Riboflavin (Vitamin B2) - Wozu ist es notwendig und in welchen Lebensmitteln ist es enthalten?

Riboflavin zählt zu den B-Vitaminen; man bezeichnet es auch als Vitamin B2. Es spielt eine besonders wichtige Rolle bei der Verstoffwechselung von Kohlenhydraten, Eiweißbausteinen und Fetten. Eier, Milch und Vollkornprodukte zählen beispielsweise zu den Lebensmitteln, in denen das Vitamin zu finden ist. Ältere Menschen sowie Alkoholkranke zählen zu der Risikogruppe für einen Mangel. Lesen Sie über die Funktion von Vitamin B2 und informieren Sie sich über Lebensmittel, die dieses Vitamin enthalten.

Wissenswertes zu Riboflavin

Was ist Vitamin B2 und welche Funktion hat es?

Vitamin B2 ist auch unter den Bezeichnungen Riboflavin, Lactoflavin oder Wachstumsvitamin bekannt. In früheren Zeiten nannte man es Vitamin G.

Vitamin B2 ist wichtig für den Stoffwechsel des Körpers. So spielt es eine zentrale Rolle bei der Verstoffwechselung von Fetten, Eiweißbausteinen und Kohlenhydraten.

Darüber hinaus unterstützt Riboflavin die Funktionen von Vitamin B3 und Vitamin B6. Da es bei UV-Licht gut sichtbar ist, setzt man es in auch der Pharmaindustrie ein, um Reinigungsprozesse zu kontrollieren.

Das Vitamin B2 ist für bestimmte Eiweiße in der Augenlinse von Bedeutung. Ein Risiko für die Trübung der Linse kann durch die Aufnahme verringert werden.

Riboflavin bei Migräne

Und auch bei Migräne soll Riboflavin helfen. In höherer Dosierung lassen sich damit Kopfschmerzattacken lindern und verhindern.

Riboflavin als Farbstoff

Riboflavin wird auch als gelber Lebensmittelfarbstoff verwendet. Man findet ihn auch unter der Nummer E101.

Riboflavin-5-Phosphat: Aufnahme und Verwertung von Riboflavin

Der Mensch nimmt das Vitamin über das Verdauungssystem zu sich. Im Körper wird es zu FAD (Flavin-Adenin-Dinukleotid) und FMN (Flavinmononukleotid) umgewandelt. Ersteres ist ein Coenzym mit Beteiligung an der Elektronenübertragung an energetischen Stoffwechselprozessen, während FMN wichtig für die Atmungskette am Transfer von Elektronen ist.

Riboflavin lässt sich beispielsweise als Pulver oder Kapseln einnehmen. Häufig findet man es unter der Bezeichnung Riboflavin-5-Phosphat. Dabei handelt es sich um Vitamin B2 in seiner aktiven Form.

Wie hoch ist der Bedarf an Riboflavin und in welchen Lebensmitteln kommt es vor?

Der tägliche Bedarf an Vitamin B2 liegt bei erwachsenen Menschen bei 1,2 bis 1,5 Milligramm. Bei Kindern beträgt er 0,7 bis 1,6 Milligramm. Schwangere und stillende Frauen sollten pro Tag 1,5 bis 1,6 Milligramm Riboflavin zu sich nehmen.

Vorkommen von Vitamin B2 in der Nahrung

Reichlich enthalten ist Vitamin B2 in Lebensmitteln wie

Zu den Käsesorten, die Riboflavin enthalten, gehören

Es folgt eine Auflistung verschiedener Nahrungsmittel und deren Riboflavin-Gehalt (mg/100 g):

Normalerweise genügt eine normale Nahrungsaufnahme, um den Tagesbedarf zu decken. Da Riboflavin stabil gegen Hitze ist, wird es beim Kochen nicht zerstört.

Jedoch kann es beim Wegschütten des Kochwassers verlorengehen. Außerdem ist das Vitamin lichtempfindlich; entsprechende Lebensmittel sollten somit möglichst dunkel gelagert werden.

Generell gilt, dass der Körper Riboflavin aus tierischen Lebensmitteln besser aufnehmen kann als aus pflanzlichen. So kommt es, dass Veganer mitunter unter einem Mangel leiden können.

Mangel an Vitamin B2 - Ursachen und Beschwerden

Da die Nahrungsaufnahme nur selten der Grund für einen Mangel an Vitamin B2 ist, kommen häufig nur Erkrankungen als Ursache in Frage. Häufig ist eine entzündliche Erkrankung des Darms (zum Beispiel Morbus Crohn) dafür verantwortlich, dass das Vitamin nicht in ausreichender Menge vom Körper aufgenommen werden kann.

Zu einem Mangel kann es außerdem bei Schwangeren oder stillenden Müttern kommen, da diese einen erhöhten Bedarf an diesen Vitaminen haben. Dies gilt auch für Personen mit erhöhtem Alkoholkonsum.

Zudem Grund für einen Vitamin-B2-Mangel können sein:

Dieser macht sich durch Symptome wie

bemerkbar. Gesundheitliche Folgen durch eine Überdosierung sind nicht zu befürchten.

Folgen eines Vitamin-B2-Mangels

Bei einem Mangel an dem Vitamin B2 kann unter anderem zu einer Verschlechterung des Sehens bis hin zum Grauen Star kommen. Bei besonders schweren Zuständen des Mangels kann es zu einer

  • ungewollten Gewichtsabnahme
  • Blutarmut und
  • Wachstumsstörungen

kommen.

Bei Schwangeren kann der Mangel dazu führen, dass das Kind mit Fehlbildungen zur Welt kommt. Bei diesen Fehlbildungen handelt es sich meistens um:

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • lacteos © pinoquio_9 - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema