Boxen

Kampfsport, bei dem sich zwei Gegner mit Fäusten bekämpfen

Boxen ist ein Sport, für den man schnelle Hände und flinke Beine braucht. Es werden Ausdauer, Schnellkraft und Beweglichkeit trainiert. Für Wettkämpfe werden Strategien festgelegt.

Junger muskulöser Mann schlägt gegen Boxsack
Kampfsport: Schlag © Kzenon - www.fotolia.de

Das Boxen als Sportart zählt zu den Kampfsportarten und ist einem strengen Regelwerk unterworfen. Beim Boxen geht es darum, dass sich zwei Personen gleichen Geschlechts und gleicher definierter Gewichtsklasse nur mit Einsatz der Fäuste miteinander messen. Dabei steht Fairness im Vordergrund, die von einem Ringrichter überwacht wird.

Typische Boxverletzungen

Es ist ausdrücklich nicht das Ziel, den Gegner zu verletzen, jedoch bleiben Verletzungen häufig nicht aus. Am häufigsten sind:

zu beobachten.

Regeln

Schläge sind nur dann erlaubt, wenn sie mit der geschlossenen Faust durchgeführt werden. Füße, Knie oder die flache Hand dürfen beim Boxen nicht zum Einsatz kommen. Ihr Einsatz wird vom Ringrichter angemahnt und führt zum Abzug von Punkten und in schwerwiegenden Fällen sogar zur Disqualifikation.

Zielpunkte für reguläre Schläge sind

  • die Vorderseite des Kopfs
  • des Halses und
  • der ganze Körper bis zur Gürtellinie sowie
  • die Arme.

Treffer auf Armen oder dem gegnerischen Handschuh werden jedoch nicht als Punkt gewertet.

Die Umklammerung

Das Umklammern, das häufig beobachtet werden kann, ist ein Stilmittel, das aus verschiedenen Gründen eingesetzt werden kann. Ein Boxer wendet es zum Beispiel in einer für ihn ungünstigen Lage an, damit der Ringrichter die Kontrahenten trennt und der Kampf neu aufgestellt werden kann.

Aber auch ein erschöpfter Boxer kann sich mit der Umklammerung eine Pause verschaffen. Klammern ist ein Regelverstoß und wird nur bis zu einem gewissen Grad geduldet, um den Kampffluss nicht zu unterbrechen.

Boxstile und -taktiken

Während des Kampfs können verschiedene Stile und Boxtaktiken zur Anwendung kommen. Dazu zählen unter anderem beim

Defensiven Boxen:

  • "Stick-and-Move"
  • "To give angles" sowie
  • "In-and-Out"

und das

Angriffsboxen:

Hierbei geht es um eine offensive Boxweise, bei der

  • "Pressure-Fighter" und
  • "One-Punch-Knockouter"

unterschieden werden.

Boxschläge

Zu den unterschiedlichen Boxschlägen gehören:

  • der Jab
  • der Cross
  • der Haken (linker oder rechter Seitwärtshaken) sowie der
  • Aufwärtshaken (Uppercut)

Gewichtsklassen

Die Gewichtsklassen werden - je nach Geschlecht und Körpergewicht - eingeteilt in:

  • Halbfliegengewicht und Fliegengewicht
  • Bantamgewicht und Federgewicht
  • Leichtgewicht und Halbweltergewicht
  • Weltergewicht und Mittelgewicht
  • Halbschwergewicht und Schwergewicht
  • Superschwergewicht und Superschwerplus

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Boxen

Technik und Taktik im Boxsport

Technik und Taktik im Boxsport

Im Boxring kann der Boxer offensiv oder defensiv vorgehen. Der Körper des Offensivboxers ist im Kampf gefährdeter als der des Defensivboxers.

Allgemeine Artikel rund ums Boxen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen