Ferienjobs

Ein Ferienjob hilft bei der Finanzierung des Studiums oder zur Aufbesserung des Taschengeldes

In den Schulferien und Semesterferien gehen zahlreiche Schüler und Studenten auf die Suche nach einem lukrativen Ferienjob, um ihr Taschengeld aufzubessern oder ihre Studiengebühren und die Miete während des Studiums überhaupt finanzieren zu können.

Junge blonde Frau liegt auf Boden mit Textmarker auf Zeitung, Jobsuche, Arbeitslosigkeit, sucht Jobangebote in Inseraten
searching for job © Marjan Veljanoski - www.fotolia.de

Ein Ferienjob ist ein vorübergehendes und befristetes Arbeitsverhältnis, welchem ein Student oder Schüler innerhalb der unterrichtsfreien Zeit nachgeht. Während dieser Beschäftigungszeit unterliegt das Arbeitsverhältnis den gesetzlichen Bestimmungen für eine reguläre Beschäftigung.

Beliebte Ferienjobs

Zu den beliebtesten Ferienjobs gehören

  • Zeitungen austragen
  • Jobs im Gastronomiebereich
  • Jobs in Geschäften mit Saisonarbeit
  • ehrenamtliche Arbeit sowie
  • Jobs im Ausland.

Übersicht der Vorschriften

Da der Vertrag von vornherein befristet ist, bedarf es keiner Kündigung. Es bestehen allerdings altersabhängige Vorschriften über die Art der Arbeit: Generell ist nicht jede Arbeit erlaubt, zum Beispiel wenn ein Jugendlicher altersuntypischen körperlichen oder seelischen Belastungen ausgesetzt wird oder der Job das Führen von Fahrzeugen vorsieht, für die altersabhängig keine Fahrerlaubnis besteht.

Lohnsteuerpflicht

Es besteht eine Lohnsteuerpflicht, wofür allerdings auch Freigrenzen laut aktueller Gesetzgebung gelten. So bedeutet zum Beispiel die Beschäftigung eines Schülers mit Steuerklasse 1 (was für die meisten Schüler relevant sein dürfte), dass erst ab einem Bruttoverdienst von mehr als 898,65 Euro Lohnsteuern gezahlt werden müssen. Auch können evtl. Lohnsteuerabzüge am Jahresende mit Hilfe der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden.

Sozialversicherungspflicht und Kindergeld

Generell besteht auch Sozialversicherungspflicht, jedoch entfällt diese bei einer Beschäftigungsdauer von weniger als 50 Arbeitstagen im Jahr. Die Verdiensthöhe des Studenten oder Schülers ist entscheidend, um evtl. weitere Auswirkungen auf staatliche Leistungen zu prüfen: Ist der Verdienst höher als 7.680 Euro im Jahr, so erlischt der elterliche Anspruch auf Kindergeld.

Für die Gewährung von BAföG ist eine Freigrenze von 4.206 Euro zu beachten. Weitere Belastungen im Bereich der Unterhaltszahlungen, bei Ausbildungsfreibeträgen oder staatlichen Fördergeldern mit Kinderberücksichtigung (zum Beispiel Eigenheimzulage) sind individuell zu prüfen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Ferienjobs

Die beliebtesten Ferienjobs

Die beliebtesten Ferienjobs

Von Babysitting bis Zeitungsaustragen - Schüler und Studenten haben eine große Auswahl an Ferienjobs. Diese werden jedoch nur selten richtig gut bezahlt.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen