Schwedische Massage

Die klassische Körpermassage

Die auch häufig als Klassische Massage bezeichnete Schwedische Massage ist eine typische Rückenmassage. Der Masseur massiert dabei mit den Händen und führt verschiedene Streich- und Knetbewegungen durch, die die Muskulatur lockern und entspannen.

Junge Frau liegt auf Bastmatte und bekommt Rückenmassage
female receiving professional massage © Liv Friis-larsen - www.fotolia.de

Handgriffe

Die schwedische Massage ist eine klassische Art der Massage. Bei dieser Massageart werden sowohl das Kneten, das Kreisen, das Federn als auch das Wringen im Wechsel und vor allem im Rhythmus angewendet. Massiert wird, wie bei den meisten Massagen, mit einem Duftöl, welches die Entspannung des Körpers unterstützen soll.

Wirkung

Basierend auf manueller und thermischer Einwirkung auf Muskulatur, Haut, Blutkreislauf und Lymphgefäße führen die schwedische Massagen nicht nur zu einer Entspannung, sondern auch zu einem Erlebnis, welches gleichzeitig anregend für verschiedene Teile unseres Körpers ist.

Die klassische schwedische Massage ist somit

  • gut für die Haut,

weil diese elastischer wird und die Muskeln leistungsfähiger macht. Dieser Aufbau von Leistungsfähigkeit der Muskeln sorgt auch dafür, dass

Wem die Möglichkeit dazu besteht, der sollte sich öfter eine schwedische Massage gönnen, denn sie ist sehr entspannend und kann helfen den Körper, den Geist und auch den Kreislauf wieder etwas fitter zu machen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Schwedenmassage

Allgemeine Artikel zur Schwedischen Massage

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen