Mischhaut

Ein Hauttyp, der sowohl trockene als auch fettige Stellen vorweist und besonderer Pflege bedarf

Hat jemand Mischhaut, bedeutet das meist, dass glänzende und fettige Haut im Bereich des Kinns, der Nase und der Stirn zu finden ist, dahingegen an den Wangen trockene Haut vorherrscht. Mischhaut bedarf einer besonderen Pflege, weil sowohl die trockenen als auch die fettigen Hautstellen beachtet werden müssen. Eine Hautcreme auf Wasserbasis sowie Puder sind empfehlenswerte Hautpflegeprodukte bei Mischhaut.

Junge Frau vor Spiegel trägt Gesichtscreme auf
Crema idratante © vision images - www.fotolia.de

Merkmale der Mischhaut

Als Mischhaut bezeichnen Dermatologen, die Kombination von öligen und trockenen Hautpartien im Gesicht. Meist tritt die Mischhaut als T-Zone auf, das heißt Stirn und Nase sind ölig. Diese bilden die Form des Buchstaben T, die Wangen und das Kinn hingegen sind extrem trocken.

Diese Kombination macht die Mischhaut in der Pflege sehr anspruchsvoll, müssen doch Pflegeprodukte für diesen speziellen Hauttyp gleich zwei Anforderungen genügen. So dürfen sie etwa die trockenen Hautareale nicht zusätzlich austrocknen, müssen jedoch auch die fettigen Hautareale gut reinigen. Den Balanceakt zwischen diesen unterschiedlichen Anforderungen schafft nicht jedes Reinigungs- oder Pflegemittel.

Das richtige Reinigungs- oder Pflegemittel finden

Menschen mit so genannter Mischhaut sollten deshalb darauf achten, dass sie Pflegeprodukte kaufen, die speziell auf ihren Hauttyp abgestimmt sind. Ob man Mischhaut hat, kann man ganz einfach erkennen. Man benötigt hierfür lediglich ein Kosmetiktuch und ein kleines Stück Klebestreifen.

Das Kosmetiktuch drückt man für etwa 30 Sekunden fest an die Stirn. Ist das Tuch danach leicht ölig, ist dies ein erstes Indiz für Mischhaut. Nun drückt man den Klebestreifen für einige Sekunden an Kinn oder Wange, zeigen sich danach auf der Klebefläche kleine Hornschüppchen, ist dieser Bereich trocken.

Um Talgproduktion der öligen Areale nicht zusätzlich anzufachen, sollte man auf ein möglichst alkoholfreies Gesichtswasser zurückgreifen. Zusätzlich sollte man darauf achten, dass dies pH-Wert neutral ist, um die trockenen Hautareale nicht zusätzlich zu strapazieren.

An die Gesichtsreinigung anschließend sollte auf die trockenen Areale immer eine Gesichtscreme aufgetragen werden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Infos und hilfreiche Pflegetipps für Mischhaut

Allgemeine Artikel zum Thema Mischhaut

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen