Beinheben

Kann auf dem Boden, einer Flachbank, Schrägbank oder an speziellen Geräten ausgeführt werden

Das Beinheben ist eine Übung zum gezielten Training der unteren geraden Bauchmuskeln. Liegend auf einer Bank oder hängend an einem Holm werden die Beine angehoben und in Richtung des Oberkörpers gebracht, dort gehalten und dann wieder abgelassen.

Junge Frau beim Fittnestraining mit Trainer
Training © pressmaster - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Beinheben

Das Beinheben bezeichnet eine Übung, welche Kraft und Muskelmasse im Bereich des Bauches steigert und des Öfteren zur Prävention gegen eventuell auftretende Rückenschmerzen angewendet wird. Auch Bodybuilder benutzen die Übung des Beinhebens, denn diese garantiert einen guten Aufbau der Muskelmasse bei gleichzeitig hoher Kraftentwicklung.

Durchführung

Die Übung wird ausgeführt, indem der Trainierende sich in Rückenlage begibt und die Hände unter den Po schieben. Im Folgenden werden der Kopf und die Füße angehoben, beim Prozess des Anhebens wird ausgeatmet.

Je höher die Beine und der Kopf gehoben werden, desto mehr werden die Bauchmuskeln beansprucht. Es sollte darauf geachtet werden, dass der Rücken im unteren Bereich immer Flach auf dem Boden liegenbleibt und dieser somit nicht überbelastet wird.

Falls die Übung aufgrund einer zu schwachen Muskulatur anfänglich noch zu schwer erscheinen sollte, können die Beine angewinkelt und somit eine starke Erleichterung herbeigeführt werden. Bei der Ausführung sollte des Weiteren darauf geachtet werden, dass die Übung langsam durchgeführt wird, denn ruckartige Bewegungen können der Rückenmuskulatur eventuell schaden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Beinheben

Allgemeine Artikel zum Thema Beinheben

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen