Kinderlieder

Das Singen und Musizieren ist für die Erwachsenen und Kinder gleichermaßen eine große Freude

Lieder, die aus einem kindlichen Text und einer einfachen Melodie bestehen, werden als Kinderlieder bezeichnet. Sie werden beispielsweise von den Eltern zum Einschlafen, Trösten oder Beruhigen aber auch von den Kindern selbst gesungen.

Zwei kleine Jungs hören Musik und singen, Kopfhörer
Two singing boys. One with black headphones © AndreyPS - www.fotolia.de

Bereits in der Schwangerschaft werden die Eltern in spe von dem Thema Kinderlieder verfolgt. Welche Spieluhr gefällt dem Baby wohl am besten? Die Spieluhr, die das Lied "La-Le-Lu" spielt? Oder lieber den "Bi-Ba-Butzemann" oder "Guten Abend, gute Nacht"? Jeder kennt wohl die Kinderlieder noch aus seiner eigenen Kindheit. Oftmals hat man jedoch den genauen Wortlaut nicht mehr im Kopf.

Situationen, in denen Kinderlieder gesungen werden

Bücher, CDs oder auch das Internet können hier weiterhelfen. Jedes Baby und jedes Kind spricht meist auf ein bestimmtes Kinderlied an, das die Mama dann

mehrmals täglich singen muss. Auch

werden die immer gleichen Kinderlieder gesungen. Und besonders den Klassiker "Hoppe, hoppe, Reiter" können auch weniger begnadete Sänger zum Besten geben.

Für die Kinder bedeutet dieses Wiederkehren der immer gleichen Melodien jedoch auch eine Sicherheit, so dass dies bereits für die Kleinsten ganz wichtig ist. Selbstverständlich sind auch viele Papas begeisterte Kinderliedersänger, genauso wie Omas, Opas, Onkel und Tanten. Ab einem Alter von etwa zwei Jahren fangen die Kinder dann an, die Kinderlieder mitzusingen, was sich anfangs sehr drollig anhört.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Tipps zu Kinderliedern

Allgemeine Artikel zum Thema Kinderlieder

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen