Tomaten zubereiten - Tipps, Tricks und Möglichkeiten

Als Tomaten bezeichnet man vielseitig verwendbare Gemüsefrüchte. Sie gehören zur Familie der Nachtschattengewächse. Die Zubereitung von Tomaten kann auf ganz unterschiedliche Art und Weise erfolgen. Dabei gibt es einige Tipps, die die Arbeit erleichtern können. Lesen Sie über die verschiedenen Zubereitungsmöglichkeiten von Tomaten und holen Sie sich hilfreiche Tipps.

Verwendung von Tomaten in der Küche

Tomatenprodukte - Wie werden Tomaten verarbeitet?

Tomaten werden von der Lebensmittelindustrie zu zahlreichen Produkten verarbeitet. Dazu gehören vor allem

In dieser Form lassen sie sich natürlich auch in der Küche verwenden. In frischer Form stehen aber ebenfalls zahlreiche Verarbeitungsmöglichkeiten zur Auswahl.

Zubereitungsmöglichkeiten - Verwendung von Tomaten in der Küche

Tomaten verzehrt man liebsten roh. Eine beliebte frische Speise ist zum Beispiel Tomatensalat. Sie lassen sich aber auch vielfältig in der Küche zubereiten. So kann man sie

Darüber hinaus werden aus Tomaten zahlreiche Produkte wie

  • Ketchup
  • Tomatenmark
  • Tomatensauce
  • Tomatensuppe und
  • Tomatensaft

hergestellt. Vor allem Tomatenketchup ist zum Verfeinern zahlloser Speisen nicht mehr wegzudenken.

Verwendung von Tomaten je nach Sorte

Je nach Tomatensorte eignen sich bestimmte Tomaten besser für gewisse Gerichte als andere. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick.

Verwendung von Tomaten je nach Sorte
TomatensorteVerwendung
Fleischtomatengefüllte Tomaten, Tomatengemüse,
Eintöpfe
RundtomatenRohkost, Suppen,
Gemüse, Salate
Eiertomaten & FlaschentomatenRohkost, Suppen,
Saucen, Eintöpfe
gerippte TomatenTomatengemüse, Salate,
Eintöpfe
Kirschtomaten
(Cherry-, Cocktailtomaten)
Rohkost, Salate,
Garnierung für kalte Platten

Küchentipps und Tricks rund um die Tomate - Häuten, spalten, trocknen, einlegen und richtig schneiden

Tomaten schmecken besonders lecker, wenn man sie als Snack zwischendurch isst. Je nach Gericht müssen sie jedoch oft auch gehäutet, getrocknet oder eingelegt werden.

Häuten von Tomaten

Für eine Tomatensauce eignen sich gehäutete Tomaten am besten. Die Tomaten können dabei auf unterschiedliche Art und Weise von ihrer Haut befreit werden.

Der einfachste Weg ist, man kauft sich einen Tomatenschäler. Damit schält man Tomaten, so wie man dies auch bei Äpfeln oder Kartoffeln macht. Der Tomatenschäler ist so geformt, dass auch weichere Tomaten beim Häuten nicht zermatschen.

Wer keinen Tomatenschäler hat, überbrüht die Tomaten mit heißem Wasser und schreckt sie anschließend mit kaltem Wasser ab. Die Haut löst sich dann praktisch fast von alleine.

Tomaten spalten

Tomatenspalten benötigt man beispielsweise für einen gemischten Salat oder eine Vorspeisenplatte. Je nach Größe der Tomate schneidet man sie in mehrere Spalten und entfernt dabei den Stielansatz.

Getrocknete Tomaten

Im Gegensatz zu den Tomatenspalten verwendet man getrocknete Tomaten oft auch zum Kochen. Man kann getrocknete Tomaten bereits fix und fertig im Supermarkt kaufen oder sie selbst trocknen.

Wer selbst Tomaten trocknen möchte, benötigt dazu einen Backofen und frische Tomaten. Diese werden gewaschen und dann in der Mitte halbiert. Mit einem Löffel oder einem Messer entfernt man die weichen Kerne aus den Tomatenhälften.

Nun werden die halbierten Tomaten mit der runden Seite nach oben auf ein Küchenpapier gelegt, damit sie besser austrocknen können. Dann benötigt man ein Backblech mit Backpapier.

Die Tomatenhälften werden anschließend mit der offenen Seite nach oben daraufgelegt, mit Meersalz bestreut und für mehrere Stunden in den Ofen geschoben.

Immer, wenn sich wieder Tomatensaft gebildet hat, muss dieser mit einem Küchenpapier aufgesaugt werden. Nach mehreren Stunden im Backofen sind die Tomaten getrocknet.

Tomaten einlegen

Sobald die getrockneten Tomaten fertig sind, kann man sie einlegen. In ein großes Glas werden schichtweise Meersalz, Knoblauch und getrocknete Tomaten gelegt. Wenn das Glas voll ist, wird Olivenöl hineingegossen, bis alle getrockneten Tomaten davon bedeckt sind.

Richtige Tomatenmesser

Das A und O bei der Zubereitung von Tomaten ist natürlich das richtige Schneiden. Dazu benötigt man entweder ein Tomatenmesser oder ein scharfes normales Messer, mit dem man die Tomate ganz nach Wunsch in Scheiben, Würfel oder Spalten schneiden kann.

Tomatensalat auf türkisch, spanisch und chinesisch

Tomaten sind beliebt zum Essen, Kochen und für den Salat. Nicht nur bei uns sondern auch in der Türkei, in Spanien und in China sind Tomatensalate gern gesehene Beilage.

Türkischer Tomatensalat

Für einen türkischen Tomatensalat werden neben den Tomaten noch

benötigt. Die Zitrone wird ausgepresst und der Saft mit Öl und Salz verrührt. Fertig ist das Dressing für den türkischen Tomatensalat.

Die Zwiebeln werden geschält und in Scheiben geschnitten. Anschließend bestreut man sie mit Salz und wäscht dies nach einiger Zeit von den Zwiebelscheiben wieder ab.

Gurke und Tomaten werden in kleine Stücke geschnitten, die Petersilie wird gehackt, die Peperoni ebenfalls in sehr kleine Stücke geschnitten. Alle Zutaten werden nun mit der Salatsoße vermischt, und schon kann der türkische Tomatensalat serviert werden.

Spanischer Tomatensalat

In einem spanischen Tomatensalat findet man rote und gelbe Kirschtomaten, die jeweils halbiert sind. In einer Pfanne röstet man kleingeschnittenes Weißbrot und Knoblauch und lässt anschließend beides auskühlen.

Währenddessen verrührt man Öl, Tomatensaft sowie Salz und Pfeffer und gibt ganz zum Schluss den abgekühlten Knoblauch dazu. In eine große Salatschüssel kommen die halbierten gelben und roten Tomaten, kleingeschnittene Frühlingswiebeln und Sellerie sowie die Salatsoße. Alles wird gut vermischt und mit den zuvor leicht gerösteten Brotstücken serviert.

Chinesischer Tomatensalat

Ein chinesischer Tomatensalat besteht neben den großen roten Tomaten noch aus

  • Sellerie
  • Zwiebeln
  • Knoblauch und
  • Ingwer.

Tomaten und Sellerie werden in Scheiben geschnitten und – im Gegensatz zu den anderen Tomatensalaten - mariniert. Dazu bestreut man sie mit Salz und Zucker und lässt die Marinade etwa zwanzig Minuten einziehen. Frühlingszwiebeln werden kleingeschnitten, Ingwer und Knoblauch gehackt und in eine große Schüssel gegeben.

In einer Pfanne erhitzt man dann Distelöl und Sesamöl und gibt diese Ölmischung darüber. Nun kommen die Tomatenscheiben dazu sowie je nach Geschmack Pfeffer und Sojasauce.

Reife Tomaten enthalten viele gesunde Wirkstoffe. Da die meisten Inhaltsstoffe fettlöslich sind, werden diese vom Körper besser aufgenommen, wenn die Tomaten mit etwas Öl verspeist werden.

Tipps zum Kauf von Tomaten

Wenn wir Tomaten kaufen, sollten wir zu einheimischen Tomaten greifen, statt importierte Tomaten aus Spanien, Italien oder Holland in den Einkaufswagen zu packen. Denn deutsche Tomaten haben aufgrund des kürzeren Transportweges mehr Vitamine und schmecken zudem aromatischer.

Nach dem Einkauf sollten die Tomaten aus der Plastiktüte genommen, aber nicht in den Kühlschrank gelegt werden. Da die Tomate Sonne und somit Wärme gewohnt ist, verliert sie im kalten Kühlschrank ihr Aroma und verhärtet.

Idealer Aufbewahrungsplatz ist ein luftiger und schattiger Ort. Informieren Sie sich in unserem separaten Artikel rund um die Lagerung von Tomaten.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • tomatoes 2 © Olga Lyubkina - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema