Legionärssauna

Die Römische Legionärssauna verspricht optimale Entspannung mit Anwendungen aus der Antike

Die Römische Legionärssauna hat schon in der Antike die Soldaten gestärkt und ermuntert. In einer Birkenholzsauna wird während der Saunagänge durch Wedeln mit Rosmarin- und Birkenzweigen die Durchblutung angeregt. Dadurch wird die Schweißproduktion stimuliert, damit Verspannungen der Vergangenheit angehören und das Immunsystem gestärkt wird. Nach einer Ruhephase kann entweder das Abkühlen mit Eis und kaltem Wasser oder einem Grappa folgen. Eine Massage zum Schluss rundet die Entspannungsanwendung ab.

Körperausschnitt Freunde in weißen Handtücher in der Sauna
Freunde in der Sauna © Kzenon - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Legionärssauna

Bereits in der Antike achtete man auf eine gute Gesundheit und ausreichende Kräfte. Gerade in der Zeit, wenn die Kämpfer in eine Schlacht ziehen wollten, besuchten sie vorher eine Legionärssauna. Sie rüsteten sich für ihre Aufgabe und den bevorstehenden Sieg.

Wirkungsweise und Bestandteile

Auch heute dient eine Legionärssauna der Bewältigung des manchmal recht stressigen Alltags und stärkt das Immunsystem der Besucher. Eine römische Legionärssauna wird aus Birkenholz gefertigt.

Eine Besonderheit besteht darin, dass man mit einem heißen Tee in der Sauna begrüßt wird. Das Schwitzen in der Sauna wird mit duftenden Rosmarin- und Birkenzweigen begleitet.

Damit die Durchblutung angeregt und der Körper zum Schwitzen animiert wird, begleitetet ein Saunameister die Schwitzgänge. Dabei wird der Rücken der Gäste mit den Rosmarin- und Birkenzweigen abgeklopft und man bekommt Luft zugewedelt.

Die Ruhephase

Im Anschluss beginnt eine Ruhephase. Wer möchte trinkt einen Grappa und dann erfolgt eine entspannende Massage. Hierbei genießt man die Ruhe und lässt sich die Meridianbahnen des Körpers mit sanftem Druck stimulieren. Wichtig ist vor allem, dass man genügend Zeit mitbringt, um die Sauna auch wirklich richtig genießen zu können.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Legionärssauna

Allgemeine Artikel zur Legionärssauna

Als Frau oben ohne saunieren - Tipps, um die Scheu zu verlieren

Als Frau oben ohne saunieren - Tipps, um die Scheu zu verlieren

Für den ersten Besuch in einer Sauna ist durchaus etwas Mut erforderlich, immerhin muss man sich vor fremden Menschen ausziehen. Man sollte sich bewusst machen, dass hier keiner unter Beobachtung steht - auch die Mitmenschen suchen nur nach Entspannung.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen