Hochsteckfrisuren

Die Hochsteckfrisur als schicke Hochzeitsfrisur oder extravagante Frisur auf Festlichkeiten

Hochsteckfrisuren sind besonders aufwändig zu gestaltende und extravagante Frisuren für Damen. Die meist professionell hochgesteckten Frisuren kommen zum Beispiel bei besonderen Anlässen wie Feiern, Bällen und vor allem bei Hochzeiten zum Einsatz.

Hochsteckfrisur Hochzeit, junge blonde Frau beim Friseur
Beautiful wedding hairstyle © Zoja - www.fotolia.de

Hochsteckfrisuren sind eine Form des Frisierens der Haare, bei der diese am Hinterkopf zusammengesteckt werden. Auf diese Weise hängen sie nicht mehr herunter und geben so die Sicht auf den Nacken frei.

Beliebte Hochsteckfrisuren

Hochgesteckt werden können die Haare auf vielfältige Weise. Meist werden dazu Haarklammern und –spangen verwendet.

Der Dutt

Eine der bekanntesten Hochsteckfrisuren ist der klassische Dutt, bei dem die Haare zu einem Knäuel, entweder relativ weit oben am Hinterkopf oder bereits in Richtung Nacken, gesteckt werden.

Die Banane

Ebenso beliebt ist die so genannte Banane. Bei dieser Frisur werden die kompletten Haare einmal nach innen eingeschlagen und dann befestigt.

Weitere beliebte Varianten

Des Weiteren kann man aus

tolle Hochsteckfrisuren kreieren. Daneben gibt es die unterschiedlichsten, sehr fantasievollen Hochsteckfrisuren. Dann werden meist einzelne Haarsträhnen separat voneinander eingedreht und mit Klammern oder Spangen am Hinterkopf festgesteckt. Zusammen ergeben die einzelnen Haarsträhnen dann die vollständige Frisur.

Hochsteckfrisuren werden oftmals im Berufsleben zu feinen Hosenanzügen oder Kostümen getragen, aber besonders auch bei festlichen Anlässen zu edlen Roben und eleganten Kleidern.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinfos und Tipps zu Hochsteckfrisuren

Hochsteckfrisuren

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen