Die Schalotte

Schalotten werden ähnlich wie die Küchenzwiebeln verwendet. Sie gehören zur Gattung der Lauchgewächse.

Schalotten eignen sich in roher Form bestens als Salatzutat; auch die jungen Blätter kann man hinzugeben

Anbau und Merkmale

Wer einen Gemüsegarten hat und robuste Gemüsepflanzen sucht, der sollte Schalotten anpflanzen. Auch Anfänger können damit schon eine relativ beachtliche Ernte einholen. Die Zwiebeln werden im Frühjahr gepflanzt und können im Hochsommer geerntet werden.

Kann man die Schalotten nicht gleich verbrauchen, so ist dies kein Problem. Man kann sie monatelang lagern - auch draußen. Schalotten sind nicht so scharf wie die normalen Speisezwiebeln. Sie schmecken aber trotzdem aromatisch und würzig. Von ihrem Aussehen her ähneln die Schalotten jedoch sehr stark der Speisezwiebel, nur sind sie wesentlich kleiner und auch länglicher.

Während man die Speisezwiebeln ohne Probleme in der Pfanne anbraten kann, sollte man dies bei den Schalotten unterlassen. Sie schmecken danach nämlich äußerst bitter.

Verwendungsmöglichkeiten

  • Auch die Schalotten kann man roh essen. Ihr Geschmack passt beispielsweise bestens als Gewürz zu Salaten. Dazu schneidet man die Schalotten in Würfel oder Streifen.

  • Genauso kann man die Schalotten aber auch wie Gemüse dünsten oder die Suppe damit würzen.

  • Jüngere Blätter an den Schalotten kann man ebenfalls z.B. in den Salat geben und wie Schnittlauch verwenden.

Schalotten werden durch das Anbraten in der Pfanne bitter im Geschmack
Schalotten nicht braten

Tipps zum Kauf

Kauft man im Supermarkt Schalotten, so hat man meist nur eine recht geringe Auswahl, obwohl es die Schalotten in unterschiedlichen Sorten gibt.

  • Pikant und süß schmeckt beispielsweise die "Grau Schalotte Griselle".
  • Wer Schalotten in Ringe schneiden möchte, sollte die Sorte "Longor" bevorzugen.

Heilwirkung

Auch die Schalotten haben eine Heilwirkung, auch wenn diese nicht so bekannt ist wie die Heilwirkung der Küchenzwiebel. Wer regelmäßig Schalotten isst - egal in welcher Form -, erkrankt Untersuchungen zufolge seltener an Magenkrebs. Außerdem wirken Schalotten entzündungshemmend.

Quellen:

  • Mannfried Pahlow: Das große Buch der Heilpflanzen: Gesund durch die Heilkräfte der Natur, Nikol Verlagsgesellschaft, 2013, ISBN 3868201912
  • Andrew Chevallier: Das große Lexikon der Heilpflanzen: 550 Pflanzen und ihre Anwendungen, Dorling Kindersley Verlag GmbH, 2017, ISBN 3831032327
  • Ingrid Schönfelder, Peter Schönfelder: Das neue Handbuch der Heilpflanzen: Botanik, Drogen, Wirkstoffe, Anwendungen, Kosmos, 2004, ISBN 3440093875
  • Peter Emmrich: Kurzcharakteristik Die Kraft der Heilpflanzen, Weg zur Gesundheit, 2017, ISBN 3925207317
  • Bernhard Uehleke, Johannes Mayer, Kilian Saum: Handbuch der Klosterheilkunde: Neues Wissen über die Wirkung der Heilpflanzen. Vorbeugen, behandeln und heilen, Zabert Sandmann, 2008, ISBN 3898832260
  • Karin Buchart, Miriam Wiegele, Andreas Leitner: Die Natur-Apotheke: Das überlieferte und neue Wissen über unsere Heilpflanzen, Servus, 2019, ISBN 9783710401718
  • Vital Experts: HEILPFLANZEN - Das Naturheilkunde Buch, 2019, ISBN 1713160064
  • Ursel Bühring: Alles über Heilpflanzen: Erkennen, anwenden und gesund bleiben Kindle Ausgabe, Verlag Eugen Ulmer, 2007, ISBN 3800149796
  • Ursel Bühring: Heilpflanzenrezepte: Die besten aus der Freiburger Heilpflanzenschule, Verlag Eugen Ulmer, 2014, ISBN 3800179962
  • Siegrid Hirsch: Kräuter-Rezeptbuch: Hausmittel & Salben, Säfte & Marmeladen, Kräuterwein & Liköre, Essig & Öl, Freya, 2014, ISBN 3902540001
  • Peter Spiegel: Das BLV Heilkräuter-Buch: Gesundheit aus der Natur, BLV, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH, 2013, ISBN 3835409751

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft. Wie wir arbeiten und unsere Artikel aktuell halten, beschreiben wir ausführlich auf dieser Seite.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Bildnachweise:
  • Gemüsezwiebeln © Twilight_Art_Pictures - www.fotolia.de
  • White Paper Notes © Giraphics - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema