Radiofrequenztherapie

Eine Thermosonde zerstört durch hochfrequente Wechselströme lokales Gewebe beim Patienten

Die Radiofrequenztherapie ist eine Methode, die lokal unter anderem bei chronischen Schmerzen Anwendung findet. Hochfrequente Stromfelder werden durch einen Radiofrequenzgenerator erzeugt und zerstören durch die Wärmeentwicklung das Körpergewebe.

Patient im Bett schüttelt Arzt die Hand, daneben Krankenschwester
Two doctors with a patient © Alexander Raths - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Radiofrequenztherapie

Bei der Radiofrequenztherapie handelt es sich um ein medizinisches Verfahren, mit dessen Hilfe die Schmerzleitung von Nerven gezielt beeinflusst werden kann.

Methoden

Man unterscheidet dabei zwei verschiedene Varianten: zum einen

  • die nicht-destruktive Therapie,

bei der die betreffenden Nerven bzw. deren Wurzel mit elektrischem Strom gereizt und somit desensibilisiert werden; des Weiteren

  • die destruktive Form,

bei der mit Hilfe einer erhitzten Nadel die Leitfähigkeit in den Nervenfasern und somit der Schmerz teilweise oder gänzlich unterbrochen werden kann.

Durchführung

Im Einzelnen wird die Radiofrequenztherapie wie folgt durchgeführt: Eine Spezialnadel wird unter Lokalanästhesie an dem betreffenden Nerv angebracht. Über diese Nadel kann nun mit Hilfe einer Sonde sowohl elektrischer Strom zum Nerv gebracht als auch Hitze erzeugt werden.

Die Platzierung der Nadel erfolgt dabei in der Regel röntgengesteuert und wird darüberhinaus durch Elektrostimulation überprüft. Ist der Arzt gut geschult und verfügt über eine sichere Handhabung der Instrumente, wird das Gewebe in der Umgebung nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Vorteile und Anwendungsgebiete

Die Radiofrequenztherapie gehört zu den sogenannten minimalinvasiven Verfahren. Als komplikationsarme Alternative zu aufwendigeren operativen Verfahren wird sie als Mittel gegen

  • chronische Schmerzerkrankungen

immer beliebter. Ferner wird die Radiofrequenztherapie auch immer häufiger zur gezielten, minimalinvasiven

  • Abtragung von Gewebeteilen

eingesetzt, beispielsweise bei der Behandlung bzw. Entfernung von gutartigem Tumorgewebe mit Hilfe von thermischer Energie. Auch im Bereich der Behandlung von

  • Refluxerkrankungen

sowie bei

wird mit der Radiofrequenztherapie experimentiert. Zu den weiteren Anwendungsgebieten gehören

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 13.06.2009
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Grundinformationen zur Radiofrequenztherapie

Allgemeine Artikel zum Thema Radiofrequenztherapie

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen