Wiegen

Babywiegen oder Kinderwiegen aus Holz werden nach kindgerechten Vorgaben gebaut

Wiegen bestehen aus einem gepolsterten Kinderbett in der Größe des Säuglings sowie einem Gestell, das sich schaukeln lässt. Sie werden häufig zum Einschlafen benutzt, denn das Schaukeln beruhigt die Kinder und gibt ihnen die benötigte Geborgenheit.

Mobilé mit kleinen Stofftieren über Babybett, Wiege
Cradle © Dmitry Bairachnyi - www.fotolia.de

Die Wiege ist meist das erste Bettchen eines Säuglings.

Merkmale

Sie ist überwiegend aus Holz gefertigt und mit Gitterstäben rings herum versehen. Das Baby kann in einer Wiege sanft in den Schlaf geschaukelt werden, wobei die Schaukelfunktion bei einigen Herstellern auch fixierbar ist. Viele Babys mögen es auch gerne, wenn über der Wiege ein Stoffhimmel befestigt wird.

Die Wiegen sind meist auf Rollen, so dass man sie im ganzen Haus herum schieben kann und das Baby im schlafenden Zustand nicht umgebettet werden muss. Die Matratze gibt es in verschiedenen Materialien. Spätestens wenn das Baby sich drehen kann, sollte es in einem Bettchen schlafen. Die Gefahr des Herausfallens ist sonst viel zu groß.

Der Stubenwagen als Alternative

Alternative zur Wiege ist der Stubenwagen. Er ist meist geflochten und lässt sich im Gegensatz zur Wiege nicht schaukeln. Welche Schlafstätte die werdenden Eltern für ihr Baby kaufen, ist Geschmackssache. Oftmals werden die Wiegen auch in der Familie vererbt, so dass sich die Frage erübrigt.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Wiegen

Allgemeine Artikel zum Thema Wiegen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen