So findet man die perfekte Waschlotion für normale und empfindliche Haut

Waschlotionen sind die milde Alternative zu Seife und aggressiven Reinigungsprodukten für die Haut. Insbesondere im Gesicht, aber auch an den Händen (tägliches Waschen) kann die Extraportion Schutz vor Austrocknung und Reizung sinnvoll sein. Für Menschen mit besonders empfindlicher Haut empfiehlt sich ohnehin eine Reinigung mit der milden Lotion.

Effektiv, zart und schonend: Eigenschaften und Inhaltsstoffe von Waschlotionen für verschiedene Hauttypen

Seife und Seifenprodukte werden von den meisten Menschen gut vertragen. Probleme gibt es meist erst dann, wenn Seifenrückstände nicht richtig abgewaschen werden oder die Haut sehr häufig gewaschen wird. Dann kann die Seifenlauge mit ihrem relativ hohen pH-Wert für eine Austrocknung und Reizung der betroffenen Körperpartien sorgen.

Produkte, die als Waschlotion ausgewiesen sind, besitzen eine besonders milde Formulierung. Diese Formulierung ähnelt dem pH-Wert der Haut, wodurch sie auch bei häufigem Waschen vor Austrocknung und Reizung schützen soll. Trotzdem gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Produkten in puncto

  • Verträglichkeit,
  • Reinigung,
  • Duft und Co.

Waschlotionen sind heute in allen Drogerien, aber auch in der Apotheke erhältlich. Zahlreiche Hersteller bieten die besonders milden Mittel für die tägliche Reinigung an. Einige eignen sich speziell für Gesicht oder Hände, andere können für alle Hautpartien verwendet werden.

Waschlotionen für normale Haut

Bei normaler Haut ohne Unverträglichkeiten kann man grundsätzlich jede Waschlotion verwenden - die ohnehin sanfte Formulierung sollte dann ausreichen, um die Haut auch bei täglicher Reinigung nicht zu strapazieren. Wer den Geruch von "neutraler" Lotion beispielsweise aus der Apotheke nicht mag, der kann hier auf leicht parfümierte Produkte zurück greifen.

Waschlotionen für sensible und zu Allergien tendierende Haut

Menschen mit besonders empfindlicher Haut haben oftmals schon zahlreiche Produkte ausprobiert, bis sie das ideale Mittel für die tägliche Reinigung gefunden haben. Manche Allergiker vertragen selbst als sanft ausgewiesene Waschlotionen nicht - hier ist der Gang zum Hautarzt oder ein Gespräch mit dem Apotheker des Vertrauens sinnvoll, um eine passende Lotion zu finden.

Weil Spezialprodukte oftmals kostspieliger sind als einfache Lotionen, bieten viele Apotheker und Ärzte auch kostenlose Proben an. Perfekt, um verschiedene Produkte auszuprobieren.

Wer empfindliche Haut besitzt, aber kein Allergiker ist, der sollte ebenfalls auf besonders mild formulierte Produkte zurück greifen. Auch hier ist eine Beratung beispielsweise durch einen Apotheker sinnvoll.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe

Neben dem pH-Wert der Lotion sollte außerdem auf weitere Hinweise geachtet werden: Zusatzstoffe beispielsweise zur Konservierung müssen ausgeschlossen sein, ein Extraschutz beispielsweise durch Panthenol oder Bienenwachs gilt als besonders empfehlenswert.

Nicht jede Waschlotion ist demnach gleichermaßen für sensible Hauttypen geeignet - wir zeigen die wichtigsten Inhaltsstoffe, die enthalten sein können.

Syndets

Die Basis für die Waschlotion bilden Stoffe, die im Vergleich zur Seife einen deutlich niedrigeren PH-Wert besitzen. Diese Stoffe, auch Syndets genannt, können aus verschiedenen Rohprodukten zusammengesetzt sein.

Wer sicher gehen möchte, dass er tatsächlich eine Waschlotion und nicht ein flüssiges Seifenprodukt aus dem Regal zieht, der sollte daher auf die Bezeichnung "seifenfrei" achten.

Natürliche Inhaltsstoffe

Neben der besonders milden, dem pH-Wert der Haut angepassten Formulierung (im Durchschnitt etwa 5,5) bieten Waschlotionen noch mehr: Viele Hersteller greifen ausschließlich auf natürliche Inhaltsstoffe zurück, die ein besonders niedriges Allergierisiko mit sich bringen.

Besonders sanft wird die Lotion-Basis durch möglichst pflanzliche Inhaltsstoffe wie Kokos- oder Olivenöl. Zur Beruhigung der Haut haben sich Extrakte aus Ringelblume oder Kamille bewährt, die vor Reizung und Irriationen schützen.

Neben dieser Grundausstattung besitzen Produkte für besonders empfindliche Haut weitere Stoffe, die schützen und pflegen sollen.

sucht man in den meisten Lotionen für empfindliche Haut hingegen vergeblich.

Rückfettende Zusätze

Zusätzlich können die Produkte noch mit besonders schützenden und pflegenden Substanzen angereichert sein, welche zum Teil auch als "rückfettend" bezeichnet werden. Diese Substanzen sorgen dafür, dass die Haut auch bei häufigem Waschen nicht austrocknet oder irritiert wird. Besonders pflegend wird die Waschlotion durch rückfettende und Feuchtigkeit spendende Zusätze wie

  • Panthenol,
  • Lanolin oder auch
  • Glycerin.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Produkte, die in Lotionen verwendet werden können - Kreatin oder Urea sind nur zwei Beispiele.

Übrigens: Neutraler Geruch muss auch ohne künstlcihen Duftstoffe nicht sein; moderne Waschlotionen riechen heute dank natürlichen "Parfüms" wie beispielsweise Bienenhonig ganz von allein frisch und angenehm.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • camomile and mortar and pestle - beauty or health treatment © Monika Adamczyk - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema