Bodys

Die praktische und bequeme Kombination aus Unterhemd und Unterhose

Ein Body, richtiger ist eigentlich die Bezeichnung Bodysuit, ist eine eng anliegende Unterwäsche für Damen, Herren und Kinder, auch wenn manche Bodyarten ebenfalls im Sport zum Einsatz kommen. Im Gegensatz zum Unterhemd bedeckt der Body auch das Gesäß.

Das Wort "Body" ist eine Abkürzung des englischen Wortes "Bodysuit", was übersetzt etwa "Körperanzug" heißt. Es handelt sich um ein Kleidungsstück, das den gesamten Oberkörper bedeckt und, knapp oder gar nicht, über die Oberschenkel reicht. Bedeckt er die Oberschenkel nicht, könnte man sagen, dass er wie ein Badeanzug aussieht.

Materialien und Schnitte

Er ist oft aus Baumwolle, kann aber auch aus anderen Materialien, wie etwa Nylon, bestehen. Hinsichtlich des Schnittes lassen sich mehrere Unterschiede ausmachen.

Beinlänge

Die Beinlänge variiert zwischen

  • angesetzten Beinen
  • Vollpo bzw. Slip sowie
  • String-Body.

Ärmel

Die verschiedenen Ärmellängen sind

  • ärmellos
  • viertel oder halbe Ärmel sowie
  • voll Ärmel.

Kragen

Auch beim Kragen gibt es unterschiedliche Modelle:

  • kragenlos
  • Stehkragen sowie
  • Rollkragen

Meist kann der Body über einen Verschluss am Rücken oder im Schrittbereich geöffnet werden.

Verwendung

Besonders häufig werden Bodys

getragen, da sie als Einteiler sehr gut wärmen. Auch im Sportbereich findet der Body Verwendung. So ist er zum Beispiel

eine beliebte Sportbekleidung.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Tipps rund um Bodys

Der Body im Winter und Sportbereich

Der Body im Winter und Sportbereich

Als eng anliegendes und immer wärmendes Kleidungsstück ist es besonders im Winter zu empfehlen oder wenn Bewegungsfreiheit wichtig ist.

Allgemeine Artikel zum Thema Bodys

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen