Häufige Brustbeschwerden, deren Bedeutung und Linderungsmöglichkeiten

Grafik weibliche Brust, rot gekennzeichnet, Brustschmerzen

Zu den möglichen Symptomen zählen Spannungen und Rötungen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Brustschmerzen können sowohl Männer als auch Frauen betreffen. Sie sollten ernstgenommen werden, auch wenn nicht immer eine behandlungsbedürftige Erkrankung dahinter steckt.

Rötungen im Bereich einer oder beider Brüste, Brustschmerzen vor der Regelblutung, das Gefühl von schweren und spannenden Brüsten oder Flüssigkeit aus den Brustwarzen können Symptome von unterschiedlichsten Krankheiten sein.

Keinesfalls deuten diese Beschwerden zwangsläufig auf gute oder bösartige Brusttumore hin. Trotzdem sollte man sie ernstnehmen und beobachten bzw. abklären lassen.

Was Sie auf den folgenden Seiten erwartet

Auf den nächsten Seiten erhalten Sie Hinweise, welche Bedeutung die unterschiedlichen Beschwerden haben können und wie man sie gegebenenfalls lindern kann.

Häufig können naturheilkundliche Präparate helfen, doch in manchen Fällen können auch Medikamente oder gar eine Operation notwendig werden, um die ursächliche Erkrankung zu behandeln.

Ein Arzt ist unabdingbar

Eine ärztliche Behandlung wird durch Ratschläge zur Linderung von Brustbeschwerden allerdings keinesfalls ersetzt und wenn die Beschwerden sich nicht bessern, sollte in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden.

Auf der nächsten Seite informieren wir über Brustschmerzen mit Rötungen.

Grundinformationen zu Brustschmerzen

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: painful breast © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema