Liebe im hohen Alter: Zärtlichkeit gewinnt an Bedeutung

Senioren legen viel Wert auf das Ausleben ihrer Intimität

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Senioren Paar steht lächelnd Arm in Arm vor Haus

Bei älteren Menschen nimmt das Verlangen nach Sex im Laufe der Zeit immer weiter ab. Dafür gewinnt die Zärtlichkeit stark an Bedeutung. Dies ergab eine Studie der Universität Rostock mit 194 Senioren.

Studie zum Intimleben im hohen Alter

Die insgesamt 194 Studienteilnehmer lebten in festen Partnerschaften und wurden jeweils im Alter von 63, 67 und 74 Jahren nach ihrem Intimleben gefragt. Im Alter von 74 Jahre legten 81 Prozent der Frauen und sogar 91 Prozent der Männer großen Wert auf Zärtlichkeit in ihrem Leben. Dazu zählten u.a.:

Im Wandel der Zeit

Die Forscher wiesen jedoch darauf hin, dass es sich bei den befragten Paaren um Menschen der Jahrgänge 1930 bis 1932 handelte. Da es in den vergangenen Jahrzehnten große Veränderungen im Umgang mit Sexualität und stark geänderte Wertvorstellungen gegeben habe, könnte eine ähnliche Untersuchung mit den heute 60-jährigen Senioren durchaus andere Ergebnisse liefern.

Die Anspruchshaltung an den Partner und auch an die Leistungsfähigkeit des eigenen Körpers habe große Änderungen erlebt.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Senior couple standing outside house © Monkey Business - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere News zum Thema

Herzinfarkt

Risikofaktor Lieblosigkeit

Menschen, die sich nicht geliebt fühlen und Probleme haben, Liebe zu geben, müssen dies in Zukunft als harten Risikofaktor für den Herzinfarkt...