Lippen mit der richtigen Schminktechnik optisch vergrößern oder verkleinern

Rote, halb geöffnete Lippen mit Lipgloss

Mit diesen Tipps und Hinweisen kann man sich den Traum von volleren oder schmaleren Lippen erfüllen

Lippenstift ist nicht nur ein Schminkutensil mit Hilfe dessen sich das Aussehen schnell verändern lässt, er ist auch einfach zu handhaben. Die ansprechende Farbe zieht die Aufmerksamkeit auf die Lippen und setzt diese in Szene. Lippenstift wird jedoch nicht nur verwendet um die Betonung auf die Lippen zu legen, sondern auch um die Lippenform optisch zu verändern. So können diese schmaler oder größer geschminkt werden.

Der Traum vom Schmollmund

Wer heute nicht mit dem zufrieden ist, was ihm in die Wiege gelegt wurde, der lässt es einfach vom Beauty-Doc an die eigenen Ansprüche anpassen. Bekanntermaßen sind die Ergebnisse hier aber nicht in jedem Fall überzeugend, sodass eventuell mit einer erneuten Operation nachgebessert werden muss. Und außerdem birgt jede noch so kleine OP auch Risiken – und wenn es nur ein optisch verpfuschtes Ergebnis ist.

Wer also schon immer von einem sinnlichen Schmollmund geträumt hat, der sollte es sich gründlich überlegen, ob der Gang zum Schönheitschirurgen wirklich sinnvoll ist. Immerhin kann man sich den Kussmund auch mit ein paar wenigen Lippenprodukten selber zaubern – ganz ohne Risiken und Nebenwirkungen.

Schnelle Schminktipps für den Alltag

Blonde Frau trägt Augen Make-up auf, weißer Hintergrund
Nice caucasian model applying makeup with brush © Aleksandar Todorovic - www.fotolia.de

Sind die Furchen unterhalb der Nase neben dem Mund zu schattig für Ihren Geschmack, zeichnen Sie sie mit einem weißen Eyeliner nach, bevor Sie das Make-up auftragen. Mit Sorgenfalten auf der Stirn können Sie ähnlich verfahren. Dunkle Ringe unter den Augen werden mit einer hellen Grundierung unter dem Make-up kaschiert.

Schmale Lippen wirken voller, wenn Sie zunächst mit einem braunen Kajal außen um die Lippen herumzeichnen. Diese Linie liegt nachher unter dem Puder. Um den Lippen mehr Tiefe zu geben, nutzen Sie zwei Farbtöne Lippenstift. Der dunklere wird normal auf die Lippen aufgetragen, der hellere nur auf die Wölbungen des Kussmunds.

Möchten Sie die Fülle Ihrer Lippen etwas drosseln, ziehen sie eine Linie mit weißem Eyeliner um die Lippen. Hierbei kommt die Linie auf die Lippenseite der Kontur und wird nachher mit dem Make-up verdeckt.

Lippen optisch vergrößern

Volle Lippen gelten allgemein als schön und besonders sinnlich. Es sind jedoch nicht viele Frauen von Natur aus mit einem vollen Kussmund gesegnet. Mit dem richtigen Lippenstift und kleinen Tricks lassen sich schmale Lippen optisch vergrößern ohne Botox oder andere Methoden zur Lippenvergrößerung.

Um schmale Lippen voller zu schminken sollte unbedingt auf die Farbwahl geachtet werden. Warme und helle Lippenstifte in Lachs oder Apricot geben den Lippen optisch mehr Volumen. Auf Farben wie etwa kühles Rosa oder Pink sollte verzichtet werden.

  1. Zunächst sollten die Lippen komplett mit einem hautfarbenen Abdeckstift übermalt werden. Damit sind die Lippen optisch praktisch verschwunden, und man hat die Möglichkeit, wie auf einem leeren Blatt Papier, die Konturen neu zu gestalten.

  2. Im zweiten Schritt werden nun die Lippen nicht direkt auf der Lippenkontur, sondern etwas außerhalb mit einem Lipliner umrandet. Dieser sollte gut gespitzt und eine Nuance heller als der gewählte Lippenstift sein. Um einen natürlichen Übergang zu erhalten kann der Konturenstift leicht nach innen verwischt werden.

    Wem es Probleme bereitet eine exakte Linie rund um die Lippen zu ziehen, der kann auch mit kleinen Strichen arbeiten, die dann miteinander verbunden werden.

  3. Nun wird der Lippenstift aufgetragen. Die Lippen sollten nun bereits deutlich voller wirken.

  4. Um den Effekt noch zu verstärken kann zusätzlich Lipgloss verwendet werden. Dieser wird einfach auf die Mitte der Lippen getupft und leicht zu den Mundwinkeln hin verwischt.

Wenn man seine Lippen mit einem Lippenstift oder einem Gloss schminkt, dann sollte man sich normalerweise immer auf der natürlichen Lippenkonturen bewegen. Möchte man seine Lippen allerdings größer erscheinen lassen, dann wird diese Regel außer Kraft gesetzt.

Volumen-Kosmetika

In den Drogerien und Parfümerien gibt es auch Produkte, die über Inhaltsstoffe verfügen, die die Lippen "aufplustern" sollen. Meist handelt es sich dabei um einen so genannten Volumen Lipgloss.

In Produkten dieser Art sind unter anderem Minz- oder Chilliextrakte enthalten. Diese Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass die Lippen besser durchblutet werden. Das führt gefühlsmäßig dazu, dass die Lippen ein wenig kribbeln und optisch lässt es die Lippen voller erscheinen.

Wer sich mit dem Kribbeln, das diese speziellen Lippenprodukte oft mit sich bringen, anfreunden kann, für den ist das der wohl einfachste und alltagstauglichste Weg zu volleren Lippen.

Zu groß, zu klein oder ungleich: Wie man problematische Lippenformen perfekt unterstützt

Nahaufnahme Lippen einer Frau mit rosa-schimmerndem Lipgloss und Applikator
lips © Ekaterina Shvigert - www.fotolia.de

Die Lippenformen sind festgelegt, das heißt aber natürlich nicht, dass man nicht tricksen kann. Wer eher schmale Lippen hat, darf zum Beispiel über den Lippenrand malen, nur muss man dabei einige Dinge beachten.

Frauen mit schmalen Lippen sollten nämlich zu eher zarten Lippenstiftfarben greifen, und vorher eine helle, abdeckende Creme am Rande des Mundes auftragen. Dann kann der äußerste Rand der Lippen mit einem Konturenstift nachgezeichnet werden und die Mitte mit Lippenstift ausgefüllt.

Für Frauen mit extrem üppigen Lippen sind matte Lippenstifte das Mittel der Wahl. Auf Lipgloss oder Lippenstifte mit Perlmutt sollte verzichtet werden, denn die zaubern nochmal Extravolumen.

Bei Frauen mit ungleichen Lippen sollte eine gründliche Grundierung ebenfalls nicht fehlen. Mit einem Vergrößerungsspiegel und einem Konturenstift ausgerüstet kann man sich dann daran machen, kleine Unebenheiten auszugleichen.

Lippen schmaler schminken

Viele Frauen wünschen sich zwar schöne volle Lippen, diese können jedoch auch im Vergleich zu den restlichen Gesichtsproportionen als zu groß empfunden werden. Zu volle Lippen lassen sich mit der richtigen Schminktechnik verschmälern.

Bei vollen Lippen bieten sich dunkle und kühle Farben an. Die Lippen lassen sich so gut begrenzen und wirken schmaler.

  1. Im ersten Schritt wird ein Concealer um die Lippen aufgetragen, welcher eine Nuance heller ist als der eigene Hautton.

  2. Anschließend wird die innere Lippenkontur mit einem Konturenstift nachgezogen. Dieser sollte heller sein als der gewählte Lippenstift, welcher anschließend aufgetragen wird.

  3. Um einen natürlichen Look zu erreichen und den Lippenstift nicht zu aufdringlich wirken zu lassen kann überschüssige Farbe mit einem Kosmetiktuch abgenommen werden.

Grundsätzlich sollte bei ohnehin vollen Lippen auf Lipgloss verzichtet werden, da dieser die Lippen noch voller erscheinen lässt.

Brille und Make-Up? Kein Problem!

Brillenträgerinnen sollten besonders viel Wert auf ein stilvolles, passendes Augen Make-Up legen

Junge blonde Frau hat Hand an ihrer Brille
Business woman with spectacles © Serguei Kovalev - www.fotolia.de

Brillen sind längst zum modischen Statement geworden. Wer auf die Sehhilfe angewiesen ist, ärgert sich jedoch mitunter - schließlich vergrößern oder verkleinern die Gläser, in schlechtem Winkel können sie spiegeln, in jedem Fall aber den Blick von den Augen weglenken. Damit das nicht passiert, präsentieren wir die wichtigsten Schminkregeln für Brillenträgerinnen im Überblick.

Regel Nummer 1: Brillengläser ausgleichen!

Brillengläser verändern die Augengröße automatisch: Bei Weitsicht vergrößern sie optisch, bei Kurzsicht verkleinern sie. Mit dem richtigen Make-Up können Sie dem zumindest ein wenig entgegensetzen. Heller Lidschatten und Kajal beispielsweise lässt die Augen großzügiger wirken, dunkler Kajal und insbesondere Smokey Eyes verkleinern zusätzlich.

Regel Nummer 2: Bitte nicht übertreiben

Es ist vielleicht ungerecht, aber: Brillenträgerinnen sollten besonders viel Wert auf ein stilvolles, passendes Augen Make-Up legen - denn durch den Rahmen der Sehhilfe rückt diese Gesichtspartie ganz besonders in den Fokus. Knallbunte Papageientöne und extravagante Experimente mit viel Glitzer und Flitter sollten daher sehr gezielt eingesetzt werden. Ansonsten sind Kontaktlinsen als Ersatz eine gute Wahl.

Regel Nummer 3: Verstecken gilt nicht!

Last but not least sollten Sie aber auch nicht den umgekehrten Fehler machen: Gerade bei Kurzsichtigkeit können die Brillengläser die Augen fast schon "verschlucken" - umso wichtiger, dass man hier mit ein wenig Make-Up entgegenwirkt.

Für den Alltag muss es dabei, siehe oben, nicht einmal viel Farbe oder Aufwand sein. Ein Lidstrich, eine Umrahmung aus Kajal oder auch ein feiner Farbschimmer auf den Augenlidern reicht meist schon völlig aus, um die Augen gekonnt in Szene zu setzen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Halb geöffnete perfekte rote Lippen mit Lippgloss © unpict - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: smile! © martin schmid - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Applying lipstick © Stuart Miles - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Make-up © Artem Furman - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: make-up © olly - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema