Bewerbungsgespräch

Sicheres Auftreten und ein gutes Erscheinungsbild sind beim Vorstellungsgespräch wichtig

Das Bewerbungsgespräch oder Vorstellungsgespräch ist meist einer der letzten Schritte auf dem Weg zum neuen Job. Zu einem persönlichen Gespräch eingeladene Bewerber haben eine Vorauswahl überstanden und werden nun noch nach ihrem Auftreten beurteilt.

Ausschnitt Tisch, Kaffeetassen, Hände von Geschäftsleuten mit Papier und Stift bei Meeting
Image of businesspeople's hands © pressmaster - www.fotolia.de

Wer eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch erhält, hat mit seinem Bewerbungsschreiben überzeugt und Interesse geweckt. Damit ist der Bewerber seinem gewünschten Job einen großen Schritt näher gekommen und es gilt nun, die nächste Hürde erfolgreich zu meistern. Oft werden nur wenige Bewerber überhaupt zum Bewerbungsgespräch eingeladen, so dass die Chancen sehr gut stehen.

Die richtige Vorbereitung

Das größte Problem, das es vor dem Bewerbungsgespräch zu lösen gilt, ist die Nervosität. Diese baut sich allerdings von alleine ab, wenn man sich gründlich auf das Gespräch vorbereitet und für mögliche Fragen bereits Antworten parat hat.

Häufig vorkommende Fragen sind zum Beispiel,

  • warum man sich denn gerade hier und nicht woanders beworben habe oder
  • was man denn für Stärken und Schwächen habe.

Wer nach den Schwächen gefragt wird, sollte natürlich "positive Schwächen" nennen und nicht "Unpünktlichkeit" oder "Unzuverlässigkeit", auch wenn dies tatsächlich so sein sollte. "Positive Schwächen" sind zum Beispiel, dass man alles sehr genau nimmt und einem Dinge nicht mehr aus dem Kopf gehen bis sie gelöst sind. Wer hier beim Gespräch nicht lange überlegen muss und überzeugende Antworten liefert, hat schon so gut wie gewonnen.

Der Aufbau eines Bewerbungsgesprächs

Grob lässt sich ein Bewerbungsgespräch in folgende Bestandteile aufteilen:

  • Begrüßung und Vorstellung beider Seiten
  • Vorstellung des Unternehmens und der zu besetzenden Position
  • Selbstpräsentation seitens des Bewerbers
  • Fragen an den Bewerber
  • Mögliche Fragen an das Unternehmen und
  • Organisatorisches zum weiteren Ablauf.

Das passende Outfit

Zum Thema Outfit: Selbstverständlich darf man nicht im alten Pulli zum Bewerbungsgespräch erscheinen, aber man sollte sich auch so kleiden, wie man sich wohlfühlt, und dass es auch zum Job passt. Ein Handwerker, der im Anzug zum Bewerbungsgespräch erscheint, wirkt ebenso unpassend gekleidet wie ein Bankkaufmann in Jeans und T-Shirt.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Bewerbungsgespräch

Tipps gegen Nervosität und Angst

Tipps gegen Nervosität und Angst

Bei einem Bewerbungsgespräch sollt man nicht angespannt wirken. Mit Entspannungsübungen lassen sich Angst und Nervosität besiegen.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen