Verschiedene Ausführungen von Babybodys

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Babykleidung im Regal in Geschäft

Babybodys gehören zu der Grundausstattung für Babys unbedingt dazu. Sie sind nicht nur niedlich, sondern auch besonders praktisch und bequeme Begleiter im Babyalltag.

Inhaltsverzeichnis

Materialien

Am besten hat man so fünf bis sechs Stück zum wechseln. Bodys aus Öko-Baumwolle oder anderen Naturmaterialien aus kontrolliert biologischem Anbau schonen besonders die zarte und empfindliche Babyhaut. Vor dem ersten Tragen muss ein Body unbedingt gewaschen werden.

Babybodys gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, sie bestehen aus unterschiedlichen Materialien wie Baumwolle, Wolle oder Mischgewebe. Bodys aus Frottee sind besonders weich und kuschelig. Eine hochwertige Feinrippqualität macht den Babybody besonders dehnbar.

Schnitt

Babybodys gibt es mit langem Arm, mit kurzem Arm oder ärmellos. In der Regel werden sie im Schritt mit Druckknöpfen geschlossen, dies ist besonders beim Wickeln sehr praktisch, denn sie müssen nur aufgeknöpft und nach oben geschoben werden und dann kann ganz einfach die Windel gewechselt werden.

Aufmachung

Sie haben den Vorteil, dass sie den Oberkörper warm halten und nicht verrutschen können, so dass der Rücken und der Bauch frei liegen würde. Viele Bodys sind mit niedlichen Motiven bedruckt, sie sind in fröhlich bunten Farben oder mit Mustern versehen. Manche sind auch mit flotten Sprüchen bedruckt und oft findet man auch einen Alloverdruck.

Die meisten haben einen überlappenden Halsausschnitt, damit der Kopf bequem durchschlüpfen kann. Andere haben an der Schulterleiste ebenfalls Druckknöpfe die zum Öffnen und zum Schließen sind, damit der Body bequem aus- und angezogen werden kann. Auch ein bequemer Beinausschnitt ist wichtig.

Oft wird in der Aufmachung zwischen Bodys für Jungen und Bodys für Mädchen unterschieden. Wichtig ist, dass der Babybody pflegeleicht und formbeständig ist. Beim Kauf werden Babybodys meist im Doppel- oder Dreierpack angeboten. Einige Babybodys haben auch einen Polokragen, zum Überziehen kann vorne die Knopfleiste bequem geöffnet werden. Diese Modelle sehen dann auch gleich hübsch aus als Shirt. Für kleine Mädchen findet man Babybodys, die mit Rüschen verziert sind.

Babybodys sind in der Regel von der Größe 56 bis zur Größe 104 erhältlich. Im Sommer, an warmen Tagen reicht es auch, wenn man dem Kind nur einen ärmellosen Body anzieht und als Schlafanzugersatz kann der Body auch unter den Schlafsack angezogen werden.

Grundinformationen und Hinweise zu Babybodys

Zu diesem Artikel

Einsortiert in die Kategorien

Quellenangaben

  • Bildnachweis: babies clothes in shop © Pavel Losevsky - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren