Kombinationstipps für Arme und Beine: Wie Stulpen eingesetzt werden können

Stulpen dienen als modisches Accessoire und werden besonders in der kalten Jahreszeit gerne von Frauen getragen. Dabei kann man sie auf verschiedene Art und Weise einsetzen und zu Kleidung und Schuhen kombinieren. In Vergessenheit gerät diesbezüglich jedoch oftmals, dass nicht nur die Beine warm gehalten werden sollten, denn auch den Armen können Stulpen als modisches und Wärme spendendes Accessoire zu Gute kommen.

Stulpen zählen zum festen Repertoire der Winter-Accessoires und erfreuen sich an Armen und Beinen großer Beliebtheit

Stulpen sind vor allem im Winter ein tolles Accessoire, um das Outfit aufzupeppen und einen zusätzlichen Hingucker zu kreieren. Sie ähneln herkömmlichen Kniestrümpfen, unterscheiden sich jedoch in der Tatsache, dass sie über keinen Fußteil verfügen, sondern an beiden Seiten offen sind.

Somit kann man sie sowohl über den Fuß als auch über die Hand hinaus ziehen und an Beinen und Armen tragen, wo sie sich in vielen Varianten kombinieren lassen.

Kombinationsmöglichkeiten an den Beinen

Eingesetzt werden können Stulpen zunächst einmal in Kombination mit Stiefeln und Stiefeletten. Hierbei gilt es als topmodisch, wenn man beispielsweise eine eng geschnittene Jeans in Stiefeln trägt und über diese farblich passende Stulpen stülpt.

Ebenso ist dies natürlich aber auch möglich, wenn man die Stulpen anstatt zu Stiefeln zu Pumps und Jeans kombiniert und sie dabei auf Höhe der Knöchel beginnend trägt. Auf diese Weise kann man den eher klassischen Look aus Hose und Pumps toll aufwerten und ihm mehr Pep verleihen.

Wärmend über der Strumpfhose

Außerdem kann man Stulpen aber auch in Kombination mit Röcken oder Kleidern einsetzen.

Trägt man im Winter ein schönes Pulloverkleid mit Stiefeln und Strumpfhose oder einen Wollrock in Kombination mit eleganten Pumps, dann kommen die Beine hinsichtlich der nötigen Wärme bei kalten Temperaturen häufig zu kurz. Dünne Strumpfhosen bieten schließlich von Natur aus meist nur einen geringen Schutz vor Kälte.

Mit Hilfe von Wollstulpen kann man frierenden Beinen Abhilfe schaffen und das Outfit dabei auch noch ideal aufpeppen. Über den Stiefeln oder den Pumps in Höhe der Waden getragen, lässt sich mit derartigen Stulpen ein großer Teil des Beines zusätzlich wärmen. Kalte Beine und Gänsehaut sind somit Vergangenheit, denn die dicke Baumwolle von Wollstulpen wärmt die Waden optimal.

Und noch dazu ist selbstverständlich auch der modische Aspekt von Wollstulpen nicht zu verachten, denn abgestimmt auf den Farbton der übrigen Kleidung lässt sich jeder Look hervorragend mit diesen Accessoires aufwerten.

Kombinationsmöglichkeiten an den Armen

Das Tragen von Stulpen ist aber auch an den Armen möglich, wo sie beispielsweise farblich passend zu einem T-Shirt oder Top getragen werden können. Insbesondere Stulpen mit einer Länge vom Handrücken bis hin zu den Ellbogen sind ein toller Blickfang.

Werden die Stulpen an den Armen getragen, dann ist ebenfalls die Kombination zu kurzärmeligen Pullovern oder Pullundern sehr beliebt.

Möchte man zwar gerne auf ein Oberteil mit langen Ärmeln verzichten, aber dennoch die Arme nicht komplett frei lassen, dann stellen Stulpen, die entweder nur am Unterarm oder auch über den Ellbogen hinweg getragen werden, immer eine ideale Wahl dar.

Die durch dieses Styling entstehende Unterbrechung der Armbekleidung ist optisch in jedem Fall immer ein Blickfang.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • gestrickte wolle 2 © Spectral-Design - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema