Dickstes Baby in Kolumbien kommt nun endlich in Behandlung

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Eine Mutter in Bogota, Kolumbien, hat sich nun an eine Wohltätigkeitsorganisation gewandt, nachdem sie gemerkt hat, dass sie mit ihrem Sohn überfordert ist: ihr Baby gilt als dickster Säugling in Kolumbien - er hat das Gewicht eines sechsjährigen Kindes und ist dabei erst acht Monate alt. Die Schuld an dessen Übergewicht gibt die Frau sich selbst, da sie ihren Kleinen immer wieder fütterte, sobald er anfing zu schreien.

Der Junge wurde mit einem Angstsyndrom geboren und sobald sich dieses zeigte, bekam er von seiner Mutter etwas zu essen. Nun wurde durch die Hilfe des Wohltätigkeitsverbandes endlich eine medizinische Behandlung in die Wege geleitet. Nach Angaben der Ärzte müsse man zunächst das Gewicht reduzieren und anschließend stehen ein paar Operationen an.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema