Massenstudiengang" oder ein spezielleres Gebiet das passende Studium ist.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Universitäten

Kriterien für eine gute Universität

Kriterien für eine gute Universität

Eine gute Universität zeichnet sich vor allem durch ein umfangreiches Studienangebot, ausreichende Kapazitäten und gute Forschungseinrichtungen aus.

Geschichte, Standort und Fachrichtungen bekannter Elite-Universitäten weltweit

Geschichte, Standort und Fachrichtungen bekannter Elite-Universitäten weltweit

Es gibt einige Universitäten, die weltweit eine hohe Stellung genießen; die Definition einer Elite-Uni kann dabei sehr unterschiedlich sein.

Allgemeine Artikel zum Thema Universitäten

Hinweise zum richtigen Zitieren

Hinweise zum richtigen Zitieren

Wer sich einer Passage eines fremden Textes bedient und für eigene Zwecke nutzt, muss diese entsprechend und genau zitieren.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen