Luftsport & Flugsport

Erlernen und ausüben von Luftsportarten und Flugsportarten

Fallschirmspringer über den Wolken

Schon in der Mythologie versuchte Ikarus zu fliegen. Der Traum vom Fliegen und der vogelgleichen Freiheit existiert seit Menschengedenken. Die technischen Fortschritte erlauben es dem Menschen allerdings erst seit dem 19. Jahrhundert, Luftsport zu betreiben. Mit unterschiedlichen Flug- und Luftsportarten kann man der Illusion vom Fliegen ein Stückchen näher kommen – mal mehr und mal weniger riskant.

Flugzeug auf der Rollbahn

Adrenalin pur: Der Flug

Das ist nichts für schwache Nerven: Wer sich für den Luftsport entscheidet, für den sollte Höhenangst ein Fremdwort sein. Vor allem bei Sportarten wie dem Fallschirmspringen oder dem Drachenfliegen kommt es nämlich auf höchste Konzentration und Auffassungsgabe an, da man komplett für sich selbst verantwortlich ist. Ein Fehler und im günstigsten Falle endet der Ausflug im Krankenhaus. Man sollte sich daher selber gut kennen und einschätzen können bzw. gut ausgebildet sein, bevor man ein solches Wagnis eingeht.

Ungefährlicher ist da eine Zeppelin- oder Ballonfahrt. Dabei lassen sich die frische Luft und der herrliche Ausblick in aller Ruhe genießen, ohne sich permanent unter Stress und in direkter Lebensgefahr zu befinden.

Gleiten & Fliegen