Nabelpflege

Die Pflege des Bauchnabels vom Säugling nach der Geburt

Die Nabelpflege ist die Nachsorge der durchtrennten Nabelschnur des Babys nach der Geburt. Der Rest der Nabelschnur bildet sich innerhalb einer Woche zurück und fällt ab. Die Wunde muss gut vor Infektionen geschützt werden und heilt innerhalb von zwei Wochen ab.

Geburt, Arzt hält Neugeborenes in Händen, Nabelschnur
Baby being born via Caesarean Section © Martin Valigursky - www.fotolia.de

Unmittelbar nach der Geburt wird die Nabelschnur, die den Säugling mit seiner Mutter verbunden hatte, durchtrennt. Dieser Nabelschnurrest fällt einige Tage nach der Geburt von selber ab. Die Pflege des Bauchnabels ist bei Neugeborenen besonders wichtig.

Worauf es dabei ankommt

Solange der Nabelschnurrest noch nicht abgefallen ist, sollte die Windel immer etwas unterhalb des Stumpfes geschlossen werden, da sonst die Gefahr besteht, dass sich der Nabel durch Kot oder Urin infiziert. Auch würde die Nässe der Windel, wenn sie oberhalb des Nabels geschlossen wird, das Abtrocknen und Abfallen des Nabelstumpfes verzögern.

Nässt der Nabel, sollte man etwas Nabelpuder verwenden und den Nabelstumpf auf diese Weise trocken halten. Manche Ärzte empfehlen spezielles antibiotisches Nabelpuder, andere hingegen verwenden lediglich eine luftdurchlässige Nabelkompresse. Die Hauptsache ist, dass der Nabel trocken bleibt und vor Wundscheuern geschützt wird.

Zur Nabelpflege des Säuglings dürfen keine Öle oder Cremes verwendet werden, da sie die empfindliche Hautstelle nur aufweichen würden. Nimmt man zur schnelleren Austrocknung des Nabelstumpfes ein Puder, so sollte man einmal täglich alle Puderreste vorsichtig vom Nabel des Säuglings entfernen, und zwar am besten mit einer sterilen Kompresse, die mit verdünnter Calendula Essenz getränkt ist. Gegen eventuelle Krusten im Nabel des Babys sollte man nichts unternehmen, da sonst die Gefahr besteht, den Nabel zu verletzten.

Wann zum Arzt?

Zeigen sich nach dem Abfall des Nabelrestes noch länger Nässe, Rötungen oder gar Vereiterungen, sollte man mit dem Säugling unverzüglich zum Arzt gehen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur Nabelpflege

Allgemeine Artikel zum Thema Nabelpflege

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen