Handtaschen aus unterschiedlichen Materialien - Auswahl und Kombinationsmöglichkeiten

Die Geschichte der Handtasche reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Allerdings unterschieden die sich noch stark von den heutigen Handtaschen. Und auch die Art, wie eine Handtasche damals und heute getragen wurde, ist sehr unterschiedlich. Handtaschen lassen sich vielfältig kombinieren. Verschaffen Sie sich einen Überblick über Handtaschen aus unterschiedlichen Materialien und holen Sie sich Tipps zur Kombination mit Ihrem Outfit.

Bei der Auswahl der Handtasche spielen Persönlichkeit, Trendbewusstsein und das Budget eine große Rolle

Handtasche - Warum ist sie so praktisch?

Im späten Mittelalter trugen zunächst die Herren kleine Beutel aus Leder oder einem Stoff an ihren Gürteln. Die Damen hingegen trugen in jener Zeit kaum Taschen. Im 17. Jahrhundert hatten die Damen ihre Taschen vielmehr auf den Unterröcken aufgenäht. Zu erreichen waren die Taschen durch Schlitze in den Oberröcken.

Erst im 18. Jahrhundert führten die Damen kleine Beutel aus Seide, die mit Schnüren verschlossen wurden, mit sich. Die Handtasche, so wie wir sie heute kennen, kam erst im 19. Jahrhundert auf. Und erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurden aus den Handtaschen auch Accessoires.

Die Handtasche als Accessoire mit Mehrwert

Die Handtasche ist für die meisten Damen heute ein unverzichtbares Accessoire. Bei der Auswahl einer Handtasche werden zwei Kriterien als ganz besonders wichtig empfunden.

Die Optik

Die meisten Handtaschen werden nach modischen Gesichtspunkten ausgewählt. Da eine moderne Handtasche immer ein schmückendes Beiwerk zur Bekleidung darstellen soll, muss die Tasche natürlich in Farbe und Stil zur Kleidung der Frau passen.

Dies ist wohl auch ein Grund dafür, dass Frauen immer mehrere Handtaschen haben. Auf diese Weise kann die Tasche stets passend zur Kleidung ausgewählt werden.

Handling und Zweck der Handtasche

Handtaschen müssen aber nicht nur optisch überzeugen, sie müssen auch praktisch sein. Genau aus diesem Grund gibt es die Handtaschen auch in unzähligen Größen und Formen. Darüber hinaus spielen auch die verwendeten Materialien eine große Rolle, wenn es darum geht, die richtige Handtasche für jeden Zweck zu finden.

Der Einsatz bestimmter Handtaschen ist somit auch relativ zweckgebunden. So sind kleine Taschen aus feinem Leder beispielsweise ideal für die feine Garderobe, die zum Beispiel zum Ausgehen am Abend getragen wird.

Für den Einsatz im Alltag sind diese kleinen Ledertaschen hingegen weniger gut geeignet. Hier sind große, robuste Taschen viel besser geeignet. In geräumigen Taschen aus LKW-Planen lässt sich viel transportieren, ohne dass das Material einen Schaden nimmt. Auch Regen macht diesen Taschen - im Gegensatz zu Taschen aus feinem Leder - nichts aus.

Diverse Materialien bei Handtaschen

Je nach Stil, Geschmack und Outfit finden sich die unterschiedlichsten Handtaschen auf dem Markt. Bei der großen Vielfalt kommen diverse Materialien zum Einsatz. Zu den beliebten Taschen zählen etwa

Handtaschen als kleine Persönlichkeiten

Zwar trägt fast jede Frau eine Handtasche, aber noch lange nicht jede Frau ist gewillt, sich dem modischen Diktat der so genannten Trends zu unterwerfen. Und jene Frauen ziehen es dann auch vor, Taschen zu tragen, die nicht in jeder Modezeitschrift abgebildet sind, oder in den Mode-Blogs als neues "it-Piece" gefeiert werden.

Das ist aber auch gar nicht notwendig. Schließlich gibt es zum Beispiel mit Handtaschen aus Filz oder aus Wolle reichlich Alternativen zu den allgegenwärtigen Trend-Taschen.

Die Taschen aus natürlichen Materialien sind häufig sehr farbenfroh, und versprühen genau deshalb eine große Lebensfreude. Ohnehin haben Handtaschen aus Filz oder Wolle etwas sehr Natürliches.

  • Der Griff,
  • die Art, wie sie sich tragen lassen und
  • die Tatsache, dass sie gerne zu naturnaher oder naturbelassener Kleidung getragen werden,

machen sie zu ganz besonderen Accessoires. Denn mit einer Handtasche verrät man seiner Umwelt auch immer etwas über seine Persönlichkeit - egal aus welchem Material.

Kombinationsmöglichkeiten - Tipps zur Auswahl der passenden Handtasche

Handtaschen gibt es in Hülle und Fülle sowie in zig verschiedenen Designs und Größen. Damit das Styling perfekt wird, ist es besonders wichtig, auf die passenden Accessoires zu achten und dementsprechend entscheidend, auch die richtige Handtasche zum Outfit auszuwählen. Außergewöhnliche Handtaschen und Unikate lassen sich leicht im Internet finden oder selbst herstellen.

Tasche und Outfit

Bei der großen Auswahl an unterschiedlichen Handtaschen kann es oftmals schwierig sein, das passende Modell zu seinem Look zu finden. Erhältlich sind die ständigen Begleiter der Frau schließlich in zahlreichen Varianten, die sich hinsichtlich

  • ihrer Größe,
  • des Materials und
  • des Designs

voneinander unterscheiden. Von großer Bedeutung ist es für das optimale Styling dabei jedoch, dass man die richtige Handtasche zum Outfit auswählt, denn nur in diesem Fall ergänzt die Tasche den Look ideal und wird zudem noch zu einem effektvollen Hingucker. Bei der Wahl der richtigen Handtasche ist immer zu beachten, dass diese auf den Stil und die Farben des Outfits abgestimmt werden sollten.

Welche Tasche zum legeren Outfit?

Handelt es sich um ein legeres, lockeres Outfit, das in der Freizeit getragen wird, so wäre eine sehr chice Handtasche nicht die beste Wahl, denn diese sollte im Optimalfall zum übrigen Styling passen. Dementsprechend bietet sich in diesem Fall eine ebenso legere Handtasche an, die beispielsweise aus Stoff bestehen und mit einem blumigen, farbenfrohen Design bestechen kann.

Welche Tasche für die Shoppingtour?

Ist man hingegen in der Stadt unterwegs oder trifft sich mit der Freundin zu einer Shoppingtour, dann passt sicherlich die so genannte Shopping Bag sehr gut, da sie voll im Trend liegt und ausreichend Platz für viele Einkäufe bietet.

Welche Tasche zum eleganten Outfit?

Trägt man hingegen ein sehr elegantes Outfit zu einer Abendveranstaltung oder sonstigen festlichen Anlässen, dann sollte es sich auch bei der Handtasche um ein besonders chices Modell handeln. Zu einem Abend- oder Cocktailkleid kann man immer eine Clutch kombinieren, die besonders edel wirkt und in der Hand der Trägerin immer zu einem tollen Blickfang wird. Diese bietet zwar nicht so viel Platz im Inneren und daher tatsächlich nur für das Nötigste, besticht jedoch mit ihrem kleinen, aber feinen Aussehen.

Preis und Leistung bei der Handtaschenwahl

Die Preise für Handtaschen können sehr weit auseinander liegen. Entscheidend für den Preis sind vor allem zwei Dinge. Zunächst einmal kommt es auf das Material und dessen Qualität an.

Weiter ist entscheidend, wie aufwändig die Herstellung einer Tasche ist. So wird eine handgenähte Tasche aus einem besonders feinen Leder immer um ein Vielfaches mehr kosten, als eine maschinengenähte Tasche aus Kunstleder.

Zu guter Letzt spielt natürlich auch das Label eine Rolle. Edle Taschen von Luxus-Designern sind besonders teuer - bei den Damen aber auch besonders begehrt.

Außergewöhnliche Taschen suchen und finden

Im Internet bietet sich eine zahlreiche Auswahl an außergewöhnlichen Handtaschen in verschiedenen Designs und Preisklassen. Verschiedene Materialien und Marken bieten viel Raum für individuelle Geschmäcker.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich eine ganz persönliche und individuelle Handtasche im Internet erstellen zu lassen.

Upcycling

Aus scheinbar wertlosen Abfallmaterialien werden ansprechende und geschmackvolle Gebrauchsgegenstände geschaffen. Durch Upcycling werden nicht nur sehr außergewöhnliche Handtaschen geschaffen, sondern es trägt auch dazu bei, Ressourcen zu schonen und sendet dadurch eine Botschaft gegen die Wegwerfgesellschaft.

Bei den Produkten geht es um Qualität und Ästhetik, wodurch sie natürlich hochwertig verarbeitet sind. Zudem spiegeln sie Umweltverantwortung und Individualität wieder, welche wichtige Trends unserer Zeit sind.

Das Besondere bei Handtaschen aus Upcycling ist, dass jede Tasche ein Unikat ist, da sie aus Altprodukten hergestellt werden. Sie sind absolut einzigartig und heben Individualität hervor.

Die richtige Handtasche für die eigene Hochzeit

Nur die wenigsten Frauen kommen im täglichen Leben ohne Handtasche aus, bei der eigenen Hochzeit ist sie nahezu unverzichtbar. Brautkleider besitzen keine Taschen, in denen die wichtigsten Kleinigkeiten für diesen besonderen Tag untergebracht werden können. Gleichzeitig dienen Handtaschen als hübsches Accessoire.

Was gehört in die Handtasche einer Braut?

Zu klein sollte die Handtasche für die Braut nicht sein, denn auch auf der eigenen Hochzeit ist die Braut nicht vor kleinen Katastrophen gefeit. Doch was gehört in die Handtasche?

Taschentücher, sie sind das wichtigste an diesem besonderen Tag. Die Tränen der Freude und Rührung sollten stilvoll mit einem schönen Stofftaschentuch getrocknet werden.

Die wichtigsten Make-up-Produkte und ein Kamm sollten nicht fehlen. Mit

  • Haarnadeln und
  • einer kleinen Dose Haarspray

wird der Frisur wieder neuer Halt gegeben. Für den Fall der Fälle sorgt eine Kopfschmerztablette für ein schmerzfreies Fest.

  • Nadel,
  • Faden und
  • Ersatzstrümpfe

gehören ebenfalls in Reichweite.

Die passende Handtasche

Für die eigene Hochzeit sollte die Handtasche eine passende Ergänzung zum Brautkleid sein, dabei schlicht bis elegant, nicht zu groß oder zu klein. Es gibt so ziemlich alle Formen an Handtaschen für Bräute, die man sich nur vorstellen kann:

  • als Henkeltasche,
  • Clutch oder
  • Beuteltasche.

Die Taschenvariation, mit und ohne Henkel, ist bei den Bräuten sehr beliebt. Es gibt sie in edlen Weiß- bis Cremetöne.

Farbwahl

Ein Champagnerton darf allerdings nicht zum schneeweißen Kleid getragen werden. Weiß ist nicht gleich weiß! Durch kleinste Farbunterschiede kann schlimmstenfalls das Brautkleid oder die Handtasche schmutzig wirken und die Magie ist weg. Also immer vor dem Kauf darauf achten, dass der perfekte Farbton getroffen wird.

Angenehme pastellige Farbtöne bieten sich für Bräute an, die nicht ganz in Weiß heiraten oder sonstige pastellige Accessoires bevorzugen. Sehr elegant und harmonisch sehen Handtaschen aus, die aus dem gleichen Material gefertigt sind wie das Brautkleid. Zu einigen Brautkleidern haben die Designer passende Handtaschen kreiert, ein Glücksfall, denn alle kleinen Verzierungen des Brautkleides finden sich auf den Handtaschen wieder.

Neben den unterschiedlichsten Handtaschen für die Braut werden auch niedliche Brautbeutel angeboten. Die kleinen Beutel-Bags sind die reinsten Raumwunder und passen sehr harmonisch zu vielen Stilrichtungen.

Handtaschen selber herstellen

Mit einfachen

  • Teppichfliesen,
  • Tischsets oder
  • Filzplatten

bieten sich endlose Gestaltungsmöglichkeiten zum Kreieren eigen hergestellter Handtaschen. Zusätzlich können mit Stoffresten und passenden Accessoires außergewöhnliche Taschen geschaffen werden, die in jedem Fall ein Unikat sind.

So können zum Beispiel zwei kleiner ausgeschnittene Kreise aus Teppichfliesen oder anderem bis auf die Öffnung der Tasche zusammengenäht und anschließend mit Broschen oder ähnlichem verziert werden. Teppichfliesen haben den Vorteil, dass die Unterseite selbstklebend ist und so kein Klebstoff benötigt wird.

Der Kreativität beim Herstellen von Handtaschen sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • interior of the shop © Leonid Nyshko - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema