Abführmittel

Mittel zur Entleerung des Darms

Durch Abführmittel wird die Entleerung des Darms erleichtert und beschleunigt. Meistens werden Abführmittel bei einer Verstopfung und vor diagnostischen oder operativen Eingriffen eingesetzt.

Bunte Tabletten verpackt auf Stapel auf weißem Hintergrund
different pills isolated on white © Evgeny Rannev - www.fotolia.de

Abführmittel, medizinischer Fachbegriff Laxativa, sind Wirkstoffe, die eine Verstopfung des Darms rückgängig machen können. Sie regen die Stuhlentleerung des Darms an, der aus verschiedenen Gründen verstopft sein kann. Oft ist eine unausgewogene Ernährung Grund dafür. Abführmittel werden aber nicht nur bei Verstopfung eingesetzt.

Medizinische Anwendung

Auch etwa

werden sie eingesetzt, um den Darm zu reinigen. Zu den weiteren Anwendungsgebieten zählen:

Bei der Darmspieglung dient dies der besseren Sicht auf die Schleimhäute.

Wirkprinzipien der Abführmittel

Abführmittel können unterschiedliche Wirkungen zeigen. Dazu gehören:

  • die Förerung der Darmaktivität
  • die Quellung der eingenommenen Quellstoffe
  • Erhöhung der Wasserabgabe in den Darm
  • Erhöhung des Kot-Gleitvermögens und die
  • Zurückhaltung des Wassers im Darm.

Pflanzliche Abführmittel

Überlieferungen zufolge werden Abführmittel schon seit einigen tausend Jahren eingesetzt. So kannten die Ägypter beispielsweise schon natürliche Abführmittel wie

Auch

zählt man zu den natürlichen Abführmitteln.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Abführmitteln

Allgemeine Artikel über Abführmittel

Kreuzdorn in der Natur und Heilkunde

Kreuzdorn in der Natur und Heilkunde

Der Kreuzdorn, auch Hexendorn oder Hirschdorn genannt, ist in Europa, Afrika und Asien zu Hause. Der winterharte Strauch hat kleine schwarze Beeren.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen