Lippenbandpiercing

Ein Piercing im Mundbreich, das recht schnell verheilt und sich nur selten entzündet

Beim Lippenbandpiercing wird in der Regel das Lippenband in der Innenseite der Oberlippe oder in manchen Fällen der Unterlippe durchstochen. Normalerweise ist das Lippenbändchen dünn und stabil, manchmal ist es aber auch eingerissen oder zu kurz.

Lippen einer Frau, sie macht offenen Kussmund, hat Lippenbändchen Piercing
kiss ring © paul prescott - www.fotolia.de

Ein Lippenbandpiercing, oder auch Frenulum genannt, ist eine individuelle und unkomplizierte Piercing-Variante, welche noch dazu sehr dekorativ aussieht und einem strahlenden Lächeln zusätzlich Ausdruck verleiht.

Das Piercing wird meist durch das obere Lippenband gestochen, welches mittig an der Innenseite der Oberlippe sitzt und diese mit dem Zahnfleisch verbindet. Das aus Schleimhautgewebe bestehende Häutchen ist recht stabil und der Eingriff gestaltet sich beinahe schmerzfrei, da das Lippenbändchen keine Nervenfasern aufweist.

Schmuck und Heilung

Für das Lippenbandpiercing wird in der Regel ein Ball Closure Ring verwendet, welcher maximal 1,6 Millimeter stark sein sollte. Zu dünne Ringe können reißen oder herauswachsen.

Es empfiehlt sich, an einer Seite abgeflachte Kugeln zu verwenden, um die Zähne und das Zahnfleisch zu schonen. Lippenbandpiercings aus dem Kunststoff PTFE bieten einen zusätzlichen Tragekomfort, da sie allergieneutral sind und sich leicht bewegen lassen.

Ein Lippenbandpiercing heilt im Normalfall innerhalb von 1 bis 2 Wochen aus. Zu Entzündungen kommt es dabei nur sehr selten. Dennoch sollte man anfänglich

  • auf Alkohol verzichten
  • scharfe und säurehaltige Speisen meiden und
  • nach den Mahlzeiten den Mundraum mit Kamille ausspülen.

Zahnmediziner raten generell von dieser Piercing-Variante ab, da zu groß gewählte Piercings auf den Zähnen aufliegen und sie schädigen können. Dies lässt sich bei der Verwendung von Barbells, geraden Piercingstiften, vermeiden. Diese haben jedoch den Nachteil, dass sie von der Oberlippe verdeckt werden und somit nicht sichtbar sind.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Lippenbandpiercing

Allgemeine Artikel zum Lippenbandpiercing

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen