Fussballschuhe

Unterschiedliche Sohlentypen und Schnürsysteme für verschiedene Bodenbeläge

Fussballschuhe werden von Fussballspielern für einen stabilen und sicheren Halt auf dem Fussballplatz getragen. Sie werden in der Regel in Nockenschuhe, Multinockenschuhe oder Stollenschuhe, die mit Schraubstollen bestückt werden können, unterteilt.

Füße eines Fußballers auf Wiese, ein Fuß auf Ball gestützt
football player with a soccer ball on soccer pitch © Forgiss - www.fotolia.de

Der Fußballschuh ist der wichtigste Ausrüstungsgegenstand für einen Kicker. Von der Wahl der richtigen Fußballschuhe hängt viel ab: die Schnelligkeit beim Antritt und ein gutes Ballgefühl.

Anforderungen an einen guten Fußballschuh

Begeisterte Fußballspieler, egal ob Bundesligaprofi oder Nachwuchskicker in der Kreisklasse, brauchen spezielle Schuhe, die jeweils optimal dem unterschiedlichen Belag angepasst sind, auf dem sie spielen. Generell unterscheidet man verschiedene Sohlen:

  • AG - Artificial Ground (für Kunstrasen)
  • FG - Firm Ground (für Naturrasen und Asche)
  • HG - Hard Ground (für Asche und Kunstrasen)
  • IN - Indoor (für Hallenböden)
  • SG - Soft Ground (für Naturrasen & tiefe, feuchte, schlammige Böden) und
  • TF - Turf (für harte Böden).

Wer auf Naturrasen spielt, benötigt Schuhwerk mit dicken und tiefen Stollen. Sie geben Halt auf dem tiefen und bei Regen auch rutschigen Rasen. Auf Schraubstollen sollten Eltern indes verzichten, die für ihre Sprösslinge die richtigen Fußballschuhe kaufen wollen.

Immer mehr Fußballplätze, gerade auch im Nachwuchsbereich, sind mit dem pflegeleichten Kunstrasen ausgestattet. Für diesen eher stumpfen und harten Belag gibt es spezielle Schuhe mit kürzeren und dünneren Noppen. Sie geben dem Fuß auf der künstlichen Rasenfläche den entsprechenden Halt – und schützen vor Verletzungen.

Die dritte Fußballschuhvariante ist der reine Hallenschuh. Zwar kann man zur Not auch mit Kunstrasenschuhen in der Halle kicken, echte Schuhe für Indoor-Soccer aber haben die bessere Griffigkeit und sind auch von Vorteil bei schnellen Druckbewegungen auf sehr engem Raum.

Der Schuh muss passen, er darf weder drücken noch zuviel "Luft" haben. Der richtige Fußballschuh ist ein Wohlfühlschuh. Mit ihm macht das Kicken großen Spaß. Form und Farbe sollten als Auswahlkriterium dagegen keine dominierende Rolle spielen. Den ersten Fußballschuh seines Lebens sollte man aufbewahren, als Glücksbringer.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Fussballschuhen

Allgemeine Artikel zum Thema Fussballschuhe

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen