Kuchen mit wenig Kalorien - Genuss auf die schlanke Art

Beeren, Kirschen, Äpfel - Obst hat im Sommer Hochkonjunktur. Denn mit Obst kann man seinem Körper schnell etwas Gutes tun und dabei ist es lecker. Sommerkuchen sind eine willkommene Abwechslung zum reinen Obst. Und auch, wer eine Diät macht, muss nicht unbedingt auf Kuchen verzichten.

Kuchen und Diät passen nicht unter einen Hut? Wir geben Tipps, um kalorienarmen Kuchen diätgerecht zu backen

Leckere Ideen für Sommerkuchen

Schokoladentorte in der Nachmittagshitze? Buttercreme im schwülheißen Sommer? Mächtige Marzipantorte am Kaffeetisch bei 30 Grad? Süße Teilchen, Torten und Kuchen kommen im Sommer schlicht nicht gut an. Im Gegensatz dazu haben Obstteilchen, Joghurttorten und kühle Käsekuchenvariationen Hochkonjunktur.

Der Sommer bietet viel Abwechslung im Bezug auf die Dekoration von Torten und Kuchen. Wer seinen Kaffeegästen eine Freude machen will, kann mit ein paar kleinen Tricks aber auch aus einem schweren Kuchen einen leichten machen.

Käsekuchen light

Käsekuchen beispielsweise ist in der Regel recht schwer, weil viel Quark und saure Sahne verarbeitet wird. Mit einem knusprigen Boden aus Haferkeksen und fettarmem Quark statt Doppelrahmstufe wird der mächtige Geschmack schon deutlich verringert.

Verwendet man dann für das Topping statt saurer Sahne Schmand, schmeckt es noch frischer. Nur mit der Hälfte des angegebenen Zuckers und mit Himbeeren oder Johannisbeeren auf dem Kuchen wird die Süße reduziert und damit der Kuchen sommertauglich.

Quark und Joghurt

Überhaupt sind knusprige Böden und Joghurtanteile in Sommerkuchen ein Muss. Außerdem sollte Kuchen und Torte im Sommer nicht zu süß sein, weil dies den Eindruck von mächtigem Geschmack verstärkt.

Obstsorten wie Rhabarber, Johannisbeeren oder Himbeeren sind nicht zu süß und je süßer die Frucht im Kuchen, desto weniger Zucker sollte man verwenden. Weiterhin gilt: je mehr Quark oder Joghurt im Kuchen verarbeitet sind, desto besser muss er gekühlt werden. Damit schmeckt er nicht nur besser, sondern er hält sich auch länger frisch.

Biskuit-Rollen

Auch leichte Biskuit-Rollen, gefüllt mit Joghurt-Creme und Beeren, können im Sommer gut gekühlt ein echtes Highlight beim Kaffeeklatsch sein. Ebenso Schichtkuchen mit verschiedenen Obstsorten, wobei die trennenden Schichten ebenfalls aus Quark oder Joghurt, eventuell verfeinert mit einem Schuss trockenem Weißwein, bestehen sollten.

Obstvielfalt

Frau isst Obstkuchen

Im Spätsommer, wenn es die ersten Pflaumen und Äpfel im Garten gibt, können auch diese zu herrlich frischen Sommerkuchen verarbeitet werden. Richtig karibisch hingegen sind Kuchen und Torten mit Kokos und Ananas oder Mango.

Zu einem leckeren Cocktail gut gekühlt am Abend serviert lassen sie echtes Urlaubsfeeling aufkommen. Und für alle Kuchen gilt: Kreativität ist gefragt! Diese in der heimischen Küche zu entfalten, ist dann die Krönung eines herrlichen Sommertages, der, wie der selbst gemachte Kuchen zu einem unvergesslichen Moment der warmen Jahreszeit wird.

Auch, wer dabei ist abzunehmen, muss nicht unbedingt auf den Genuss von Kuchen verzichten...

Kaffeekränzchen trotz Diät

Das, was ein Glas Wein am Abend ist, ist ein Stück Kuchen am Nachmittag. Ein Garant für den Hauch von Festlichkeit und zugleich Gemütlichkeit.

Sich ganz von der süßen Verführung loszusagen, ist deshalb nicht nur aus geschmacklichen Gründen schwer. Mit einem Bissen Kuchen ist schließlich auch immer eine bestimmte Wohlfühlatmosphäre verbunden. Für alle Kuchenliebhaber mag deshalb die Nachricht erfreulich sein, dass eine Diät nicht zwangsläufig ein harscher Abschied von der leckeren Krümelei sein muss.

Das Problem an Kuchen ist eigentlich "nur", dass sie meistens mit übermäßigem Fett und Zucker vollgepackt sind. Wenn wir von Sahnetorten absehen, steckt in der Regel der Großteil der aus Fett und Zucker stammenden Kalorien im Kuchenboden.

Der Belag kann jedoch auch für Ärger bei der morgendlichen Gewichtskontrolle sorgen. Selbst Fruchtkuchen, die auf den ersten Blick ziemlich diätverträglich aussehen, können mehr Zucker in sich bergen, als eine ganze Tafel Schokolade.

Doch bevor Sie dem Teigwarenparadies komplett abschwören, sollten Sie sich im Sinne der Sozialverträglichkeit eher lieber einen moderaten Genuss angewöhnen und statt einer normalen Portion mit einem kleineren Stück den darbenden Gaumen befriedigen. So können Sie beim Nachmittagskaffee mit Freundinnen trotzdem dabei sein, ohne als die ach so figurbewusste Spielverderberin dazustehen.

Tipps zum kalorienarmen Backen

Eine andere mögliche Lösung wäre es, einen Kuchen zu backen, den Sie getrost im Rahmen einer Diät verzehren können, ohne anschließend am schlechten Gewissen zu verkümmern.

Dabei ist es ein guter Anfang, nur soviel Teig wie absolut nötig zu verwenden. Teig ist Zucker und daher sollte der vergitterte Apfelkuchen lieber ohne Teiggitter in den Ofen geschoben werden. Diese einfache Änderung sorgt bereits für eine drastische Reduktion der Kalorien.

Beim Belag sollten Sie immer zu Früchten und Obst tendieren und jeglichen Zucker vermeiden. Ungesüßter Apfelmus ist übrigens ein hervorragender Ersatz für Zucker und Butter.

Anstatt mit Sahne, Vollmilch und Eigelb die nötige Bindung zu erzielen, können Sie auf Eiweiß und fettreduzierte Milch ausweichen.

Mit Magerquark und einer bunten Beerenauslese lässt sich unter Berücksichtung der oben genannten Tipps ein perfekter Spätsommerkuchen backen, der Ihren Diät-Bemühungen keinerlei Abbruch tut.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • girlfriends-9 © Patrizia Tilly - www.fotolia.de
  • Pretty woman eating the cake.. © Kurhan - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema