Verätzungen

Der Grad der Schädigung von Haut, Augen, Speiseröhre oder Magen hängt von der Dauer und Tiefe ab

Eine Verätzung ist eine Oberflächenverletzung von Haut oder Schleimhäuten, die durch ätzende Stoffe wie Säuren oder Laugen entstehen kann. Zur Ersten Hilfe bei Verätzungen der Haut, der Augen oder des Verdauungstraktes gehört das Abspülen mit Wasser.

Etikett auf Flasche mit chemischer Substanz: ätzend
produit corrosif © richard villalon - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Verätzungen

Zu Verätzungen kommt es vorwiegend, wenn die Haut mit Säure in Kontakt kommt. Säuren können vor allem in Reinigungsmitteln und anderen Chemikalien enthalten sein.

Kennzeichnung und Verwendung von Säuren

Normalerweise sind Produkte, welche die gefährlichen Säuren enthalten, ausreichend auf der Rückseite gekennzeichnet. Das Piktogramm für Säuren ist Orange; darauf ist eine Hand abgebildet, auf die aus einem Reagenzglas dampfende Flüssigkeit tropft.

Chemikalien oder Reinigungsmittel, die Säuren enthalten, dürfen nur unter größtmöglichen Sicherheitsmaßnahmen verwendet werden. Dazu gehört, dass derjenige, der mit diesen gefährlichen Stoffen arbeitet, säureresistente Handschuhe und eine Schutzbrille trägt.

Ursachen für Verätzungen

Trotz der Warnhinweise auf den Gefäßen, die Säuren enthalten, kommt es immer wieder zu gefährlichen Unfällen, die zu großflächigen Verätzungen führen. Das liegt vor allem daran, dass Menschen die Gefahr, die von den Stoffen ausgeht, unterschätzen, oder die Warnhinweise nicht zu deuten wissen, wie es etwa bei kleinen Kindern der Fall ist - es ist stets darauf zu achten, dass solche Mittel erst gar nicht in Kinderhände gelangen.

Oft kommt es auch vor, dass Säuren in kleinere Behältnisse wie etwa Mineralwasserflaschen abgefüllt werden und es so durch Verwechslungen zu schwersten Verätzungen kommt.

Symptome

Verätzungen können am ganzen Körper auftreten, die Säure "brennt" sich bei Hautkontakt regelrecht ins Fleisch ein. Wird eine Verätzung nicht ausreichend behandelt, so kann sie sogar bis auf den Knochen reichen. Zu den typischen Symptomen gehören

Schweregrade

Man unterscheidet dabei verschiedene Schweregrade:

Behandlung

Es ist wichtig, Verätzungen sofort unter fließendem Wasser auszuspülen, dann lässt auch das typische Brennen nach. Danach sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden, der die Wunde gegebenenfalls mit Lauge ausspült, welche die Säure neutralisiert.

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 03.10.2009
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Grundinformationen zu Verätzungen

Weiterführende Informationen zu Verätzungen

Verätzungen am Auge - Ursachen, Symptome und Behandlung

Verätzungen am Auge - Ursachen, Symptome und Behandlung

Bei einer Verätzung durch Laugen oder Säuren muss das betroffene Auge sofort ausgespült werden: Bei der Flüssigkeit muss es sich nicht um Wasser handeln - im Notfall kann auch Bier, Limonade oder Kaffee verwendet werden. Nur Milch ist hier tabu.

Allgemeine Artikel zum Thema Verätzungen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen