Jochbeinbruch

Ein schmerzhafter Bruch des Jochbeins, der durch eine Operation behandelt werden muss

Der Jochbeinbruch äußert sich durch eine Schwellung, Blutungen aus der Kieferhöhle über das Nasenloch sowie eine abgeflachte Wange. Mit einem operativen Eingriff werden die Bruchstellen in der richtigen Lage fixiert und mit Metallplatten verschraubt.

Rechtes Auge eines Mannes, zweimal genäht und blutunterlaufen nach Autounfall
frontschaden © Thomas Weißenfels - www.fotolia.de

Das Jochbein ist ein paariger Knochen, der den äußeren Rand der Augenhöhlen bildet. Es ist im oberen Bereich der Wange zu ertasten.

Symptome und Ursachen

Der Bruch des Jochbeins ist eine mit

verbundene Verletzung dieses Knochens, die normalerweise infolge direkter mechanischer Gewalteinwirkung auftritt. Dies kann unter anderem durch

  • einen Schlag
  • einen Sturz oder
  • einen Zusammenstoß,

zum Beispiel im Sport, geschehen. Üblicherweise verläuft die Bruchlinie über das Innere der Augenhöhle und durch den so genannten Jochbogen, der von der Augenhöhle in Richtung Ohr verläuft.

Mögliche Folgen

Im Zusammenhang mit einem Jochbeinbruch werden oft

  • weitere Knochenpartien verletzt.

Zudem kann

begünstigt werden. Nicht selten kommt es zu

  • Verschiebungen der betroffenen Knochenteile.

Diagnose und Behandlung

Die Diagnose wird mittels

  • vorsichtigem Abtasten

gestellt, auch

kann nötig werden. Des Weiteren sollte auf mögliche Folgeverletzungen hin untersucht werden, insbesondere

ist zwingend erforderlich.

Aufgrund der Schwere der Verletzung ist bei Jochbeinbrüchen mit Verschiebung (Dislokation) von Knochenteilen eine Operation unumgänglich. Hierbei wird mit speziellen Metallplatten der Knochen zusammengefügt und in der richtigen Position fixiert. Liegt keine Dislokation vor, kann das Jochbein auch ohne Operation sauber verheilen.

In der Regel verläuft die Heilung problemlos, auch ästhetische Beeinträchtigungen sind eher selten. Manchmal bleibt eine leicht abgeflachte Wange zurück, was durch weitere Operationen jedoch, falls erwünscht, korrigiert werden kann.

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 13.03.2009
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Grundinformationen zum Jochbeinbruch

Allgemeine Artikel zum Thema Jochbeinbruch

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen