Russischer, schwedischer/florentinischer, serbischer und spanischer Sex

Blonde Frau mit Armband und Kette liegt verführerisch auf Bett

Was man unter den unterschiedlichen Ländercodes zu verstehen hat

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Beim Sex auf Russisch spielt Öl eine wichtige Rolle. Unter spanischem Sex versteht man Busensex.

Russisch

Spricht man von Sex auf Russisch, ist damit eine erotische Massage mit reichlich Öl oder Seife gemeint. Zu direktem Geschlechtsverkehr kommt es dabei jedoch nicht. Mitunter wird der Begriff "Russisch" auch für das Stimulieren des Penis zwischen den Oberschenkeln des Partners verwendet.

Schwedisch/Florentinisch

Eine weitere internationale Spielart ist "Schwedisch/Florentinisch". Bei dieser erotischen Variante wird die Peniswurzel des Mannes von der Partnerin umfasst, die anschließend die Penisvorhaut soweit wie möglich zurückzieht. Da die Eichel dann freiliegt, kommt der Partner schneller zum Orgasmus.

Indem die Partnerin Druck auf die Peniswurzel ausübt, lässt sich die Erektion des Partners noch verstärken oder herbeiführen.

Serbisch

Eher fragwürdig ist die serbische Sex-Variante. Dabei werden fingierte Vergewaltigungen ausgeübt. Ihren Ursprung hat die Bezeichnung "Serbisch" in der Sado-Maso-Szene und dem Prostituierten-Milieu.

Spanisch

Sex auf Spanisch bedeutet Busensex. Das heißt, dass die Partnerin den Penis ihres Partners mit ihren Brüsten massiert. So wird das beste Stück des Mannes durch die dabei entstehende Reibung massiv verwöhnt. Für das Ausüben dieser Sexualpraktik ist allerdings ein großer Busen wichtig.

Weitere Ländercodes

Eine weitere internationale Sex-Variante ist Albanisch. Dabei wird der Penis des Mannes zwischen den Kniekehlen der Frau stimuliert, wozu reichlich Gleitgel verwendet werden sollte.

Sex auf Finnisch bedeutet heißen Geschlechtsverkehr in der Sauna. Allerdings besteht durch die Hitze das Risiko eines Kreislaufzusammenbruchs.

Von portugiesischem Sex ist die Rede, wenn die umgekehrte Reiterstellung eingenommen wird. Das heißt, dass sich die Partnerin auf den Partner setzt und ihm dabei den Rücken zuwendet.

Beim Sex auf Thailändisch massiert die Partnerin mit ihrem nackten Körper ihren Partner. Diese Variante sollte jedoch nicht mit der traditionellen Thai-Massage verwechselt werden, die bekleidet stattfindet.

Grundinformationen und Hinweise zum Geschlechtsverkehr

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: glamour © Melanie von Snarly - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema