Kanupolo

Mannschaftsspiel auf dem Wasser, das mit kleinen und wendigen Einerkajaks gespielt wird

Kanupolo ist eine relativ junge Wassersportart, bei der sich die Spieler mit Kanus fortbewegen und mit den Paddeln und einem Ball auf zwei Tore spielen. Jeweils fünf Spieler mit einem fliegenden Torwart und drei Reservisten bilden dabei ein Team.

Einige Kanufahrer verschiedener Mannschaften spielen Kanupolo auf See
Kanupolo © Marem - www.fotolia.de

Kanupolo ist eine Variante des englischen Polospiels, die im Wasser aus Kanus heraus gespielt wird. Dabei treten zwei Mannschaften mit je 5 Spielern gegeneinander an. Alle Spieler sitzen in Einerkajaks, die sehr leicht und wendig gebaut sind.

Im Spiel ist ein Ball, der mit dem Paddel oder auch mit der Hand ins gegnerische Tor geschoben werden muss. Kanupolo ist ein Spiel mit so genanntem fliegendem Torwart. Das bedeutet, je nach Spielphase und Erfordernissen wechseln sich die Mannschaftsmitglieder im Tor ab.

Angebote und Spielprinzip

Erst in den letzten Jahren gewann das Spiel in Deutschland an Bedeutung und Beliebtheit, mittlerweile sind über 100 Vereine verzeichnet. Kanupolo wird vorwiegend von Kanuvereinen angeboten, aber auch Schulen und Hochschulen stellen entsprechende Möglichkeiten.

Die Spielfläche des Kanupolo benötigt ein stehendes Gewässer und ist rechteckig. An den Stirnseiten befinden sich die Tore, ähnlich wie beim Fußball. Jeweils der Spieler, der die kürzeste Distanz zum Tor hat, gilt als Torwart und darf aus dem Spielfluss heraus nicht angegriffen werden. Das Heck des Boots muss allerdings unter dem Tor liegen, damit der Spieler als Torwart erkannt wird.

Ein Kanupolospiel hat zwei Halbzeiten mit je 10 Minuten Länge, die Halbzeitpause beträgt 3 Minuten. Am Ende hat das Team gewonnen, das mehr Tore erzielen konnte. Eine Verlängerung des Spiels um 2x3 Minuten ist möglich, die Verlängerung unterliegt aber den Golden Goal Regeln.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Kanupolo

Allgemeine Artikel zum Thema Kanupolo

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen