Butterkäse

Der Butterkäse zählt zum Schnittkäse. Der milde Butterkäse wird hierzulande sehr gerne gekauft. Diese Käsesorte enthält viel Kalzium und Mineralstoffe und ist sehr vielseitig verwendbar. Lesen sie hier alles über den Butterkäse.

Der Butterkäse ist sehr mild im Geschmack

Im Gegensatz zum Appenzeller ist der Butterkäse eine sehr milde Käsesorte. Diese Käsesorte enthält viel

Der Fettgehalt liegt meist zwischen 30 und 45 Prozent.

Herstellung

Hauptzutat bei der Herstellung ist, ebenso wie beim Appenzeller, die Kuhmilch. Dieser werden Milchsäurebakterien und Lab hinzugefügt. Während der Reifezeit kommen dann noch Schimmelpilzkulturen oder Bakterien hinzu.

Je nachdem, wie lange die Reifezeit beträgt und auch wie hoch die Luftfeuchtigkeit in den Lagerräumen ist, schmeckt Butterkäse nicht immer gleich.

Zubereitungsmöglichkeiten

Aufgrund seines milden Geschmackes ist der aus Deutschland stammende Butterkäse für viele unterschiedliche Gerichte geeignet. Man kann ihn

  • auf einer Käseplatte servieren
  • mit Trauben kombinieren oder auch
  • für Gratins

verwenden. Butterkäse schmilzt gut und wird daher auch gerne für Pizzen oder auch als Käse für eine Käsesoße verwendet. Kauft man den Butterkäse am Stück, so bleibt er lange Zeit aromatisch frisch, wenn er richtig gelagert wird.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • breakfast with cheese, olive, tomato and bread © sarit saliman - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema